Aufnahmen in 4K oder doch lieber 1080p?

  • Hallo Leute,


    ich habe mir auch die 622GW gekauft. Die Halterung ist an der Scheibe, das Kabel ist verlegt und die Kamera ausgerichtet.

    Die Auflösung habe ich zunächst auf 4K gestellt. Dazu meine Frage: lohnt es sich oder ist man mit 1080p genau so gut bedient?

    Ich werde auch eine kleine Schnur um die Halterung und den Spiegel binden. Sollte der Kleber mal abgehen, purzelt die Kamera nicht durch die Gegend.


    Danke vorab

  • Wenn Du möchtest kannst Du uns gerne ein paar Fotos zeigen *top*


    Grüße hoko
    Es ist fast wie im richtigen Leben... darum heißt das hier auch Erde und nicht Paradies!


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen.

  • Hallo,

    nun konnte ich die Kamera testen und sie konnte mich nicht auf ganzer Linie überzeugen. Da ich ein Fahrzeug mit etwas härterem Fahrkomfort habe, ist auch viel Bewegung während der Fahrt. Vom Bildstabilisator ist leider nicht viel zu erwarten. Es ist ein Saugnapf für die Befestigung an der Scheibe dabei, jedoch habe ich mich für das Festkleben (ist Standartmäßig vorgesehen) entschieden. Die Kamera ist vom Gewicht her sehr wertig und recht schwer. Meiner Meinung nach ist das hohe Gewicht für die Bewegung verantwortlich. Ich hatte vorher eine iTracker GS6000-A7, welche viel weniger wog.

    Die Auflösung ist zwar groß, macht mich aber nicht wirklich glücklich. So fuhr ich von Frankfurt nach Luxemburg und zurück. Leider war bei voller Auflösung (4K) nur die Rückfahrt auf dem 256GB großen Speicher. Aus diesem Grunde habe ich die Auflösung einen Schritt niedriger eingestellt (1440) und werde es noch in ruhe testen. Natürlich habe ich vor der Fahrt die neueste Firmware installiert.
    Der Nextbase Player macht was er soll, jedoch hätte ich mir gewünscht, das man die verschiedenen Fenster selbst in der Größe anpassen könnte. Mir ist das Fenster mit der Kartenansicht zu klein, obwohl ich es auf einem 43 Zoll Monitor mit 4K betreibe.
    Schön dagegen ist, das man mit dem Player auch einzelne Filme zusammenfügen und schneiden kann.

  • Also ich vergleiche gerade die Nextbase 622GW mit 4K und die Garmin Dash Cam 56 mit 1440p. Die höhere Auflösung macht sich nicht bemerkbar, der Detailgrad und die Schärfe der beiden Kameras sind nahezu identisch. Ich habe extra die Auflösungen der Videos in den Datei-Detailinfos überprüft, da ich nicht glauben konnte, dass das wirklich 4K sind. Aber tatsächlich weisen die Videos eine Auflösung von 3840x2160 auf, also 4K. Dafür, dass 4K das Alleinstellungsmerkmal von Nextbase ist, finde ich das etwas enttäuschend.

  • Ja, die 4k bei Nextbase 622GW ist auch in meinen Augen enttäuschend. Da sie auf Entfernung doch etwas schwammig wirkt und Kennzeichen nur schwer zu lesen sind.

    Kann die Viofo A129 Pro doch etwas besser, auch wenn dort das Bild im gesamten nicht so toll wirkt, vor allem bei Dunkelheit.

  • Nein, die löscht die Dateien erst wenn die Karte voll ist.

    Und bin ich auch froh drum, weil ich nicht immer daran denke auf den Knopf zu drücken. So kann ich dann wenn ich zu Hause bin, mir den entsprechenden Clip raussuchen und bearbeiten.

  • OK, danke. Naja, ohne datenschutzkonforme Aufzeichnung befindet man sich halt ständig in einer rechtlichen Grauzone. Außerdem sammelt man damit halt im Zweifelsfall Beweise gegen sich selbst... :saint: Daher war mir wichtig, auf eine entsprechende Kamera umzusteigen.

  • Kann man so sehen.


    Ich jedenfalls möchte schon selbst entscheiden, welches Material gespeichert wird, und nicht meine kompletten Fahrten dokumentieren, das hat ja auch was mit Privatsphäre zu tun. Und mit den bisherigen Geräten, die diesen Privacy-Modus (den Namen find ich sehr treffend) nicht haben, wird halt erstmal alles unnötig dokumentiert, bis zur Überschreibung - das widerspricht ja auch dem Prinzip der Datensparsamkeit, auch Bestandteil der DSGVO.