GPS Sensor spinnt bzw. setzt aus

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    GPS Sensor spinnt bzw. setzt aus

    Hallo Leute.

    Seit ein paar Tagen muss ich feststellen das mein GPS-Sensor immer wieder aussetzt. Am Anfang dachte ich noch das es vielleicht am stark bewölkten Himmel liegt. Da hat meine Laufuhr auch manchmal Probleme mit dem GPS Signal. Aber mittlerweile ist es so das er sich ab ca. 30km/h verabschiedet und das auch bei strahlendblauem Himmel.. So bald man wieder langsamer fährt ist das Signal wieder da??? Jemand eine Idee woran das liegen könnte? Danke schon mal.

    Gruß Karl
    Das Problem an Feiglingen und Duckmäusern ist ... sie laufen einem immer wieder über den Weg!
    Ist mir jetzt noch nicht aufgefallen.
    Aber ich muss zugeben, dass ich die Speicherakrte auch nur sporadisch aus der Cam nehme um mal am PC die Aufnahmen zu prüfen (die Cam läuft halt mit, aber vielleicht sollte ich das doch öfter einmal prüfen). Das GPS Signal braucht zwar ein paar Minuten, aber dann war es eigentlich immer da.
    Informatiker: Man muss daheim sein Zimmer erst aufräumen, wenn das WLAN nicht mehr durchkommt.

    Hallo,

    meine Dashcam sitzt oben an der Frontscheibe. Damit ist nach hinten das Autodach für einen freien Empfang im Weg. Somit habe ich vereinzelt auch das Phänomen, dass der GPS-Empfang besonders am Anfang der Fahrt auch mal kurz aussetzt. Das scheint aber ein generelles Problem zu sein, da ja die Satelliten über den gesamten Himmel verteilt sind und nicht alle vor dem Auto versammelt sind. Als ich die Dashcam früher mit dem Saugnapf an der Scheibe weiten unten befestigt hatte, gab es dieses vereinzelte Problem gar nicht.


    Gruß Almera
    Danke für eure Antworten :thumbup: . Ich denke auch das es einfach daran liegt das der GPS-Sensor in der A-Säule untergebracht ist. Unabhängig davon werde ich mich trotzdem mal deswegen mit a-rival in Verbindung setzen. Aber ich glaube ich werde damit leben müssen denn nach außen legen will ich das Kabel auf gar keinen Fall.

    @AET-4

    Hmmm cool :D . Dein T4 geht ja wie die Sau :thumbsup: :whistling: . Warpantrieb? :rolleyes:

    Gruß Karl
    Das Problem an Feiglingen und Duckmäusern ist ... sie laufen einem immer wieder über den Weg!
    Komisch ist eben nur das es am Anfang problemlos ging. Erst seit der Rändelring gebrochen war und ich die Cam de- und wieder montiert hatte spinnt das Teil rum. Wobei ich bei dabei nur das USB-Kabel aus der Cam gezogen habe und den Saugfuss gelöst habe. Am Kabel selber welches durch den Himmel und durch die A-Säule läuft war ich gar nicht dran. Mal sehen ob ich die Cam auf Werkseinstellungen zurücksetzen kann. Vielleicht hat sich ja nur irgendwas softwareseitig aufgehangen.

    Gruß Karl
    Das Problem an Feiglingen und Duckmäusern ist ... sie laufen einem immer wieder über den Weg!
    Moin, moin :D .

    Eigentlich dachte ich das ich irgendeine Lösung für das Problem finde aber so wie es ausschaut geht das nicht.
    Also der Fall ist so das vermutlich die A-Säule den GPS-Sensor zu gut abschirmt. Ich hatte den ganzen Kladderadatsch mal ausgebaut und das Kabel einfach so baumeln lassen. So wie ich paar Meter aus der TG raus bin ist das Signal voll da und wird auch bei höheren Geschwindigkeiten nicht verloren. Da ich damit nicht leben will/kann werde ich mich wahrscheinlich nach einer anderen Cam umschauen. Die a-rival werde ich entweder in der Bucht verkaufen oder ich montiere sie im Heckbereich. Dort würde mich der GPS-Sensor zumindest nicht stören wenn er an der Scheibe klebt da diese ja abgedunkelt sind. Das einzige was mich nach wie vor wundert ist das es vorher mit dem GPS-Signal problemnlos ging und nun mit einmal nicht mehr ?( .
    Ein zurücksetzen auf die werksseitigen Einstellungen hat leider keinen Erfolg gebracht. Die neue Cam für vorn wird definitiv eine mit WiFi weil ich das nervige Speicherkarten rausgefummel auch satt habe. Im Moment tendiere ich sehr stark zur BlackVue DR500GW-HD.
    Allerdings ist die 100%ige Entscheidung noch nicht gefallen. Ich sage Euch aber auf jeden Fall bescheid. Danke für Eure Aufmerksamkeit :thumbup: .

    --> Noch eine Frage an die Elektronikbastler unter Euch. Gibt es eine Möglichkeit das GPS-Signal für die a-rival im Fahrzeug zu verstärken?

    Gruß Karl.
    Das Problem an Feiglingen und Duckmäusern ist ... sie laufen einem immer wieder über den Weg!
    mir ist kein amp für nmea bekannt.
    ich kenn nur multiplexer die 0183 und 2000 digital zusammenschalten um über ein backbone zu laufen. ich weiß auch nicht ob in unseren dashcams nmea 0183 oder nmea 2000 verwendet wird.
    b.c.

    ps. die dr 500 hat doch auch eine speicherkarte

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „beachcomber“ ()

    beachcomber schrieb:

    mir ist kein amp für nmea bekannt.
    ich kenn nur multiplexer die 0183 und 2000 digital zusammenschalten um über ein backbone zu laufen. ich weiß auch nicht ob in unseren dashcams nmea 0183 oder nmea 2000 verwendet wird.
    b.c.

    Wenn Du das jetzt für Elektronikvollpfosten wie mich z.B. mal in´s gemeine Deutsch übersetzen würdest fände ich das richtig Spitze ;) .

    Gruß Karl
    Das Problem an Feiglingen und Duckmäusern ist ... sie laufen einem immer wieder über den Weg!
    hi karl,
    nmea ============= national marine electronics association
    0183, 2000 ======== spezifikation, unterschiede alt und neu
    amp ============== verstärker
    backbone ========== hauptkabelstrang der die einzelnen geräte verbindet
    multiplexer ======== gerät das die einzelnen unterschiedlichen typen auf eine linie bringt

    geräte wie z.b. kartenplotter, multifunktionsdisplays, fischfinder, tiefenmesser,ais, oder epirb etc. die über den multiplexer im backbone zum beispiel auf ein multifunktionsdisplay geschaltet werden auf einer z.b. segelyacht oder cat.
    damit man am steuer und in der kabinegleichzeitig alles sehen kann.
    b.c
    @ beachcomber

    Ähh ok :D . Wieder was dazu gelernt, danke. Wenn ich nun also Deinen Vorpost richtig interpretiere dann ist eine Verstärkung des GPS-Signales also nicht ohne weiteres möglich?

    Gruß Karl
    Das Problem an Feiglingen und Duckmäusern ist ... sie laufen einem immer wieder über den Weg!
    Langsam habe ich den Eindruck es spukt im Mercedes. Jetzt zeigt diese verflixte Cam die GPS-Koordinaten wieder korrekt an wenn man schnell fährt 8| ?( . Keiner hat was am Auto bzw. an der Cam gemacht, außer die SD-Karte raus und rein. Ich blick hier nicht mehr durch. Könnte es sein das in der USB-Strippe ein Kabelbruch ist? Bzw. ein Wackler im GPS-Sensor, also in dem kleinen Gehäuse wo der drin ist?

    Gruß Karl
    Das Problem an Feiglingen und Duckmäusern ist ... sie laufen einem immer wieder über den Weg!
    hi karl,
    könnte natürlich sein.
    aber das könntest du evtl. herausbekommen indem du auf dem parkplatz die kamerau laufen läßt und das kabel mit dem sensor ein wenig biegst etc.
    danach die aufnahmen ansehen auf dem monitor ob der sensor defekt ist.
    ist ja einen versuch wert.
    b.c.
    p.s.
    du hast die kamera ja hier gekauft, zurücksenden wenn sensor immer spinnt.
    in den ersten 6 monaten dürftest du kein problem haben.
    b.c.
    Danke für den Tip @b.c.
    Kabel biegen ist nun wieder mit Arbeit verbunden. Ist ja alles unterm Himmel und in der A-Säule fest und versteckt verlegt. Müsst ich also wieder rausreißen. Na mal schauen wenn ich mal Lust und Muße habe :D . Jetzt warte ich erstmal ab ob sie wieder zu spinnen anfängt.

    Gruß Karl
    Das Problem an Feiglingen und Duckmäusern ist ... sie laufen einem immer wieder über den Weg!
  • Dies ist eine Werbeanzeige da Sie das Forum als Gast besuchen. Für registrierte User ist das Forum werbefrei.