Radio Störung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Nabend,
      also ich kann definitiv sagen das die Störungen - bei mir zumindestens - definitiv nicht von der Bordspannungsversorgung her stammen da diese sogar auftritt wenn man die Cam ohne Kabel nur mit dem Akku startet. Sobald sie arbeitet sind die Störungen da. Ich muss aber dazu sagen das ich im T4 wieder die orginale Scheibenantenne nutze da es mit einer testweise angebrachten Aussenantenne auch nicht besser war. Die Cam hängt unmittelbar daneben. Aber wie bereits erwähnt sind die Störungen egal wie ständig mal mehr mal weniger vorhanden.
      Werde das aber trotzdem mal Testen einen von den Ferritkernen direkt hinters Netzteil zu hängen.

      werde berichten
      Hallo an alle mit diesem Problem,

      aus eigener Erfahrung kann ich berichten, dass es ganz offensichtlich verschiedene Qualitäten der Ladeteile aus China gibt. Da bei der Produktion mit Sicherheit nicht darauf geachtet wird, ob die verwendeten Bauteile (nach DIN-Norm) funkentstört sind, ist es leider reine Glücksache, ob man ein Ladeteil bekommt, welches ohne Störung ist, nur leicht stört oder extrem stark stört. Von 20 Ladeteilen der gleichen Lieferung, die ich aus China bekommen haben, waren 8 ohne Störung, 4 mit leichteren Störungen (bei schwächeren UKW- Sendern) aber leider auch 8 mit deutlichen Störungen (bei allen Sendern)! Da die Ladeteile in der Regel von den Kameraherstellern auch nur zugekauft und nicht selbst produziert werden, betrifft dieses Problem m.E. alle Dashcam alle GS-Modelle mit dem gleichen Ladeteil, unabhängig davon, ob die Kameras nun mit dem höherwertigen (originalen) Ambarella Chipsatz ausgestattet sind oder es die Nachbauten mit billigeren Chipsätzen oder abgespeckte L-Versionen sind.
      Eine technische Abhilfe ist mir noch nicht bekannt. Mangels Elektronik- Kenntnisse habe ich selbst nicht die Möglichkeit die Ursache zu erforschen. Theoretisch müsste man die Bestückungsliste eines störendes Ladeteil und eines nicht störenden vergleichen. Eventuell könnte man das verdächtige Bauteil im direkten Vergleich lokalisieren und ersetzen. Vielleicht ist die Ursache aber auch nur eine mangelhafte Charge eines in Massen für diese Ladeteile produzierten Bauteiles, dann nützt der technische Aufwand auch nichts. Um dies zu ergründen, muss man aber viel Zeit haben! Aber wer hat die schon? Die Sache mit dem Ferritkern hilft leider nur zu selten.
      Mit etwas Glück hat man zufällig ein Universalladeteil für den Zigarettenanzünder im Bestand, welches, ohne dass man es vorher wusste, die Autostartfunktion unterstützt und kann es mit einem entsprechend langen voll (5-fach) belegtem USB Kabel als Ladeteilersatz verwenden.

      Probieren geht über studieren!
      car7000
      Da kann ich dir nur Recht geben.
      Die Netzteile sind wirklich oftmals von minderer Qualität.
      Ich habe die Probleme sogar schon bei namhaften Herstellern gehabt.

      Das einfachste ist natürlich, wenn man ein Kabel mit USB-Stecker und Mini/Micro-USB Stecker hat. Hier kann man einfach das Netzteil gegen ein anderes aus dem Elektronik-Versandhandel austauschen.
      Komplizierter wird es, wenn das Netzteil festverkabelt ist und man dann auch noch eine Kabelbelegung hat, die vom Standard abweicht. (GS9000Pro wenn ich mich recht erinnere)
      Hier kann man dann das alte Netzteil abtrennen, einen Stecker von einem alten USB-Kabel passend anlöten und dann wiederum auf ein Standardnetzteil zurückgreifen.
      Dafür ist natürlich ein wenig Bastelarbeit und minimales Fachwissen nötig. Man will ja weder die Dashcam 'schrotten' noch seinen Wagen abbrennen.
      Ja, wenn man Elektotechniker oder Hobbyelektroniker ist und die Materialien dazu hat, ist das kein allzu großes Probelem. Für den normalen "plug and play"- User ohne entsprechende Möglichkeiten empfehle ich ein Kabel, wie in deinem Beitrag erwähnt, mit USB-Stecker und Mini/Micro-USB Stecker in verschiedene (Universal-) Zigarettenanzünder zu stecken und zu sehen, ob die Cam automatisch damit angeht oder nicht.
      Speziell zur GS9000 kann ich berichten, das manche Ladeteile zusammen mit einem o.g. voll belegten USB Kabel bei den "7er" GPS Modulen (breiter Einschub) funktionieren, aber nicht bei den GS9000 mit "5er" (schmaler Einschub) GPS Modulen! Diese scheinen trotz gleicher Funktionen unterschiedlich belegt zu sein. Daher geht nichts über Probieren!
      Alle im Bestand befindlichen Universalnetzteile erst einmal mit dem USB Kabel, welches bei den Cams dabeiliegt, durchzuprobieren, kostet erst einmal noch nichts, bevor man anfängt verschiedene Netzteile aus dem Elektronikhandel zu testen. Wenn man eines gefunden hat, welches mit dem kurzen USB Kabel (zum Anschluss an den PC) aus der Packung funktioniert, muss man dann nach (Einbau-) Bedarf im eigenen Fahrzeug ein entsprechend langes Kabel im Bestand suchen oder bestellen. Etwas umständlich, aber dann ist das Problem mit etwas Glück kostenlos oder mit geringen Kosten auf Dauer gelöst. Als nützlichen Nebeneffekt hat man noch dazu ein Ladeteil, welches auch für andere Zwecke genutzt werden kann!
      Bin gespannt auf die erste Erfolgsmeldung!
      car7000
      Ein passendes Netzteil ohne Störungen habe ich mal in meinem Bericht hierzu bei der a-rival CarCam als Beispiel angegeben. (Ohne weiter suchen zu müssen)

      Die von dir vorgeschlagene Lösung ist natürlich die einfachste und beste.
      Meine GS9000Pro (5Pin-Stecker) hatte leider eine andere Belegung in der Mini-USB Buchse bzw dem Stecker.
      Normalerweise ist Pin 1 an 5V und Pin 5 an GND. Hier wurde aber der Pin 4, der eigentlich für die nicht mehr genutzte Funktion 'ID', gedacht ist, als 5V Anschluß mißbraucht.
      Die Kamera unterscheidet hierdurch wohl, ob sie am PC oder am Fahrzeug angeschlossen ist.
      Daher ist das beigelegte PC-USB-Kabel Pin-konform aber der Netzteilanschluß nicht.
      Wenn ich mich recht erinnere schaltete die Kamera dann nicht automatisch in den CarMode.

      In dem Fall ist eine Bastellösung, wie von mir beschrieben, wahrscheinlich unausweichlich.
      Wenn's trotzdem geht.... umso besser. ;)
      Die GS9000 Modelle haben kameraseitig alle 5 Pins. Dementsprechend muss anscheinend dann in den unterschiedlichen GPS Modulen (5er/7er) die Belegungen unterschiedlich sein. Auch bei dem breiten Einschub (7er) erkennbar an den 7 Kontaktlöcher, werden nur die mittleren 5 Kontakte genutzt. Bei dem schmalen Einschub ist sowieso nur Platz für 5 Gegenkontakte. (Leider habe ich es nicht geschafft ein Bild, welches ich auf dem PC gespeichert habe, an dieser Stelle zur Veranschaulichung hochzuladen, hat keine URL)
      Wenn ich deine perfekte technische Erklärung richtig interpretiere, müsste man also ein Universalnetzteil finden, das aus welchem Grund auch immer Pin 4 geschaltet hat, damit die Autostartfunktion unterstützt wird. Leider ist selten ein Schaltplan bei den Anbietern von Netzteilen zu finden, so dass man einige ausprobieren muss.

      Gruß
      car7000
      Leider ist das nicht so einfach.
      Der USB-Stecker hat folgende Belegung:
      1 - 5V+
      2 - Data-
      3 - Data+
      4 - Gnd (Masse, 0V)

      der Mini-USB-Stecker hat einen Pin mehr:
      1 - 5V+
      2 - Data-
      3 - Data+
      4 - ID (Codierungskontakt, heute praktisch nicht mehr benutzt)
      5 - Gnd (Masse, 0V)

      Hieran sieht man. das am USB-Stecker immer an Pin1 5V und an Pin4 Gnd anliegt. Das muß auch so sein!
      Die Leitung zum Mini-USB-Stecker ist dann entweder so geschaltet, das an Pin1 5V anliegt (Standard) oder wie im Falle der GS9000Pro an Pin4 (kein Standard)
      Sehr schön auch hier beschrieben.

      Evtl. geht es aber, wenn nicht am GPS-Sockel sondern an der Kamera das Mini-USB Kabel angeschlossen wird. Bitte aber dann nur eines nach Standard, mit Standardnetzteil.
      Im GPS-Sockel haben wir nämlich die nicht konforme Belegung und an der Kamera die konforme. Das muß ja auch so sein, da die Kamera ja an einen PC anzuschließen ist.
      Ob die Kamera dann noch so reagiert, wie sie soll kann ich nicht mehr sagen. Ist schon zu lange her.

      Ich weiß das hört sich alles ein wenig kompliziert an. Ist aber mit den Bildern auf der verlinkten Seite recht gut nachzuvollziehen.
      Tipp: In den meisten Fällen ist das Problem leicht zu beheben: Ein Ferrit Ring auf dem Kabel reduziert die Störung. Sie finden reichlich davon bei Reichelt, Conrad und Co.
      Sie finden auch fast immer ein paar davon bei Ihnen zu Hause auf dem Alten Monitor Kabel, oder auf dem alten Handy Netzteil hängen:

      Best regards / Mit freundlichen Gruessen aus Hamburg ;)
      Ihr Hamburg_LK Team
      Technische Beratung: T:+49 (0)40 79308439 Mo-Fr von 10 bis 17 Uhr


      Ebay Shop / Amazon Shop
      Der Trick mit dem Ferrit Kern hilft nur bestimmte Frequenzen auszufiltern. Entweder kann man diese messen und dann ein Ring ausrechnen, oder halt im Haushalt ein paar von der unterschiedlichen Größe sammeln und experimentieren. Oder halt alle unter dem Motto "kostet doch nix" hängen lassen... IMHO, auch wenn man alle aufhängt, ist es kein Verlust der Leistung durch den induktiven Widerstand - wir haben doch nicht mit dem Wechselstrom zu tun 8)
      Best regards / Mit freundlichen Gruessen aus Hamburg ;)
      Ihr Hamburg_LK Team
      Technische Beratung: T:+49 (0)40 79308439 Mo-Fr von 10 bis 17 Uhr


      Ebay Shop / Amazon Shop
      Ich habe verschiedenste Kerne ausgetestet. Verschiedene Klappferrite und auch Ringferrite. Hat zumindest bei mir nicht die Störungen so entfernt, wie ich es brauchte.
      Das Pfeifen war immer noch da. Zwar geringen aber noch störend.
      Wie gesagt es funktioniert aber nicht vollständig.

      Und ich persönlich möchte nicht am Netzteil und an der Kamera eine Sammlung von Ferriten haben. Weder vom Aussehen her noch vom Gewicht.
      Die Ferrite sollten ja nach Möglichkeit an beiden Kabelenden vorhanden sein.

      Das heißt aber nicht, das es bei dem einen oder anderen nicht doch helfen kann. Bei geringen Störungen z.B.
    • Dies ist eine Werbeanzeige da Sie das Forum als Gast besuchen. Für registrierte User ist das Forum werbefrei.