Meist nie Zeugen bei Unfällen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Meist nie Zeugen bei Unfällen

    Mein letzter Unfal in Berlin auf dem Weg zur Arbeit war der ausschlaggebende Punkt für den Kauf einer Dash Cam.

    Glaube es war Anfang Dezember vorigen Jahres, 1. Dezemberwoche, da konnte sich mein Vordermann nicht entscheiden wo er hin wollte.
    Kurz und knapp er fuhr mir ohne zu blinken in die linke Seite , d.h. ich machte ne Vollbremsung und er schubste mich mit seinem hinteren rechten Rad beim schlenkern einfach beiseite.
    Linke Kotflügel, Stossfänger, Scheinwerfer alles defekt. Keiner hat was gesehen, Aussage gegen Aussage.
    Polizei erzählt mir:
    ... hört sich ja alles plausibel an aber WIR waren ja zum Zeitpunkt des Unfalls nicht da und haben ja nur ihre beiden Aussagen, das müssen dann wohl die Versicherungen oder der Richter entscheiden.

    .. und um noch einen draufzulegen:
    ..oder haben Sie vielleicht ne Kamera im Auto dann schauen wir uns das gerne mal an !

    Ich dachte ich hör nicht richtig !!!
    Der Gegner protestierte zwar gegen die Aussage der Polizei aber die sagte ihm das das eine Ermessenssache sei und in Deutschland ja wohl immer noch auch vor Gericht eine freie Beweismittelauswahl bestände und das im Einzelfall schon möglich sei eine Dash Cam heranzuziehen wenn es der Beweisführung dienlich ist.

    Nun habe ich eine Blackvue im Auto und wenn jemand das Video sehen will kann ich ihm was zeigen und wenn nicht auch in Ordnung.

    LG Franky
    Herzlich willkommen an dieser Stelle nochmal.

    FrankyMCMLXX schrieb:

    ..oder haben Sie vielleicht ne Kamera im Auto dann schauen wir uns das gerne mal an !


    nee, ehrlich. Das ist ja mal 'ne super Darstellung.
    Tut mir natürlich leid für deine Scherereien und hoffe auch, das du da gut rauskommst.

    Aber die Aussage der Polizei ist ja klasse. *THUMBS\

    Trotz allem, viel Freude an deiner Blackvue. Hoffentlich wirst du sie niemals brauchen.
    Wie üblich an dieser Stelle: Wenn du Lust hast kannst du gerne hier was schreiben: Befestigung Eurer Dashcams?
    Hallo zusammen,

    Nachstehendes kann man wieder als Erfolg verbuchen!

    AutoScout24 hat eine Umfrage über Dash Cams durchgeführt.

    Frage: Sind sie für ein Verbot von Dash Cams?

    Hier das Ergebnis:

    Ich fühle mich beobachtet - 22% !
    Nein, es dient der Sicherheit - 65% !
    Mir ist es egal - 13% !

    Sicherlich hat doch jemand etwas dazu zu sagen?

    Gruß
    Doeffi
    Der größte Feind des Wissens ist nicht die Unwissenheit, sondern die Illusion wissend zu sein.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Doeffi“ ()

    Ja, langsam scheint es in die richtige Richtung zu gehen.

    Eben schau ich Nachrichten und was mich erstaunt hat, war die Tatsache, dass es vom Flugzeugabsturz in Taipeh ja doch ein paar Dashcams (die nebulös als "Kameras auf dem Armaturenbrett" umschrieben wurden) die das ganze aufgezeichnet hatten gab. Man sah drei Autos und das später vom Flugzeug getroffene Taxi auf der Straße und es gab von jedem Auto ein Video (also dreimal der selbe Unfall aus drei unterschiedlichen Blickwinkeln). Demnach scheinen ja Dashcams in Taiwan und vllt. auch in anderen asiatischen Ländern recht weit verbreitet zu sein, oder?

    Gruß Lukas
    Gruß Lukas
    Sind doch auch genial. Einerseits werden Schweine, Unfallflüchtiger und Lügner damit leicht entlarvt (sodaß alle politischen Richtungen, die sich bei diesen einschmeicheln wollen, dagegen Sturm laufen). Andererseits gibt es, bei wohl hunderten Millionen Autos auf der Erdoberfläche, halt von allem und jedem auch Videos :) .
    Da brauchen wir gar nicht so weit nach Osten zu schauen.
    Selbst bei unsere poln. Nachbarn sind die Dashcams sehr verbreitet... ebenso dann in der Ukraine, Weißrussland, Russland usw.

    Ich meine sogar auch in England, weil es dort Rabatte bei der Kfz-Versicherung gibt.
    Grüße hoko
    Es ist fast wie im richtigen Leben... darum heißt das hier auch Erde und nicht Paradies!

    Die Verbreitung in Russland, Polen, etc. war mir geläufig, der Begriff "Russenkamera" ist mir auch in Gesprächen mit Freunden schon häufiger begegnet.

    Die Sache mit dem Rabatt bei englischen KFZ Versicherungen finde ich interessant, das war mir komplett neu. Klar, wenn es ein hieb und stichfestes Alibi in Form eines Videos gibt, wirds für die Versicherungen einfacher, Schuld oder Unschuld anzuerkennen und entsprechend unberechtigte Zahlungen zu vermeiden.
    Gruß Lukas
    Entweder die Datenschützer verteilen Bußgelder ohne Ende oder sie tönen rum - aber beißen nicht ...

    Hier der Link zu einem Artikel mit (miesem) Video:
    merkur-online.de/lokales/starn…nen-gerissen-4696750.html

    Das Bild ändert sich ...

    Hab gehört, dass BMW ab diesem Jahr (?) fest eingebaute DashCams in einigen Modellen anbieten wird. Kann mir nicht vorstellen, dass ein Konzern sowas ohne eingehende rechtliche Prüfung macht ... Das Ergebnis wäre interessant ...

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Isartaler“ ()

    Isartaler schrieb:

    Hab gehört, dass BMW ab diesem Jahr (?) fest eingebaute DashCams in einigen Modellen anbieten wird. Kann mir nicht vorstellen, dass ein Konzern sowas ohne eingehende rechtliche Prüfung macht ... Das Ergebnis wäre interessant ...



    Weiss nicht ob das Suchergebniss bei dir funktioniert, schau mal hier.

    Ansonsten oben rechts in die Forensuche " BMW Eye" eingeben.... :)
    ------------------