Viofo A119S selber justieren?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Viofo A119S selber justieren?

    Wie kann ich meine Viofo A119S selber justieren?
    Ich habe meine beiden alten A119S mit einer neuen selektieren A119S verglichen. Die neue selektierte A119S liefert bessere Aufnahmen und Schriftzüge lassen sich besser erkennen.

    Grüße, Tobler
    Ich habe bereits zwei A119S dieses Jahr gekauft. Zu Weihnachten jetzt dann meine Dritte, weil meine Zweite nach nichtmal 3 Monaten bereits kaputt geht. Eigentlich bin ich bis jetzt super zufrieden. Bisher hatte ich den Eindruck das auch die Videoqualität recht gut ist. Zum Vergleich hatte ich vorher eine Rollei 110 und 2018 eine Garmin 55 ausprobiert, welche ich aber schlechter finde. Mein Nachbar hat eine Truecam A7s, die aus meiner Sicht überhaupt keine guten Aufnahmen liefert und viel zu groß und klobig ist - wir haben die Aufnahmen bei fast gleicher Parkposition verglichen.

    Meine zweite A119S (von Oktober 2018) hat zwischenzeitlich ein Macke. Also nach nicht mal 3 Monaten nach dem Kauf. Das Display flimmert und die Kamera stürzt gerne mal ab. Aber sie zeichnet noch auf. Der Support ist sehr schleppend. Der Amazon Händler meint nach etlichen Mails, ich solle die Kamera einsenden. Der Haken: Der Versand in die USA kostet mich 37 Euro. Das ist ein Drittel vom Gerätepreis und das Geld bekomme ich nicht wieder.
    dhl.de/de/privatkunden/pakete-…-staaten-von-amerika.html

    Aus diesem Grund habe ich nun eine Viofo A119S beim deutschen Händler gekauft. Ich hatte mich zusätzlich für ein selektiertes Gerät entschieden, bei dem die Optik optimal justiert ist. Ich hatte diesbezüglich ja schon recherchiert und gelesen. Die selektierte A119S ist nach etwas Wartezeit angekommen und ich habe gleich mal getestet. Die Video sind tatsächlich etwas schärfer, als bei meinen beiden anderen A119S. Die Einstellungen sind gleich.
    Da auf der neuen A119S die Firmware 4.0 drauf ist, habe ich auch bei meinen beiden alten A119S die Firmware 4.0 drauf gemacht. Der freundlichen Support vom deutschen Händler hatte mir sogar kurz erklärt, wie das Update auf meinen alten Geräten durchgeführt werden kann, obwohl ich diese nicht bei diesem Händler gekauft hatte - sehr nett! Aber das Ergebnis bleibt gleich. Die selektierte Viofo A119S liefert etwas schärfere Aufnahmen. Kleine Schriftzüge oder andere Sachen sind besser erkennbar. Zum Vergleich habe ich jeweils alle drei Kameras mehrmals an der Halterung gewechselt. Das Auto war geparkt. So konnte ich wegen der gleichen Szene direkt vergleichen.

    Nun meine Frage: Wie kann ich auch die beiden älteren A119S so einstellen oder justieren, dass diese genauso gute und scharfe Aufnahmen wie die neue selektierte A119S liefern?
    Natürlich habe ich auch beim deutschen Händler schon angefragt. Das justieren der beiden anderen A119S ist zwar prinzipiell machbar, aber wirtschaftlich aufgrund des Aufwands wohl nicht sinnvoll. Der Erfolg ist auch vom Material und Verarbeitung der beiden A119S abhängig. Es gibt wohl Linsen mit unterschiedlicher Güte und unterschiedliche Geräteversionen. Und ohne genaue Kenntnis, welche Geräteversionen ich genau habe, könne man mir nichts weiteres sagen.

    Wie kriege ich also bei meinen beiden anderen A119S ebenso gute Aufnahmen hin?
    Hat schon jemand Erfahrungen oder Vergleiche zu den zusätzlich "optimierten" A119S, welche ja noch bessere Aufnahmen und noch besser sichtbare Bilddetails liefern sollen?

    Grüße, Tobler
    Wenn Du auch Deine zweite A119S bei einem deutschen Händler gekauft hättest, würde jetzt bei Deinem Problem die deutsche gesetzlcihe Gewährleistung gelten. Einen Tipp, wie Du das Problem mit dem Display und Abstürzen ohne große Kosten mit dem Händelr in den USA lösen kannst, habe ich nicht.

    Ich würde schauen, ob eine der beiden anderen Kameras vielleicht Problem in der Halterung der problematischen Kamera haben. Ist das der Fall, würde ich die Stromversorgung prüfen.

    Für ein justieren der Optik müsstest Du wahrscheinlich die Kamera öffnen und am Objektiv drehen. Es gibt bei der A119S verschiedene Optiken mit unterschiedlichem Glasmaterial und Vergütung und mit unterschiedlichem Blickwinkel (135° und 140°) und Fassungen (Metall oder Plastik). Hier können wohl schon 1/100 Millimeter über Schärfe oder Unschärfe entscheiden. Deshalb gibt es wohl auch so viele unterschiedlich gut justierte Geräte mit unterschieldicher Bildschärfe auf dem Markt. Die Bildschfe ist dabei wohl nicht nur von der Genauigkeit der Justierung, sondern von dem Linsenmaterial und Vergütung selbst abhängig. Deshalb kann Dir Dein deutscher Händler wohl auch ohne genaue Kenntnis der Version Deiner beiden anderen Viofo A119S nicht genaueres sagen.

    Ich selber habe 2 Stück der selektierten "und" optimierten Viofo A119S dieses Jahr gekauft und bin absolut bestens zufrieden :)
    Eine ist an der Frontscheibe montiert, die andere an der Heckscheibe.

    PS: Du meinst wahrscheinlich mit Deinem deutschen Händler "Autokamera 24", oder? Der ist nach meiner Recherche offenbar der einzige Händler überhaupt, der sich hier soviel Aufwand mit selektierten und optimierten Dashcams macht. Und er der einzige Händler in Deutschland, der auch die Viofo A119 anbietet. Ich habe da gekauft und würde es wieder tun.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Chrissi“ ()

    Ich finde diesen Beitrag sehr hilfreich: Viofo A119S: Welche Version ist aktuell?

    So, ich hab jetzt nochmal die Aufnahmen aller drei Exemplare miteinander verglichen. Obwohl die Testaufnahmen alle von der gleichen Position im parkenden Auto gemacht sind, sind die Ausschnitte unterschiedlich. Die Ausschnitte zeigen unterschiedliche Bereiche. Das betrifft die Ausrichtung und auch die Größe des Ausschnitts.

    Die erste Viofo A119S vom Februar 2018 zweigt den kleinsten Ausschnitt. Die A119S von Amazon im Oktober gekauft ist von der Größe des Ausschnitt ungefähr gleich zur selektierten A119S vom deutschen Händler, zeigt aber etwas in eine andere Richtung (nach rechts) und das Bild ist leicht unschärfer. Ich vermute mal, dass die A119S vom Feb.2018 den 135° Blickwinkel hat und die beiden neueren haben den 140° Blickwinkel aber unterschiedliche Qualität.

    Ich werde kommende Woche die A119S mit dem defekten Display und Abstürzen an den Amazon USA-Händler senden. Auch wenn der Versand nun 37 Euro kostet. Vielleicht lohnt es sich ja und ich bekommen als Ersatz auch ein Gerät mit besserer Videoschärfe.
    Hallo @Tobler,

    Ich beschäftige mich auch gerade intensiv mit der Viofo A119S und will mir Anfang 2019 zwei Stück zulegen.

    Mit fällt noch ein Variante ein, wo Du die 37 Euro Versandkosten in die USA sparen kannst, jedoch nicht ganz ohne Haken.

    Warum sendest Du Deine defekte Viofo A119S nicht direkt zurück nach Amazon innerhalb Deutschland? Wenn ich bei Amazon rein schaue, sehe ich nur das Angebote aus den USA von "Tony Yang" mit "Versand durch Amazon". Hast Du Deine A119S mit "Versand durch Amazon" erhalten, so kannst Du sie auch direkt nach Amazon in Deutschland zurück senden. So sparst Du die Versandkosten in die USA. Amazon tauscht dann im Namen des Händlers aus den USA aus. Es ist aber nur ein Austausch, geprüft wird glaube ich nix.

    Soweit ich das mal gelesen habe, verwaltet Amazon das Lager als "Warenmix". Das bedeutet, dass nach gleichen Produkten sortiert und verwaltet wird. Amazon sortiert im Lager nicht nach Händler. Wenn ein Händler z.B. eine Viofo A119S zu Amazon einsendet, so kommen die eingesandten A119S auf den Stapel mit anderen A119S, welche von anderen Händlern eingesandt wurden. Amazon weiß nicht, welche Verpackungen genau von welchem Händler stammen. In dem Stapel befinden sich dann A119S aus diversen Quellen welche zu unterschiedlichen Preisen und Qualitäten an die Händler geliefert wurden, die diese dann an Amazon für "Verdand durch Amazon" gesandt haben.

    Und nun kommt der Haken: Die A119S gibt es in verschiedenen Versionen und von unterschiedlichen Qualitäten. Diese Info findest Du in diversen Foren - nicht nur hier. Nur werden diese unterschiedlichen Geräte alle mit der gleichen Verpackung und gleichem Namen und gleicher Modellbezeichnung (auf der Verpackung) verkauft. Auch die neuen A119S mit 140° Linse werden in Verpackungen versandt, wo noch 135° drauf steht. Du hast also mit "Versand durch Amazon" eine Viofo A119S nach dem Zufallsprinzip erhalten und der Austausch erfolgt auch nach Zufall. Der Händler in USA kann das nicht beeinflussen.

    Bei dieser Variante des Austausch kannst Du also auch ein älteres Gerät mit 135° Blickwinkel und besserer/schlechterer Qualität oder auch ein neueres Gerät mit besserer oder schlechterer Qualität erhalten. In allen Fällen sparst Du aber 37 Euro Versandkosten in die USA.

    Grüße von
    Homer

    PS: Dieser "Lager-Warenmix" und dessen Nachteile ist auch das, was mich davon abhält den "Versand durch Amazon" zu wählen - egal welches Produkt. Am besten immer direkt vom (deutschen) Händler versenden lassen. Dann weißt Du genau, was und von wem Du etwas bekommst. Das macht es mir und dem Händler bei einem eventuellen Support dann einfacher.
    Hallo,

    Zwischenzeitlich habe ich ein Ersatzgerät von Amazon erhalten und bin nach einigem hin und her ziemlich verärgert.
    Die als Ersatz zur defekten A119S gelieferte A119s ist nach meinem Vergleich bestimmt eine alte Version. Die installierte Firmware war Version 2.4 und der Blickwinkel ist kleiner als bei der "aktuellen" A119S von Autokamera24. Ich habe auch das leichte Gefühl, das ich nicht der Erste Benutzer des Ersatzgerätes bin, obwohl alles original verpackt war und fast keine Gebrauchsspuren aufweist. Aber nur "fast".
    Die veraltetete Firmware ist weniger ein Problem. Die kann ich updaten. Und das habe ich ach getan. Vielleicht könnte ich mich auch mit dem kleineren Blickwinkel arrangieren. Aber das Hauptproblem ist, dass die Videoqualität schlechter ist, als die von der neuen A119S, die ich Ende 2018 von Autkomamer24 bekommen habe.
    Ich habe nun versucht mit dem Amazon Support zu telefonieren. Dieser meint aber nur, dass die A119S gegen ein "neues Gerät" aus dem aktuellen Lagerbestand ausgetauscht wurde. Dazu dass die erhaltene A119S eine veraltete Firmware drauf hatte und der Blickwinkel kleiner ist, konnte mir die freundlich bemühte Amazon Dame nichts sagen. Ich könne ja nochmal reklamieren, wenn das gelieferte Austauschgerät defekt sei. Aber es scheint ja nicht defekt so wäre ein neuer Austausch schwierig.
    Der Amazon USA-Händler, bei dem ich das Gerät ursprünglich gekauft hatte, hat auf meine Anfrage nur geantwortet, dass ich mich mit Amazon in Verbindung setzen sollte. Er könne nichts machen, da ich das defekte Gerät nicht direkt zu ihm gesandt hatte. Er können nicht nachvollziehen, was für ein Gerät Amazon an mich als Austausch gesandt hätte. Toll! :cursing:

    Nun meine Frage hier im Forum: Kann eine schlechtere Videoqualität als Defekt angesehen werden?

    Grüße, Tobler

    Tobler schrieb:


    Nun meine Frage hier im Forum: Kann eine schlechtere Videoqualität als Defekt angesehen werden?


    Ja sicher.

    1.) Videoqualität sehr schlecht
    2.) Man sieht weniger Umgebung in den Videos.

    Amazon juckt das doch eh nicht, und wenn Kunde meint es ist defekt, dann ist das so.

    Einfach bissl auf 0815 Anwender machen.

    Viel Erfolg!
    ------------------
    Fragen zu Kameras / Firmware gehören nicht in mein Postfach - sondern ins Forum.
    Danke. Ich werde mir überlegen was ich mache.
    Die Amazon-Dame fragte, ob die ausgesuchte A119S funktionieren würde und ich antwortete mit Ja. Dann das das Gerät doch wohl in Ordnung wäre, wenn es funktioniert. Aber wenn es defekt wäre könnte ich die Kamera wieder hinsenden. Ich muss nun überlegen, was ich mache und ob es "defekt" ist. Fakt ist, dass die Videoqualität schlechter als von meiner neuesten A119S ist. Aber sie ist nicht schlechter als bei meiner ersten A119S und die andere zuvor als defekt eingesandte A119S, welche ich beide auch über Amazon gekauft hatte.
    Vorhin habe ich noch kurz mit einer Anwältin aus dem fernen Familienkreis deswegen telefoniert, ob die beiden ersten Kameras und das Austauschgerät als defekt bezeichnet werden können. Sie sagte, dass die deutsche Gewährleistungsrechte bei Vertragspartnern in den USA nicht angewandt werden können. Wenn ich bei einem Händler in den USA kaufe, gilt USA-Recht. Dann ist es auch egal, ob der Kauf über Amazon oder eBay oder sonstige Plattformen zustande kam.
    Wir schauen uns die Sache zusammen am Wochenende mal genauer an.

    Tobler schrieb:

    Vorhin habe ich noch kurz mit einer Anwältin aus dem fernen Familienkreis deswegen telefoniert


    Hoffentlich kostet die Auskunft dich nichts 8o

    Tobler schrieb:

    Sie sagte, dass die deutsche Gewährleistungsrechte bei Vertragspartnern in den USA nicht angewandt werden können. Wenn ich bei einem Händler in den USA kaufe, gilt USA-Recht. Dann ist es auch egal, ob der Kauf über Amazon oder eBay oder sonstige Plattformen zustande kam.


    Ist dein Vertragspartner hier in diesen Fall nicht Amazon? Egal. ich wuerde mir da gar keine grossen Gedanken machen. Gerade wenn Amazon der Ansprechpartner ist, reklamieren und fertig. Ich glaube auch nicht das Amazon da Gegenwind blasen laesst.
    ------------------
    Fragen zu Kameras / Firmware gehören nicht in mein Postfach - sondern ins Forum.

    Admin schrieb:

    Ist dein Vertragspartner hier in diesen Fall nicht Amazon?

    Nein, Amazon ist nur der Logistik- bzw. Versanddienstleister - siehe "Versand durch Amazon". Der Kaufvertrag ist mit dem US-Händler zustande gekommen. Daher ist das ganze komplizierter und ich hätte laut US-Händler das Gerät lieber direkt an den Händler zurück senden sollen. Dann hätte ich auch einen Austausch mit einer aktuellen A119S bekommen. Ein Service wie beim deutschen Händler, das ich ein ausgewähltes bestmögliches Gerät erhalten könnte gibt es nicht. Auch die Versandkosten von über 37 Euro in die USA hätte ich nicht erstattet bekommen. Hätte ich ein selektiertes Gerät zum Austausch erhalten, hätte ich es mir vielleicht anders überlegt. Das deutsche Gewährleistungsrecht, wo auch die Erstattung der Versandkosten geregelt ist, greift hier nicht, weil es kein deutscher Händler ist. So sagt es zumindest meine als Anwältin tätige Bekannte.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Tobler“ ()

    Hallo @Tobler,

    Ich empfehle die Aufnahme zum Vergleich der Videoqualität bei still stehendem/geparkten Fahrtzeug zu machen. Am besten auch in einer Umgebung mit wenig Bewegung. So kann besser die Schärfe oder Unschärfe beurteilt werden, welche allein durch die Justierung der Optik einsteht. Bewegungsunschärfe kann dann ausgeschlossen werden.

    Kannst Du auch ein Foto von der Optik machen? Am besten im Vergleich Deiner drei Stück der A119S. So kann eventuell bestimmt werden, welche Versionen der A119S Dir vorliegen.

    Beste Grüße
    Steve
    Dashcam-Wiki.de *rock*
    Aktuelle Dashcam-Wiki Autoren hier im Dashcamforum: Steve, Mani, Torsten

    Urheberhinweis: Dritten ist eine Übernahme oder Veröffentlichung der in Beiträgen platzierten Fotos nur mit entsprechender Nutzungslizenz gestattet. Die Berechnung der Lizenzgebühren erfolgt nach MFM.
    sorry bitte nicht falsch verstehen aber man kann manche dinge auch fürchterlich verkomplizieren. Du hast doch einwandfrei von Amazon ohne Probleme Ersatz bekommen also geht es genau so einfach einen Ersatz für den Ersatz zu bekommen. einfach zurück damit und Ersatz anfordern wegen mangelhafter Videoqualität.
    Ich bin sicher das funktioniert völlig problemlos.

    cheers Hanns
    ich hätte da mal ne kleine Geschichte...............

    vorweg will hier keinen angreifen sondern einfach nur so erzählen wie es war.
    Ich hatte mir auch eine vor-selektierte A119s bestellt konnte aber auch nach 3 oder 4 Wochen noch keine mein eigen nennen da es scheinbar Liefer Engpässe gab.
    Der Händler schrieb mich nachdem ich die Cam angemahnt hatte an und stornierte meine Bestellung, auch mit der Begründung dass ich ja schon bei einem Händler in Amazon gekauft und wieder zurück gegeben hätte.
    Sei`s drum, jeder darf seine Geschäft führen wie er möchte.

    Also überlegt was tun???
    Dann bin ich in Youtube auf die Seite von BC Hobbyist gestoßen.
    Dieser stellt alles zum Thema Viofo ein und macht auch optimierte Firmware. (ja ich weiß eigenes Risiko) so what....
    Ich habe mittlerweile mehrere ausprobiert und selbstverständlich immer ohne Probleme zurückflashen können.

    Also hab ich mir ne A119s bei Viofo GB über Amazon bestellt.
    Qualität war nicht soooooo sehr überzeugend.
    Als nächstes eine A129 Duo kommen lassen welche jedoch aufgrund schlechter Videoqualität gleich am nächsten Tag zurück ging.

    Was soll ich sagen...... ich hatte ja meine A119s noch und mittlerweile mit BC Hobbyist per Mail Kontakt aufgenommen.
    Wenn ich mich verbeiße will ich es auch wissen :)
    Es sagte zu mir ich hab 3 Möglichkeiten:
    1. zurücksenden und so lange eine neue nachordern bis einen brauchbare ankommt.
    2. Cam öffnen und die Linde selbst nachfokusieren
    3. Mail an Viofo Support und Problem schildern und abwarten :)

    Nach einigem hin und her mit dem Support von Viofo die erst mein Problem, dass ich die Cam behalten wolle aber eine ersatzlinse icl. Sensor haben möchte, nich kappiert haben und immer meinte ich solle zurücksenden und einen neue ordern, ist die Sache nun ins rollen gekommen.
    Letzte Woche bekam ich 2 komplette Linsen inclusive Sensor ab Werk vorfokusiert.
    mittlerweile habe ich nach der54 Anleitung von BC Hobbyist meine original Linse neu focusiert und siehe da, es ist erstaunlich was man da noch rausholen kann.
    Jetzt hatte ich also eine von mir selbst focusierte Cam und 2 neue ab Werk vorfocusierte Linsen hier rumliegen.
    Ich wollte doch wenigstens mal die Qualität dieser Linsen testen und habe heute mal Testhalber eine eingebaut und siehe da diese steht der von mitr selbst focusierten linse in nichts nach.

    Somit kann ich als Fazit sagen, auch wer wie ich ein absoluter Laie ist bekommt das hin.
    wenn nicht mail an Viofo Support mit der Bitte um eine vorfocusierte Linse mit Sensor.
    Kosten incl. Verswand von China nach Deutschland 15.-€
    Versand hat ca. 10 Tage von Bestellung bis auf dem Tisch gedauert.
    Übrigens in der A129 ist die selbe Linse und Sensor drin wie in der A119s jedoch passt die Linse der hinteren Cam nicht in die Frontcam aufgrund etwas andere Bauweise.

    wünsch euch noch was
    cheers
    Hanns
    Hast Du zum fokusieren, jedesmal die Linse ein wenig gedreht und wieder zusammengebaut und Bild/Video kontrolliert?

    Weil überlege auch schon mal meine zu prüfen ob da noch etwas mehr Details rauszuhollen ist?
    Hatte schon überlegt ob ich sie zerlege und dann am PC für ein Live Bild anklemme um direkt ein Vergleich zu haben.
    Gruß
    Batimus 8)
    Hallo @hannsi1957,

    hannsi1957 schrieb:

    Der Händler schrieb mich nachdem ich die Cam angemahnt hatte an und stornierte meine Bestellung, auch mit der Begründung dass ich ja schon bei einem Händler in Amazon gekauft und wieder zurück gegeben hätte.

    Das ist so nicht korrekt. Das Storno erfolgte hauptsächlich aus dem Grund, da kurz zuvor eine GS6000-A12 von der Adam GmbH geliefert wurde. Die bei Autokamera24 bestellte A119S sollte mit der GS6000-A12 verglichen und dann eine von beiden Kameras im Rahmen des Widerrufsrechts in jedem Fall zurück gesandt werden. Dies ist in unseren Augen ein unmoralisches "Ausnutzen" des Widerrufsrechts zum Nachteil einer der beiden beteiligten Händler. Ein ausgeübter Widerruf und Rücksendung erzeugt Kosten und stellt somit wirtschaftlich einen Schaden dar. So etwas unterstützen wir nicht! Da wir selbst die GS6000-A12 mit der A119S (beides selektierte Geräte) verglichen haben und die Ergebnisse kennen, war uns auch klar, das wir so bei einer Lieferung einer selektierten A119S die Schädigung unseres freundlichen Marktbegleiters Adam GmbH unterstützen bzw. fördern würden.
    Zum zweiten erfolgte das Storno auch, da Sie die Lieferung vor allem auch aufgrund Ablaufs der Widerrufsfrist der GS6000-A12 mahnten. Wir hatten Dich vor der Bestellung über voraussichtliche Lieferzeiten informiert.

    Es ist natürlich schön, das Du nach einigem hin und her eine A119S von brauchbarer Güte besitzt. :thumbup:
    Du selbst sind ein erfahrener Bastler. Ein "absoluter Laie" dürfte jedoch mit dem Umbau der Dashcam möglicherweise leicht überfordert sein.

    Beste Grüße & Gute Fahrt
    No Spam!
    Jeder, der uns gut findet, findet uns auch ohne Schleichwerbung :thumbsup:

    Autokamera24 verkauft nicht bei Amazon.
    • Schlechter Lohn und schlechte Arbeitsbedingungen werden von Autokamera24 nicht unterstützt
    • Auch kostenfreie Leistungen & Services, wie u.a. Firmware-Update-Service oder kostenfreie Prüfung und optimale Vorkonfiguration der Dashcam vor dem Versand, wären aufgrund der pro Verkauf anfallenden Amazon-Gebühren nicht machbar

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „Autokamera-24 (Technik)“ ()

    Hallo @Batimus

    Batimus schrieb:

    Hatte schon überlegt ob ich sie zerlege und dann am PC für ein Live Bild anklemme um direkt ein Vergleich zu haben.

    Das Live-Bild über den Videoausgang der A119/A129 ist nur ein NTSC/PAL Signal von geringer Auflösung. Nur eine "grobe" Justierung ist mit diesem Livebild möglich. Für eine gute Justierung muss eine Videoaufnahme erzeugt und abgespeichert werden. Dann die Aufnahme am PC von der Speicherkarte ansehen und entscheiden, ob die Schärfe besser oder schlechter geworden ist.
    Am besten nutzt Du für eine optimale manuelle Fokussierung eine Auflösungs-Test-Chart für Fotografie und eine gleichförmig helle Ausleuchtung des gesamten Raumes. ´

    Beste Grüße & Gute Fahrt
    No Spam!
    Jeder, der uns gut findet, findet uns auch ohne Schleichwerbung :thumbsup:

    Autokamera24 verkauft nicht bei Amazon.
    • Schlechter Lohn und schlechte Arbeitsbedingungen werden von Autokamera24 nicht unterstützt
    • Auch kostenfreie Leistungen & Services, wie u.a. Firmware-Update-Service oder kostenfreie Prüfung und optimale Vorkonfiguration der Dashcam vor dem Versand, wären aufgrund der pro Verkauf anfallenden Amazon-Gebühren nicht machbar