Erfahrungsbericht: Meine Rollei CarDVR-120

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Erfahrungsbericht: Meine Rollei CarDVR-120

    Hallo zusammen,

    sicher gibt es einige unter Euch, die mein Dilemma mit 4 zurückgegebenen Cams, von Weihnachten des vergangenen Jahres bis August, nicht mitbekommen haben.

    Seit Anfang September habe ich sie, die CarDVR-120, ich berichtete bereits darüber.
    Und nun habe ich, besonders in der letzten Zeit, einiges an Erfahrungen sammeln können.

    Aber erst einmal zurück auf das, was ich vor dem Kauf an Rezensionen gelesen habe.
    Da schrieb man, der Saughalter sitzt zwar bombenfest, doch die Cam ließe sich schlecht aus der Halterung nehmen.
    Klar, das "Ding" ist wirklich sehr klein. Mit einem Gewicht von nur 64 Gramm fast ein Zaunkönig in einer Männerhand. Man muss sich wirklich erst dran gewöhnen, mit ihr umzugehen. Aber nach ein paar Versuchen konnte ich mit einer Hand das genau so zierliche Hebelchen hochdrücken und die Cam aus der Halterung herausnehmen. Eher ist der Spiegel im Wege, als dass ich dem Hebelchen die Schuld geben würde.

    Man schrieb auch, dass dieses bewusste Hebelchen zu empfindlich sei und es bestünde Gefahr, es könnte vielleicht beim Anheben/Lösen der Raste, abbrechen. Ich bin heute, nach einem Vierteljahr, der Meinung: Das Hebelchen entspricht der Größe der Cam und Rollei wird sich bei der Konstruktion etwas dabei gedacht haben. Vor allem glaube ich eins: Dass Konstruktion und Materialauswahl nach dem heutigen Stand der Technik ausreichen werden, so dass man sich nicht mehr Reklamationen an den Hals holen will, als unbedingt notwendig.

    Desweiteren wurde in diesen Rezensionen von mehreren Usern bemängelt, dass die 6 Tasten, Ein/Aus, Pfeil links, Menü, OK., Mode und Pfeil rechts von unten angebracht sind und man sie deshalb während der Fahrt schlecht bedienen könne.
    Ich halte das für absolut unsinnig. Die Anordnung der 6 Tasten hat man nach kurzer Gewöhnung im Gefühl und es stellt sich die Frage: Wann betätige ich überhaupt diese Tasten während der Fahrt?
    1. Wären sie von hinten, entweder unterhalb oder seitlich des Displays angeordnet worden, hätte man das Gehäuse automatisch um min. einen Zentimeter vergrößern müssen und das wollte man wohl nicht. (Große Cams gibt's schließlich genug.)
    2. Betätige ich die OK-Taste der Cam, die ich bei Beginn jeder Fahrt betätigen muss, von hinten, würde die Cam, ohne Gegenhalten, durch den Druck ausweichen und sich verstellen. Da die OK-Taste jedoch in der Mitte der Cam sitzt, hat der Druck von unten keinen Einfluss.

    Die Cam ist wegen ihrer geringen Größe, wie ich bereits auf den Fotos gezeigt habe, relativ hoch, fast oberhalb des Spiegels, also absolut außerhalb des Gesichtsfeldes anzubringen. Das hat u. a. den Vorteil, dass das notwendige Anschlusskabel kaum wahrgenommen wird.

    Inzwischen konnte ich zig Videos machen. RegistratorViewer und GPS-Player spulen sie hervorragend ab. Natürlich sind diese Videos, ohne die Player abgespielt, von weit aus besserer Qualität. Diesbezüglich bestehen von meiner Seite absolut keine Beanstandungen.

    Was ich allerdings vermisse, ist ein Polfilter, den es für diese Cam leider nicht gibt. Die Spiegelungen des Armaturenbrettes sind m. E. zwar geringer als bei manch anderer Kamera, die ich bereits versuchsweise im Wagen hatte, doch für mein Dafürhalten, in jedem Falle zu groß. Hier sollten sich die Hersteller dringend etwas einfallen lassen.

    Was ich auch heute noch bemängele ist die Tatsache, dass selten, sofort beim Anschalten der Kamera, der GPS-Empfang gesichert ist. Oft erst nach mehreren hundert Metern, im schlimmsten Falle gar Kilometern, habe ich sicheren Empfang. Meine Rückfragen bei Rollei-Support waren dabei nicht befriedigend. Man führte X Argumente an, die den Empfang unterbinden oder stören könnten. Das sind meine einzigen Tadel, die ich bei dieser Cam überhaupt anführen kann.

    Fazit: Diese kleine, etwas unscheinbar erscheinende Kamera ist die Beste von den 5, die ich bisher in den Händen hatte und kann sie ohne Einschränkungen weiterempfehlen.
    Wir alle wissen, dass es keine einzige gibt, die 100-prozentig wäre. Also bleibt es immer bei einem Kompromiss oder dem kleinsten Übel.

    Gruß
    Doeffi
    Der größte Feind des Wissens ist nicht die Unwissenheit, sondern die Illusion wissend zu sein.
    Schön das du zufrieden bist mit der neuen Kamera (Zumindest in allen wesentlichen Punkten)
    Und danke für deinen Erfahrungsbericht.
    Zum GPS-Empfang: Bei mir dauert es auch immer ca. 1-2 Minuten bis ich Empfang habe. Manchmal auch schon nach 30 Sekunden. Und manchmal eben, wie du auch schon schreibst, erst nach einigen Minuten.
    Das kann tatsächlich mit äußeren Einflüssen zusammenhängen. Wenn z. B. links und rechts höhere Häuser stehen kann es schon ausreichen, das es etwas länger dauert.
    Hauptsache es funktioniert nach einigen Minuten.

    Warum hast du deinen Bericht denn nicht in den passenden Bereich 'Rollei CarDVD 120' gepackt?
    Da wäre er doch besser aufgehoben und würde auch wiedergefunden werden.

    Ich denke @hoko wird's am besten noch verschieben.
    Ich sortiere mal eben:
    mycom: LEIDER LEIDER kann ich im/beim neuen boardstyle nicht mehr so wie früher... von demher muß ich warten bis ich im Büro am PC hocke... ABER: so wie ich das oben im/am Handy sehe befinden wir uns doch schon im entsprechenden Bereich??!

    Leider klappt nichts mehr... bzw. ist es nicht mehr vorgesehen, daß man entspr. Beiträge kopiert, dupliziert, verschiebt und/oder ...was auch immer...
    Grüße hoko
    Es ist fast wie im richtigen Leben... darum heißt das hier auch Erde und nicht Paradies!

    Schnell einen Dank an die "Schieber"!

    Ja, so ist das eben wenn man es so eilig hat und zwischdurch noch schnell was schreiben will; man übersieht irgendwas. Und das bei all dem Neuen!

    Das Tollste allerdings: Hoko hat dieses Mal zwei, wenn auch nicht unbedingt zusammenhängende Sätze mit LEIDER LEIDER und ABER, dieses Mal jedoch, weil er zu langsam war, in einer Nachricht geschrieben!

    Grüße
    Doeffi
    Der größte Feind des Wissens ist nicht die Unwissenheit, sondern die Illusion wissend zu sein.
    @'hoko'.

    In diesem Falle stand Dein Nickname am Anfang eines allgemeinen Satzes und damit groß geschrieben.
    Er war also nicht explizit an Dich gerichtet.

    Bei Deinem - - - statt - - - fehlt davor leider das "an"!
    (Nach der heute gültigen Rechtschreibung)

    Nicht böse sein!
    Aber wenn "richtig", dann richtig "richtig"!

    Doeffi
    Der größte Feind des Wissens ist nicht die Unwissenheit, sondern die Illusion wissend zu sein.
    Seit 4 Monaten sitzt eine Rollei CarDVR-120 GPS in unserem Mitsubishi. Alles soweit tadellos, Der Einbau ging sehr einfach, alles wurde auch ohne große Zeitinvestition eingestellt. Da ich die Kamera ja nur zum Fahren benutze und nicht zum Überwachen habe ich das Gerät auch immer im Zigarettenanzünder angeschlossen.

    Aber eine Frage habe ich dennoch: Im Chevrolet habe ich die Aiptek X3 angeschlossen wo ich bis zu 15 Aufnahmen speichern kann, wieviele kann ich denn bei der Rollei speichern? Mehr als drei werden nicht angezeigt, daher meine Frage. Ich habe eine 32GB-Card drin.