Interview + Ausstrahlung | SWR Anfrage zwecks Dashcams

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Interview + Ausstrahlung | SWR Anfrage zwecks Dashcams

    ich habe heute folgende Mail erhalten, mit der Bitte den Inhalt zu sharen :)

    ....
    ich arbeite für die Sendung Zur Sache Baden-Württemberg und wir wollen in unserer Sendung am 27.07. (nächsten Donnerstag) über Dash Cams berichten, nachdem jetzt das Oberlandesgericht in Stuttgart entschieden hat, eine Dash Cam Aufnahme bei einem Schadenersatzprozess als Beweismittel zuzulassen. Dafür bin ich auf der Suche nach Baden-Württembergern, die selbst eine Dash Cam haben, vielleicht auch schon mal einen Unfall oder ähnliches gefilmt haben und die mir sagen, wieso sie eine Dash Cam haben, was sie sich von dem Urteil erhoffen etc.Dreh wäre nächste Woche Dienstag oder Mittwoch - ganz Baden-Württemberg ist ok :)

    Vielleicht haben Sie ja selbst Interesse - Sie betreiben ja schließlich das Forum. Ansonsten wäre es super, wenn Sie meine Anfrage im Forum verbreiten könnten - gerne auch mit meinen Kontaktdaten.

    Ich freue mich über Ihre zügige Rückmeldung - schreibe zur Sicherheit auch nochmal auf fb.Besten Dank und herzliche

    Grüße
    Nina Funke-Kaiser

    SWRSüdwestrundfunk

    70150 Stuttgart

    Der Autor hat diesen Text versteckt. Zum Einloggen oder Registrieren hier klicken.



    Anfragen zu Interviews


    Sammelthread: Interviewanfragen aus TV und Co
    ------------------

    echt ey....hab ich zuviel PRO Dashcam gesprochen? das dass alles weggeschnitten wurde?



    Positiv war jedoch:

    Dashcamuser wurden nicht als Denunzianten betitelt. Der Grund des nutzen einer Dashcam wurde nicht verdreht. Ein neutraler Beitrag eben. Ich fand den Thematisch jedoch eher etwas "light", so als haette man Angst da nen richtigen Beitrag zu machen. Ich hab soviel gelabert und Beispiele genannt.....Darunter auch das ich nicht glaube das wenn ich einen Unfall habe wo Insassen oder Totalschaden unterm Strich steht - das dies ein normal denkender Richter ablehnt.
    ------------------

    Hast Du gut gemacht Mario :)

    Aber der Beitrag ist doch relativ dünne. Warum machen die ein riesen Interview, wenn zum Schluss all das von Dir gesagte heraus geschnitten bzw. nicht verwendet wird?

    Wenigsten werden Dashcams nicht pauschal verteufelt und die "falsche" Aussage des Datenschutzbeauftragten widerlegt.

    Der SWR wollte wohl keine Werbung machen und hat nicht den Namen der Dashcam (GS6000-A7 - optimierte Version von autokamera-24.de) im Beitrag genannt. Auch haben sie leider keinen Ausschnitt vom Dashcamforum gezeigt. Es hätte Dir einige neue Besucher gebracht :/

    Beste Grüße
    Torsten
    Dashcam-Wiki.de *rock*
    Aktuelle Dashcam-Wiki Autoren hier im Dashcamforum: Steve, Mani, Torsten

    Urheberhinweis: Dritten ist eine Übernahme oder Veröffentlichung der in Beiträgen platzierten Fotos nur mit entsprechender Nutzungslizenz gestattet. Die Berechnung der Lizenzgebühren erfolgt nach MFM.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Dashcam Wiki“ ()

    Cool, eines meiner Videos wurde auch reingenommen. Im Großen und Ganzen ein guter Bericht, zumindest wird die Dashcam nicht ins schlechte Licht gerückt. Hätte mir gewünscht dass die "klassische" Dashcam mehr Thema gewesen wäre anstatt die Cam vom Radfahrer, aber hat ja irgendwo den gleichen Zweck, ist also verständlich.
    Ich schätze mal dass das Format einfach nicht mehr als so einen kurzen Bericht zulässt, oder irre ich mich da?
    Mein Dashcam-Kanal auf YouTube: www.youtube.com/c/BavarianDashcam
    Es wurde ja bereits schon eine Woche verschoben, weil letzte Woche das Kartellzeugs kam und zusammen mit den Dashcams wohl zu Autolastig waere. Ich denke mal man ist da noch etwas vorsichtig mit Berichten. Wir werden ja sehen wenn es noch mehr akzeptierte Gerichtsfaelle gibt ob es sich dann aufs Format auslegt - ich schaetze schon :)
    ------------------

    Ja den Beitrag fand ich auch etwas dünn. Aber mehr oder weniger neutral. Man konnte aber sehen wie ungenau die Infos über Dashcam eigentlich sind.
    Datenschutz sagt verboten, Polizei drückt Auge zu.
    Wenn es dem Datenschutz nach geht ist es verboten? Dann verlange ich sämtliche Überwachungskameras zu entfernen die öffentliche Plätze filmen. Bahnhöfe, Innenstadt, Flughafen etc.
    Ach der Staat darf das? Na klar, gehen ja auch ganz sensibel damit um.

    *grrr*
    Darf nicht drüber nachdenken, macht mich nur wieder aggressive.

    Ist aber auch normal das bei Interviews, viel gefilmt und aufgenommen wird. Am Ende sieht man dann nur ein paar Minuten. Je nach länge des Beitrags.
    Ich fand den Beitrag etwas dünn, aber dafür in Bezug auf die Dashcam im Auto neutral.

    In Bezug auf den Radfahrer enthält der Beitrag einen sachlichen Fehler. In einer Szene zwingt der Radfahrer ein Taxi zum Anhalten. Im Kommentar dazu heißt es, dass es sich um eine Fahrradstraße handeln solle, in welcher Radfahrer Vorrang haben. In eine Fahrradstraße dürfen jedoch nur Fahrräder, es sei denn, Zusatzzeichen erlauben weitere Fahrzeuge. Aber das Zeichen für die Fahrradstraße ist nirgends zu sehen. Vielmehr ist auf der linken Straßenseite das Verkehrszeichen 267 "Verbot der Einfahrt" mit dem Zusatzzeichen "Für Radfahrer frei" zu erkennen. Es handelt also nicht um eine Fahrradstraße, sondern die Ausfahrt einer Einbahnstraße, welche für Radfahrer in beide Richtungen freigegeben ist.

    Der Radfahrer ist dunkel gekleidet, damit schlecht zu erkennen und sieht für mich aus wie das Negativbeispiel für einen Fahrradkurier.
    Bilder
    • vlcsnap-2017-08-04-15h44m38s490.png

      1,14 MB, 1.280×720, 16 mal angesehen
    • 2017-08-04 16_16_25-StVO Anlage 2 – Opera.png

      20,36 kB, 603×258, 9 mal angesehen
    • 2017-08-04 16_17_29-StVO Anlage 2 – Opera.png

      25,12 kB, 582×261, 15 mal angesehen
    Dateien
    Gruß Frank
    Hallo @BluePearl,

    schau mal hier:
    swrmediathek.de/player.htm?sho…7a-11e7-9046-005056a12b4c

    Beste Grüße
    Torsten
    No Spam!
    Jeder, der uns gut findet, findet uns auch ohne Schleichwerbung :thumbsup:

    Autokamera24 verkauft nicht bei Amazon.
    • Schlechter Lohn und schlechte Arbeitsbedingungen werden von Autokamera24 nicht unterstützt
    • Auch kostenfreie Leistungen & Services, wie u.a. Firmware-Update-Service oder kostenfreie Prüfung und optimale Vorkonfiguration der Dashcam vor dem Versand, wären aufgrund der pro Verkauf anfallenden Amazon-Gebühren nicht machbar
    Dafür aber mehr als eine halbe Seite heute in der Stuttgarter Zeitung.

    Gestern hat der BGH die Verwertung der Aufnahmen aus Dashcans geprüft.
    Am 15. Mai soll das Urteil fallen.
    Verkehrsexperten, Juristen, Versicherer und Polizisten warten gespannt auf das Urteil aus Karlsruhe.

    Noch ist die Rechtslage unklar.
    Ursache für das Ganze ist ein Fall aus Magdeburg, bei dem die Schuldfrage vonseiten des Gutachters nicht geklärt werden konnte. Er hält die Aussagen beider Seiten für glaubwürdig.
    Die Aufnahmen einer Dashcam des einen Fahrers, der damit seine Unschuld beweisen könnte, werden weder vom Amts- noch vom Landgericht berücksichtigt.
    Versicherer und Polizei sind dafür, eine Verkehrsrechtlerin und Datenschützer natürlich dagegen. Alles mit der Begründung: Wenn hier Jeder gegen Jeden und dann mit der Begründung : "Knöllchen-Horst" und so weiter und so weiter.

    Also BGH! Und alle, ich glaube auch "wir" alle - im Forum - sind mehr als gespannt!

    Grüße
    Doeffi
    Der größte Feind des Wissens ist nicht die Unwissenheit, sondern die Illusion wissend zu sein.