Beiträge von Octavia4x4

    Hallo Leute!


    Ich habe mir jetzt hinten in meinen Skoda auch eine Dashcam (Stealthcam) eingebaut. Beim Octavia gibt es im hinteren Bereich jedoch kein echtes Zündungsplus, sonder nur getaktetes an den Rückleuchten und Dauerplus an der Steckdose. Im Endeffekt wäre wahrscheinlich viel weniger Arbeit gewesen ein Kabel von vorne durch den Dachhimmel zu ziehen, da ich den ganzen Kofferraum zerlegen musste um hinter die Steckdose zu kommen, aber das ist wieder eine andere Geschichte ;)
    Deswegen habe ich ein wenig gesucht und bin auf die IGNIBOX von Kram gestoßen. Diese emuliert das Zündungsplus aus einem Dauerplus indem sie die Spannung und den Rauschpegel überprüft und erkennt, wann der Motor läuft. Dazu schließt man sie einfach an Dauerplus und Masse an und auf der anderen Seite kommt das Zündungsplus heraus. Außerdem gibt es auch eine Abschaltverzögerung von ein paar Minuten, welche man durch durchtrennen eines Kabels aktivieren kann.


    Die Box funktioniert bisher (vor 1 Woche eingebaut) sehr zuverlässig und für hinten ist es komplett ausreichend, dass sie erst mit dem Motor startet.
    Hat hier schon jemand diese Box verbaut? Ich finde es eine gute Idee, wenn kein Zündungsplus vorhanden ist.


    Hier der Link zur universalen Box die ich gekauft habe.
    KRAM IGNIBOX https://www.amazon.de/dp/B0056…sw_r_cp_apa_ErQrybHADFC5W

    Ja aber das Aufladekabel welches mitgeliefert wurde nicht. Lade ich es jetzt anders auf, weiß ich nicht ob es dauerhaft gut geht.


    Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk


    Also bei meiner Stealthcam waren 2 Ladegeräte dabei. Einmal ein normales für den Zigarettenanzünder und eines zum Festeinbau. Wo hast du die Cam bestellt?


    https://www.amazon.de/iTracker…arp_d_product_top?ie=UTF8
    Hier siehst du den gesamten Lieferumfang, der dabei sein sollte. Das einzige, das bei mir nicht dabei war war der USB-Stick.

    Ich habe heute was interessantes, wenn auch nichts konkretes das mir helfen könnte erfahren.


    Der Vater einer Freundin ist letztens hinter meinem "Gegner" gefahren, und dieser ist dann viel zu schnell in ein Ortsgebiet gefahren. Zufällig ist die Polizei gestanden, diese hat ihn aber nicht aufgehalten, sondern den der hinten nach gefahren ist. Er hat dann die Polizisten gefragt, warum sie ihn aufhalten und nicht den, der augenscheinlich zu schnell unterwegs war. Das hat ihnen überhaupt nicht gepasst und sie haben ihn dann so richtig gründlich überprüft.


    Einer Nachbarin, die bei der Polizei mit der Zivilstreife unterwegs ist, ist der Wagen auch schon des öfteren negativ aufgefallen. Leider war sie dabei immer privat unterwegs, da die Strecke auf der das ganze passiert ist, ihr täglicher Arbeitsweg ist. Außerdem hat sie anklingen lassen, dass es bei uns am Land teilweise Probleme mit Freunderlwirtschaft bei der Polizei gibt.


    Das ganze hilft mir jetzt nicht direkt weiter, es bestärkt mich jedoch darin nicht gleich aufzugeben.



    Für alle hier genannten Personen gilt die Unschuldsvermutung.
    ;)

    Meine Anwältin kann in meinem Posting und sonstigem Verhalten nichts schuldhaftes feststellen. Sie wird dem Anwalt der Gegenseite einen Brief schreiben in dem der ganze Überholvorgang von mir detailgetreu geschildert ist inkl Nennung meiner Freundin als Zeugin.


    Mal sehen wie es weiter geht.

    Also ich habe jetzt 2 Möglichkeiten:


    1. Mein Versicherungsvertreter kenn den Anwalt persönlich. Er könnte am Sonntag mit ihm reden, weil ihm die Gebühr von 240€ für nur einen Brief schon sehr hoch vorkommt.


    2. Ich habe eine Beratungsrechtschutz, das heißt ich könnte mich von einem Anwalt in der Sache beraten lassen ob das alles so in Ordnung ist. Dann könnte es also sein, dass ich die 240€ zahlen muss, bin aber wahrscheinlich auf der sicheren Seite, nicht dass dann doch noch was auf mich zukommt.
    Sollte ich diese Möglichkeit in Betracht ziehen will mein Versicherungsvertreter aber nicht mit ihm reden, da er nicht zweigleisig fahren will.

    Hallo Leute!


    Ich möchte euch an meiner Geschichte gerne teilhaben lassen. Das ganze hat in Österreich statt gefunden.


    Ich war am 9.11. um ca 18:40 unterwegs nach Hause von unserer Landeshauptstadt mit meiner Freundin und meinem 1 Monate alten Sohn. Es war schon ziemlich dunkel und im Abendverkehr. Ich war erster der Kolonne, 3 oder 4 Autos hinter mir. Als wir zum Ende der 50 km/h Beschränkung kamen, hat auf einmal das 2 Auto hinter mir zu überholen begonnen, obwohl ich mit meinen 140 PS auch nicht langsam beschleunigt habe. Im selben Moment kam jedoch schon der Gegenverkehr heran und der Überholende musste sich zwischen mich und den hinter mir quetschen, obwohl der hinter mir auch sehr wenig Abstand gehalten hat. Wäre er nicht hinein gekommen hätte es auf alle Fälle gekracht. Der Gegenverkehr hat energisch die Lichthupe gegeben, genau so wie der Überholte. Der Überholende war dann eine Zeit hinter mir und hat mich dann erst am Ende der nächsten Geschwindigkeitsbeschränkung überholt.
    Mich hat das ganz dann so aufgeregt, dass ich zuhause ein Posting auf Facebook verfasst habe. Darin habe ich den ganzen Sachverhalt, das Kennzeichen des Autos, den Ort, die Uhrzeit und dass er lieber auf einer Rennstrecke fahren solle geschrieben. Ich habe keine Schimpfwörter benutzt, außer dass er wie ein Wahnsinniger gefahren ist.


    Mein Posting wurde auch oft geteilt, es hat sich jedoch bis heute niemand gemeldet der den Fahrer kennt.


    Bis heute. Denn heute habe ich einen eingeschriebenen Brief erhalten. Von einem Anwalt. Er vertritt darin den Geschäftsführer und die Transport GmbH des Mannes. (das Kennzeichen ist die Abkürzung des Firmennamen) Ich würde etwas unrichtiges und den Ruf und Kredit bzw das Fortkommen seiner Mandanten gefährdendes verbreiten. Er wäre schon des öfteren deswegen angeredet worden.


    Die Forderungen sind:
    Das Posting löschen (habe ich schon gemacht und hätte ich sowieso gemacht wenn ich erfahren hätte wer es war und ich ihn persönlich kontaktieren kann)
    Die unrichtige Unterstellung ab sofort zu unterlassen (obwohl sie die Wahrheit ist)
    240€ Gebühr an den Anwalt überweisen
    Den Brief unterschrieben und an ihn retournieren


    Ansonsten werde man mich wegen Kreditschädigung verklagen.


    Der Herr ist übrigens auch Gemeindepolitiker.
    Und außerdem ein weitschichtiger Verwandter (Stiefvater von einer Cousine) Ich kenne ihn jedoch nicht persönlich.


    Ich habe das Schreiben jetzt an meine Versicherungsvertreterin übergeben, damit sie überprüfen kann ob das Ganze in meine Kfz Rechtsschutzversicherung fällt.


    Ich habe das ganze übrigens mit der Dashcam aufgenommen, man sieht darauf jedoch nur die wie der Gegenverkehr auf einmal die Lichthupe bestätigt und er mich dann später überholt. Es sind darauf jedoch keine Kennzeichen zu erkennen und auch der Zeit und Datumstempel sind falsch, man hört aber mich und meine Freundin reden und über den anderen schimpfen.


    Ich werde euch auf dem laufenden halten wie es weiter geht.


    Grüße Christoph

    Danke jetzt startet das Programm schon mal. Wenn jetzt noch das Einfügen eines Videos funktionieren würde....


    Ich habe wie in der Anleitung beschrieben da ffms2-2.21 zip heruntergeladen und die Datei ffms2.dll in den Avysinth Ordner unter Plugins eingefügt. Ist das so richtig oder nicht?


    Ich habe mir zum probieren mal die Videos von der Vorbeifahrt von @Frank heruntergeladen. Möchte ich das unverpixelte öffnen (mpeg Datei) so passiert gar nichts. Beim verpixelten (mp4 Datei) kommt ein Fehler: Function not found.


    Was habe ich falsch gemacht? :whistling:

    Also ich habe jetzt mal versucht, das ganze zu testen. Als erstes habe ich Avisynth heruntergeladen und installiert. Dann die Censor Datei im Pluginordner von Avisynth enpackt. Die Zensor Datei heruntergeladen und auf dem Desktop enpackt. Wenn ich jetzt jedoch versuche Zensor zu starten bekomme ich die Meldung: "Die Bildschirmauflösung beträgt 1600x900. Für die Darstellung eines Videos mit 1280x720 ist dies zu gering. Zensor wird beendet." Ich habe auch schon versucht die Bildschirmauflösung zu ändern, das hat jedoch nichts gebracht.
    Habe ich was falsch gemacht oder falsch verstanden?
    Mein Setup ist ein Acer Aspire V3-772G mit Windows 8.1.


    Grüße

    Hallo


    Das heißt es kommt ein Menü mit einer Auswahl von 3 oder 4 Punkten? Verwendest du das original mitgelieferte Kabel? Hier im Forum habe ich wo gelesen, dass die Pinbelegung des Mini-USB Steckers an der GS1000 irgendwie vertauscht ist. Es gab schon Fälle wo dann ein Kabel mitgeliefert wurde, welches die Kamera veranlasst dann genau in dieses Anfangs erwähnte Menü zu gehen, was normalerweise nur beim Anschluss an den PC erfolgen sollte.
    Hast du die Kamera von einem Händler gekauft, dann soll er dir das richtige Kabel schicken.
    Ansonsten gibt es hier im Forum, soweit ich weiß, auch eine Anleitung wie die Pinbelegung vertauscht werden sollte damit alles richtig funktioniert. Eventuell findet die ja jemand, ich gerade nicht.


    Grüße