Wichtig Visiondrive VD-9500H (im Set mit VD-700H)

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Visiondrive VD-9500H (im Set mit VD-700H)

    HD Autokamera - Visiondrive VD-9500H im Set mit VD-700H

    gps-fahrzeugkamera-visiondrive-vd-9500h_schraeg.png

    HD-Aufnahmen nach vorn und hinten? Die GPS-Auto-Blackbox macht's möglich!

    Das VD-9500H Set besteht aus der HD-DashCam VD-9500H, der Zweit-HD-Kamera VD-700H und allen notwendigen Montage- und Anschlussteilen. Die Autokamera ermöglicht neben der doppelten HD-Videoaufnahme das Mitschneiden von GPS-Positionen, Audio, Datum und Uhrzeit. Über den G-Sensor werden spezielle Ereignisaufnahmen ausgelöst, welche mit Hilfe der mitgelieferten Analysesoftware schnell und unkompliziert ausgewertet werden können.

    Der integrierte Parkmodus reagiert zusätzlich auf Bewegungen im Blickfeld der Hauptkamera und sorgt so auch bei längerem Stillstand des Fahrzeuges für Sicherheit.

    Perfekt für den Einsatz als Rückfahrkamera

    ...denn über den 3,2" Touchscreen lässt sich nicht nur das Gerät konfigurieren sondern auch die Live-Aufnahme der beiden Module betrachten. Nutzen Sie die Zweitkamera und das Display mit einer Auflösung von ganzen 848x480 Pixeln für einen anderen Blickwinkel, den Fahrzeuginnenraum oder die Sicht nach hinten.

    Gespeichert werden die Aufzeichnungen im universellen AVI-Format, sodass keine Umwandlung der Dateien notwendig ist und Sie Ihre Fahrten auch problemlos auf dem Mac oder Linux nachverfolgen können.

    Probleme mit bedampfter Scheibe? Die Frontscheiben neuerer Fahrzeuge sind häufig mit einem Schutzfilter bedampft, der den GPS-Empfang wenige Zentimeter hinter der Frontscheibe stark einschränken kann. Das mitgelieferte GPS-Modul der VisionDrive VD-9500H sorgt für Abhilfe durch seine Kabelverlängerung zur Befestigung an beliebiger Stelle im Auto.

    Funktionen:

    • Aufnahme: Videoaufnahme in HD (Haupt- sowie Zweitkamera)
    • 24 Stunden Schleifenaufnahme / Manuelle Aufnahmesteuerung
    • Notfallaufnahmen: Startet eine manuell ausgelöste Aufnahme
    • Ereignisaufnahmen: 10 Sekunden vor Ereignis, danach bis zu 60 Sekunden
    • Parküberwachung: Reduzierte Bildaufnahmefrequenz
    • Bewegungserkennung löst Ereignisaufnahme aus
    • Hohe Sensitivität des G-Sensors
    • Touchscreen: Live-Darstellung der Aufnahme
    • Umschalten der Ansicht: Haupt- bzw. Zweitkamera

    Technische Daten:

    • Abmaße (B/H/T): 100 mm / 77 mm / 30 mm
    • Kameras: 2x HD Color CMOS Digitalkamera
    • Auflösung: 1280x720 Pixel
    • Bildfrequenz: 30 fps
    • GPS-Modul: externes SiRF IV GPS-Modul
    • G-Sensor: 3-Achsen-Sensor (X / Y / Z)
    • Stromversorgung: 12 V - 24 V über Zigarettenanzünderanschluss
    • Interne Batterie: Doppelschichtkondensator für Notfallversorgung
    • Display: 3,2" TFT Touchscreen
    • Auflösung: 848x480 Pixel
    • Einstellung der Kamera
    • Audio: Integriertes Mikrofon + Lautsprecher
    • Lichtbedarf: Min. 0,1 Lux
    • Aufnahmewinkel: 126° (Hauptkamera), 130° (Zweitkamera)
    • Kamerawinkel: Vertikal 65° (Hauptkamera), Vertikal 360° (Zweitkamera)
    • Arbeitstemperatur: -20°C bis +65°C
    • Speichermedien: SDHC / SDXC kompatibel, 1 GB bis 128 GB, min. Klasse 6
    Hallo mycom!

    Vielen Dank für die ausführliche Beschreibung des Artikels.

    Hierzu hätte ich auch direkt mal eine Frage. Ich habe die VisionDrvie ca. 2014 gekauft, jedoch erst jetzt einbauen lassen. Schon beim erstmaligem verbinden mit dem Strom trat ein Fehler auf. Die Cam lässt sich zwar starten, sodass Strom zwar drauf ist, jedoch nur bis zu dem "Herzlich Willkommen", nachdem ich sogar bereits die SD Karte gewechselt und das neueste Up-Date installiert habe, änderte sich nicht wirklich dran. Jedenfalls kam ich bis zu dem Punkt, wo ich den Touchscreen kalibrieren konnte, doch danach startete das Gerät ständig wieder neu. Im Internet finde ich nichts und auch der Laden kann mir genauso wenig helfen, wie die in Australien ansässige Firma, die das Gerät hergestellt hat. Eine Idee, was man jetzt machen kann, ohne das Gerät gleich zwar älter, jedoch bisher ungebraucht weg schmeissen zu können?!
    Wurde denn die Dashcam vor dem Einbau und nach Fertigstellung des Einbaus nicht getestet? Du schreibst, Du hast sie einbauen lassen.
    Falls es eine Fachwerkstatt war, muss doch zumindest ein erfolgreicher Funktionstest durchgeführt worden sein.

    Ich würde als erstes prüfen, ob die Spannung und Leistung des Netzteil dem Soll-Wert der Kamera entspricht.

    Als zweites würde ich die Kompatibilität der Speicherkarte prüfen. Startet diese denn ohne eingesteckte Speicherkarte?
    Falls ja, wurde eventuell die Speicherkarte falsch formatiert. Es wird das FAT32 Dateisystem benötigt.

    Beste Grüße
    Steve
    Dashcam-Wiki.de *rock*
    Aktuelle Dashcam-Wiki Autoren hier im Dashcamforum: Steve, Mani, Torsten

    Urheberhinweis: Dritten ist eine Übernahme oder Veröffentlichung der in Beiträgen platzierten Fotos nur mit entsprechender Nutzungslizenz gestattet. Die Berechnung der Lizenzgebühren erfolgt nach MFM.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Dashcam Wiki“ ()

  • Dies ist eine Werbeanzeige da Sie das Forum als Gast besuchen. Für registrierte User ist das Forum werbefrei.