Beiträge von no mercy

    Ja danke ihr beiden fürs wieder willkommen heissen ! Immerhin, ein paar alte Bekannte sind wohl noch aktiv, das freut mich. 8)


    Ja, das mit Reini war für mich zu der Zeit doch schwerer zu verpacken als gedacht, und selbst jetzt die Tage wieder, nachdem ich viele Beiträge von damals nochmals durchgelesen hab, klemmts mir immer noch im Magen.


    Weg war ich in der Tat nie so ganz, aber es haben sich ein paar Dinge im Leben dazwischengemogelt, die meine Prioritäten anders angeordnet haben. Mehr steckt da nicht dahinter. Und da sich final so langsam alles glättet und ich wieder Zeit und Muße habe mich um angenehmere Dinge zu kümmern, schau ich natürlich wieder öfters vorbei. :)




    Gruss,

    Axel.

    War ja jetzt was länger abwesend, aber nun bin ich wieder im Lande. *drinks*


    Ja, es wurd tatsächlich jetzt mal Zeit für ne neue Dashcam. Meine gute alte Rollei CarDVR-100 ist heuer nach stolzen 7 Jahren zuverlässiger Schufterei müde geworden, die Aufnahmen ( die ich bestimmt seit 2 Jahren nicht mehr kontrolliert hatte ), waren allesamt nur noch stark verrauscht und unscharf.


    Daher gabs nun ne neue ( Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen. ), obwohl die Rollei schon wieder gefixed ist. Das Objektiv hat sich anscheinend durch die Jahre im Auto hängend immer weiter verstellt, mit einer Pi x Daumen Nachjustierung tut sie es wieder, zwar nicht so perfekt wie gewohnt, aber annehmbar. Werde sie erstmal als Heckkamera weiterbeschäftigen, bis ich mich endlich entschieden hab, welche der drei von Nextbase es werden wird.


    Näheres zur neuen Cam folgt dann an passender ( noch zu machender ) Stelle. ;)





    Gruss,

    Axel.

    Hi ihr lieben !



    Hab seit gestern Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen., aber für selbige find ich hier leider kein Unterforum...


    Also, falls jemand Zeit und Lust hat eins einzurichten wär ich aufs tiefste bedanklich. Eilt auch nicht. *merci*




    Gruss,

    Axel.

    ?



    Wenn jemand nach einer Stromversorgung ( Powerbank ) für nach verlassen des PKW´s fragt, um die Cam mit eingeschaltetem Erschütterungssensor ( vermutlich Parkplatzüberwachung ? ) betreiben möchte, dann kann man davon ausgehen, das er eine etwas längere Zeit überbrücken möchte. Sei es auf der Arbeit ( 8h ? ) oder Zuhause ( xh ? ), jedenfalls reichen in den zwei Fällen interne Dashcamakkus in den allerseltensten Fällen aus.


    Und solange nichts weiteres über PKW und Fahrer bekannt ist, solange geht es um die gestellte Frage, und das kann ja wohl kaum sinnfrei sein.


    Sollte sich rausstellen, das es nur um ein, zwei Stunden geht oder eine andere Lösung in Frage kommt, dann ist das hier geschriebene immer noch nicht nutzlos. Es gibt bestimmt noch andere Leute, die sich für sowas interessieren.



    Und von wegen Powerbanks reichen nicht für Tage. Wie kommst du denn darauf ? Wenn man will gehts noch viel länger.


    Ich kenne mich allein durch meine gut 25 Jahre RC-Modellbau mit Akkus jedweder Art aus. Habe Aufgrund dessen selber reichlich Akkus samt professioneller Ladegeräte zuhause, und - man mag es kaum glauben - sogar eine Dashcam, die ich u.a. auch auf meine Modelle geschraubt und stundenlang durchs Gelände gefahren hab; natürlich mit einer Powerbank als Stromquelle.


    Ist mir wurscht wie das rüberkommt, aber ich habe mehr als genug Ahnung von Akkus. Gibt kaum einen, der mir da was vormacht.


    Aber das soll dich beileibe nicht an Selbstinformation hindern ! Ich glaube auch nicht immer allen alles. ;)




    Gruss,
    Axel.

    Das mit dem Sinnfrei bezog sich auf den nicht grade üppigen Kapazitätsgewinn. Klar gibts auch welche mit mehr mA/h bei gleicher Baugröße, aber mal ehrlich, was bringen einem die paar Minuten Gewinn ? Selbst wenn man eine satte Stunde Zeitgewinn bekäme, was ich mir nicht vorstellen kann, ists immer noch zuwenig, wenn man mal bspw. mit der Dashcam am Motorrad unterwegs ist und keine externe Stromversorgung hat.


    Und im Fall vom TE bringts gar nichts, weil hier etliche Stunden oder gar Tage überbrückt werden sollen.


    Ein Dauerplus an den Ziggi legen geht auch nur, wenn man weiss was man tut und einem der Wagen auch gehört. Gibt ja schlieslich genug Leasingfahrzeuge und Elektro-Laien, die nicht selber schrauben wollen oder können.


    Von daher ist das hier nicht für die Katz. ;)




    Gruss,
    Axel.

    Ein Akkutausch ist bei einer Dashcam nicht ganz so einfach, und selbst wenn man den tatsächlich bei seiner Cam rausoperieren kann, hat man meist eh nur Platz für einen gleich "großen" Akku. In aller Regel ist das also Sinnfrei.


    @ trms : So wie du dir das vorstellst, geht das. In den Ziggi ein USB-Ladestöpsel rein, mit dessen USB-Ausgang die Powerbank laden, am Ausgang der Powerbank die Cam einstöpseln.


    Musst nur drauf achten, das deine Powerbank min. zwei USB Buchsen hat, von denen mind. eine auch als Ladebuchse dient, damit du gleichzeitig laden und entnehmen kannst !


    Und am wichtigsten : wie lange hält der Akku der Rollei 200 durch ? Die hat einen 700mA/h Akku drin, das weis ich. Gesetz dem Fall, der Akku hält zwei Stunden durch, heißt das, das die Cam einen Stromverbrauch von rechnerisch 350mA/h hat.


    Und angenommen, du willst eine Zeit von sagen wir mal 12h überbrücken, dann muss die Powerbank mindestens 6000mA/h Kapazität aufweisen !


    Da die Dinger aber mittlerweile gar nicht mehr so teuer sind, würd ich zu nem Klotz von 15000mA/h oder mehr raten, dann reichts auch mal locker für ein Wochenende ohne Strom vom Bordnetz.


    Und wer meint, die Rechnerei stimmt nicht, der bedenke bitte : man kann aus einer Powerbank nie die angegebene Kappa rausholen, da die Umwandlung von 3,7V ( 1S Lipo-Akku ) auf 5V ( USB-Spannung ) immer mind. 26% schluckt, meist sogar deutlich drüber. Von daher sind die Angaben schon recht praxisgerecht.




    Gruss,
    Axel.

    Für solche Sichtweisen, wie sie u.a. auch dieser Anwalt an den Tag legt, fehlt mir absolut jegliches Verständnis. Borniert und weltfremd hoch drei.


    Wenn man mal drüber nachdenkt, ist das im Grunde sogar astreine Diskriminierung. Wenn sowas schon Teufelszeug ist und grundsätzlich ausschließlich sowieso zu 100% nur für üble Machenschaften genutzt wird, dann aber bitte auch alles dieser Art verbieten, nicht nur Dashcams !


    Mann mann mann, wie unfassbar begrentzt sind diese Leute eigentlich... :thumbdown:




    Gruss,
    Axel.

    Ich weiss auch nicht was die alle für Zeug geraucht haben. Mit gesundem Menschenverstand ist sowas jedenfalls nicht zu erklären.


    Ich mein, im Grundgedanken ist das mit dem Datenschutz ja ok, nur fehlt mal wieder wie so oft eine sinnvolle Differenzierung. Als ob alle die ne Kamera schwenken immer alles sofort an die große Glocke hängen, damit hausieren gehen und auch sonst sowieso nur Schaden anrichten wollen.


    Das Pack muss entweder ne echt fiese Paranoia schieben oder selbst den meisten Dreck am Stecken haben.


    Und ja, momentan kann man das wirklich nur mit "Datenschutz ist Täterschutz" beschreiben. Denn nichts anderes ist die Quintessenz deren Denkens und Handelns.



    Gruss,
    Axel.

    Legt deine Cam denn für jede Videospur separate Informationen auf der Karte ab, oder mischt sie intern die beiden Spuren zu einer zusammen ? Wie sieht es mit den Audiospuren aus, falls überhaupt beide Cams welche haben ?


    Wenn keine getrennten Informationen zu den jeweiligen Video- und Audiospuren abgelegt werden, kannst du die auch nicht so ohne weiteres auseinanderfriemeln, wenns denn überhaupt was dafür gibt.




    Gruss,
    Axel.

    Klopfklopf ! :D



    Wollt mal wieder Hallo sagen, und grüße gleich mal alle neuen und alten Kollegen !


    War ja länger nicht mehr hier. Ich fahr immer noch meinen Focus, hab immer noch meine Rollei. Also alles beim alten. ;)


    Das Forum ist ja mächtig gewachsen ! Da hab ich sicher einige Stunden zu wühlen, um auf den neuesten Stand zu kommen...




    Gruss,
    Axel.

    Zitat

    Schon mal probiert no mercy :?:

    Ja, dürfte schon gut 2-3 Liter verschiedenste Superkleber verbraten haben. Über 20 Jahre Modellbau lassen grüssen... ;-)



    Habe auch oft schon solche Kunststoffklemmringe /- Muttern ( versucht ) zu kleben. Selbst wenn ich die Klebestellen angerauht und den Kleber mit Microballons gemischt hab, hat es nie die typischen Belastungen ausgehalten. Sekundenkleber geht keine chemische Verbindung mit Kunststoffen ein und ist zudem sehr brüchig. Fazit : für diese Art von Klebungen ist Sekundenkleber nicht geeignet. Dafür nimt man Kleber, die die Oberfläche anlösen und die Teile miteinander verschweissen.


    Bombenfest bekommt man so einen Ring entweder mit Draht oder mit Kohleroving + passendes Epoxy.




    Gruss,
    Axel.

    Hi !



    Als Notlösung kannst du Blumenbindedraht / Rödeldraht zwei mal um die "Mutter" wickeln und mit ner Kombizange o.ä. festzwirbeln. Dürfte dann wieder halten, bis du Ersatz bekommst. ;-)


    PS : Kabelbinder oder gar Isolierband hält nicht ! Muss schon was sein, was sich nicht dehnen kann !





    Gruss,
    Axel.

    Damit wäre das dann ja geklärt. Kommt noch mehr aus der richtung fange ich das löschen an!


    ansonsten würde ich den thread gerne offen lassen, die WIRKLICH ein schwimendes bildproblem haben.


    Na komm, also das ist doch wohl nicht wirklich off topic... ?(


    Aber geklärt ist es in der Tat, zumindest was Musik und das schwimmen angeht. Ansonsten kann es nur noch durch Motorvibrationen und wellige Piste schwimmen.



    Abhilfe schafft dann nur eine andere Platzierung der Cam oder eine andere Halterung, sofern die Kamera keine Einstellung der Stabilisation zuläßt.





    Gruss,
    Axel.