Dashcam an USB C Steckdose funktioniert nicht

  • Es lässt sich technisch schon erklären. Oder wirtschaftlich?

    Es gibt verschiedene USB-C-Kabel. Dort ist nicht immer alles verdrahtet.

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Es lässt sich technisch schon erklären. Oder wirtschaftlich?

    Es gibt verschiedene USB-C-Kabel. Dort ist nicht immer alles verdrahtet.

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    Und mit einem Adapter dazwischen ist das gleiche Kabel plötzlich vollbelegt? :clown_face:

    Sorry, aber das ist Nonsens.

  • Jap, USB und seine Kabel sind schon echt eine Wissenschaft für sich, oder sollte man nicht eher Plage sagen ?

    Ich blick da jedenfalls auch nicht durch; geht bei den unzähligen vollwirren Gedankengängen so mancher fernöstlicher 'Ingenieure' vermutlich auch gar nicht - und jede Wette, dass wir mit diesem Gelump wohl bis zum St. Nimmerleinstag leben müssen, denn auf eine Änderung zu hoffen wäre imho noch aussichtsloser als auf Godot zu warten...*neea*

    Da hilft leider nur solange rumzufuhrwerken, bis es funzt - egal wie und egal womit, nützt ja nix.

    Gruss, Axel.

    ------------
    Nie mehr ohne since 2013. *haue*

  • Also ... ich habe seit gestern auch eine Vantrue N4 und denke ich kann hier etwas aufklären...

    Kurze Antwort: Die Kamera ist was USB-Standards angeht - sorry den Ausdruck - Scheiße. Die KANN kein USB-C PD (Power Delivery standard).

    Power Delivery ist das quelloffene, unpatentierte Verfahren, um über USB-C Geräte zu laden wie z.B. Handy, Computer etc.. Man kann es mit Qualcomm's Quick Charge vergleichen.

    Da die Kamera das ganz offensichtlich nicht kann, wird KEIN USB-C Ladegerät Strom liefern und damit bleibt sie ausgeschaltet. Da ich beruflich mit Apple MacBooks arbeite, habe ich haufenweise USB-C-Kabel in allen Ausführungen und auch mehrere Ladegeräte unterschiedlicher Stärke und Hersteller. Die Kamera bleibt in sämtlichen Kombinationen aus....

    Nehme ich irgendein beliebiges, billiges USB-A Kabel, was am anderen Ende ein USB-C Anschluss hat, geht die Kamera sofort an. Das ist höchstwahrscheinlich auch der Grund, warum im Lieferumfang ein USB-A auf USB-C Kabel beiliegt.

    Ich kann die Kamera nicht direkt an meine Geräte anschließen, da die überhaupt keine veralteten USB-A Anschlüsse mehr haben, ich muss immer einen blöden Adapter dazwischen hängen und dann ein USB-A auf USB-C Kabel benutzen.


    Also, es hat NICHTS mit dem USB-C Kabel zu tun. Bei der Kamera wurde offenbar an der falschen Stelle gespart....

  • Was für ein Gepfriemel. :face_screaming_in_fear:

    Technisch erklären lässt sich das aber nicht, warum es mit den Adaptern funktioniert. Oder hat jemand eine schlüssige Erklärung dafür?


    Ich finde es ja echt toll, dass endlich Hersteller an Dashcam Nutzer denken und am Innenspiegel solche USB-Buchsen montieren.:hugging_face: Schade, dass sie dann aber in der Umsetzung so versagen. :face_with_rolling_eyes:


    Könnte daran liegen, dass USB-C immer eine unterschiedliche Spannung haben kann.
    USB-C-Geräte benötigen 5V, 9V, 15V oder 20V und bald vielleicht sogar bis zu 48V.

    Über die Datenleitungen der USB-C-Buchse findet eine Kommunikation statt, dein Handy oder sonstiges Gerät fordert eine gewisse Spannung an.
    Gerade bei Schnellladung wird oft mit mehr als 5V über USB-C geladen da sonst die Stromstärke zu hoch wird.
    Findet diese Kommunikation nicht statt wird entweder kein Strom ausgegeben oder die Leistung gedrosselt und auf der geringsten Spannung gehalten.


    Bei Dashcams ist es aber häufig so, dass diese diese Kommunikation nicht unterstützen da vom Hersteller nicht vorgesehen war die Dashcam mit USB-C auf USB-C-Kabeln zu betreiben.


    Wenn du einen USB-C auf USB-A-Adapter in die USB-C-Buchse steckst, dann fordert dieser von der USB-C-Buchse 5V an da USB-A 5V hat.
    Und die USB-C-Buchse gibt dann die volle Stromstärke für diese Spannung auch frei und daher funktioniert das dann auch.

    So zumindest mein Laienhaftes Verständnis von der Geschichte!


    Viofo hat mir gesagt, dass sie bei etwaigen neuen Modellen z.b versuchen wollen diese Kommunikation zu implementieren damit es ohne Adapter funktioniert. Vantrue wird auf den Trichter dann ja sicherlich auch bald kommen da USB-C-Buchsen in neuen Autos ja immer häufiger zu finden sind.

  • Über die Datenleitungen der USB-C-Buchse findet eine Kommunikation statt, dein Handy oder sonstiges Gerät fordert eine gewisse Spannung an.

    ...

    Wenn du einen USB-C auf USB-A-Adapter in die USB-C-Buchse steckst, dann fordert dieser von der USB-C-Buchse 5V an da USB-A 5V hat.
    Und die USB-C-Buchse gibt dann die volle Stromstärke für diese Spannung auch frei und daher funktioniert das dann auch.

    Das leuchtet ein und würde einiges erklären. Dashcam stumm wie ein Stein > dumme Buchse sagt sich, ohne eindeutigen Befehl geb ich hier gar nix frei, nicht mal die von ALLEN USB-Gerätschaften verwendbaren 5V... *dash1*


    Über manche technische Stilblüten kann man echt nur noch den Kopp schütteln.

    Gruss, Axel.

    ------------
    Nie mehr ohne since 2013. *haue*

  • C-Buchse steckst, dann fordert dieser von der USB-C-Buchse 5V an da USB-A 5V hat.
    Und die USB-C-Buchse gibt dann die volle Stromstärke für diese Spannung auch frei und daher funktioniert das dann auch.

    So zumindest mein Laienhaftes Verständnis von der Geschichte!

    Für mich auch nicht schlüssig.

    Woher soll das Netzteil wissen, dass ein Adapter angeschlossen ist? Ein solcher enthält keinerlei Elektronik, das ist nur ein Stück Kabel mit verschiedenen Steckern auf beiden Seiten!

  • Für mich auch nicht schlüssig.

    Woher soll das Netzteil wissen, dass ein Adapter angeschlossen ist? Ein solcher enthält keinerlei Elektronik, das ist nur ein Stück Kabel mit verschiedenen Steckern auf beiden Seiten!

    Bist Du Dir sicher dass da keine Elektronik drin ist?

    Fallstricke bei USB-C-Verbindungen: Von Pin-Belegungen und Port-Basteleien
    Wir lieben USB-C, die erhöhte Chance einen Stecker auf Anhieb richtig herum einzustecken ist super. Und mehr Strom kommt auch. Alles gut oder?
    www.heise.de
    • Neu
    • Hilfreichste Antwort

    Moin,

    ich hab mich hier angemeldet, da ich wahrscheinlich die genauere "Lösung" kenne. Bzw. ein wenig Licht ins Dunkel bringen kann.
    Ich hab nicht im Forum gesucht und bin gleich mit Messgeräten, Adapterkarten und Labornetzeil losgezogen um das Problem einzugrenzen.

    Kurz gesagt: Es liegt nicht an USB-C oder irgendwelchen Kabeln :winking_face: Vielmehr daran das es VW etwas zu genau nimmt und die Dashcamhersteller nicht :winking_face:


    Wichtig zu verstehen ist, das die USB Dosen am Spiegel bei VW immer keine Spannung führen auch wenn die Zündung eingeschaltet ist! Ich hab jetzt alles an USB Netzteilen und was ich finden konnte getestet. Alle liefern immer 5V auch ohne "anforderndes" Gerät. Also an den nackten Pins.
    Da VW anders ist als alle anderen auf der Welt, sind die USB Dosen komplett spannungsfrei bis ein Gerät was anderes anfordert. Vielleicht ist das auch eine Forderung für Mobile Geräte der EU oder oder oder. Die meisten Geräte liefern halt immer die Minimalanforderung 5V und die USB C bei VW nicht. Und genau das ist hier das Problem im Kern.

    Fakt ist das angeschlossene Gerät muss um eine Versorgungsspannung zu bekommen über einen internen Pull-Down Wiederstand an den CC Pins verfügen. Das tun auch so ziemlich alle Geräte. VW fordert leider ziemlich genau die 5,1kOhm oder weniger. Die 3 Dashcammodelle die ich in die Finger bekommen konnte hatten alle 6,4kOhm. Daher liefert der USB C für die Dashcams am Dashcam Anschluss kein Strom!

    So ganz einfach ist es tatsächlich zu erklären. Leider

    USB-C auf USB-A Adapter haben jetzt aber IMMER einen internen Pull-Down Wiederstand (sind also nicht nur dumme Kabel) im USB C Stecker eingebaut. Da es die CC Pins nur bei USB C gibt. Damit wird erreicht, dass an USB A immer 5V anliegen. Durch den "Trick" auf USB A und wieder zurück zu wechseln wird jetzt ein richtiger Widerstandswert simuliert und wola die Dashcam hat eine Spannungsversorgung.

    Am Ende sind in den Dashcams zu große Wiederstandwerte verbaut. Wahrscheinlich mit Absicht. Und an 99,9% der USB Dosen geht es auch. Nur eben beim VW Konzern nicht, da die es zu genau genommen haben.


    Hoffe meine Schreibweise verwirrt nicht zu sehr und kann etwas Licht ins Dunkel bringen.

  • USB-C auf USB-A Adapter haben jetzt aber IMMER einen internen Pull-Down Wiederstand ... im USB C Stecker eingebaut.

    Dacht ichs mir doch. Was anderes war aber auch nicht zu erwarten, irgendwo muss der Trigger ja sitzen.

    Aber das VAG hier Jeopardy spielt und ihre Buchsen echt nur dann bestromt, wenn die exakt richtige Anfrage gestellt wird... *autsch *punish*

    Gruss, Axel.

    ------------
    Nie mehr ohne since 2013. *haue*

  • Admin 11. Juli 2024 um 21:28

    Hat einen Beitrag als hilfreichste Antwort ausgewählt.