Beiträge von GaRoMeSi

    Hallo


    Ich gehöre zur Gruppe der Rollei DVR 110 Benützer und habe eigentlich gute Erfahrungen gemacht. Die Kamera läuft seit nun genu zwei Jahren und ich war schon froh darüber, eine Situation nachzuverfolgen. Zum Glück hatte ich noch nie einen Unfall, doch drei Mal hat es geblitzt weil mich ein Fahrzeug ausgerechnet auf der Höhe der Geschwindigkeitsmessung überholt hat. Diese Szenen habe ich mir dann raus kopiert im Falle einer Fehlanzeige durch die Polizei. Dazu kam es aber zum Glück nie :-) !! zwei Mal hat es bei mir geblitzt - die aufgezeigte Geschwindigkeit und die von der Polizei gemeldete hat nur um 1 km/h differiert!!


    Zwei Probleme muss ich aber dennoch mit der DVR 110 melden:

    • so ca. alle zwei Monate fällt die Kamera in den Auslieferungszustand (orange LED) und fragt nach Sprache, Datum, Zeit, etc. In diesem Zustand zeichnet die Kamera nicht auf. Wenn man das nicht sofort bemerkt, und das war bei mir der Fall, so kann die Kamera mehrere Tage nicht aufzeichnen. Das ist sehr schlecht und ich hoffe nicht, im genau falschen Zeitpunkt diesen Zustand der Kamera anzutreffen
    • Der Akku war von Anfang an defekt. Ein Stromunterbruch von länger als 30 Sekunden führt zum Abschalten der Kamera. Das sollte nicht sein


    Nun zu meiner Frage: Für meine Frau habe ich nun beschlossen (und bereits bestellt), die DrivePro 220 zu kaufen. Scheint ja fast das baugleiche Teil zu sein. Wie sieht es mit der Klebehalterung aus? Ich befürchte, dass ich das Modell "Saugnapf" bestellt habe und so muss ich mir die Klebehalterung separat bestellen. Ist der Mechanismus der DVR 110 und der DrivePro 220 identisch? So könnte ich dann unter:
    Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen.


    erneut die Halterung kaufen, die übrigens hervorragend klebt (und sich wahrscheinlich nie mehr lösen lässt :-)).


    Falls jemand dazu eine Antwort hat, so freue ich mich darauf.


    Grüsse


    GaRoMeSi

    Das Kabelverstauen ist eine wahre Freude: Mit etwas Kabelvorrat versteckt in der oberen Abdeckung habe ich das Kabel entlang der A-Säule verlegt (praktisch unsichtbar):


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    und dann unter dem Armaturenbrett zur Mittelkonsole geführt:


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    (entschuldigt, das um 90 Grad verdrehte Bild - einzig hier auf ca. 2 cm sieht man das Kabel ganz wenig).


    Der Anschluss des Kabels erfolgt mit dem Kombi Stecker, welcher mir auch ein Laden meiner Mobile Devices ermöglicht:


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Ich hoffe, die Bilderserie hilft euch, euren eigenen Weg zur perfekten Montage zu finden.

    Endlich konnte ich meine DashCam in meinem BMW wunschgemäss montieren. Dabei möchte ich mein Vorgehen mit euch teilen, falls von Interesse.


    Grundsätzlich ist es wichtig, dass alle Sensoren wie auf Foto 1 beschrieben, frei bleiben.


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Dabei habe ich Wert gelegt, dass die DashCam von aussen nicht sofort erkennbar ist. Deshalb habe ich auch den Schriftzug und den Chromring an der Linse mit schwarzen Filzstift übermalt.


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen. Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Ebenfalls darf die DashCam das Sichtfeld nicht beeinträchtigen (gemäss Strassenverkehrsordnung eine Vorschrift in der Schweiz).


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Das Display soll von der Beifahrerseite aus gesehen weder stören, noch komplett abgedeckt sein. So kann ich im Fall einer Diskussion mit dem fehlbaren Fahrer den Dreh vor Ort anschauen (sehr heikel, ich weiss ..... hat mir aber schon mal geholfen, die Sachlage vor Ort zu klären .....).


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.


    Um diesen Anforderungen gerecht zu werden habe ich die kompatible Klebehalterung gekauft, die auch bei winterlichen Temperaturen hält. Ich hoffe das bleibt auch so im Sommer.


    Zwei weitere Bilder folgen in nächsten Artikel (Limite der Bilder .... :-) ....)

    Danke für den Hinweis. Habe ich unverzüglich ausprobiert. Was gefällt ist, dass die Software nicht installiert werden muss sondern sich per EXE direkt starten lässt. So könnte ich die SW sogar auf der MicroSD speichern und hätte diese immer zur Hand (auch auf verschiedenen Devices). Aber irgend wie steck der Wurm in der Audio Abspielung drin. So bekomme ich die folgende Fehlermeldung gemäss Beilage.


    Mal sehen, ob das auf anderen Devices den gleichen Fehler gibt.

    In der Regel tue ich mich mit Software nicht schwer, doch in diesem Fall habe ich ein paar Grundsätze noch nicht verstanden:


    Die Rollei zeichnet pro Stream zwei Datensätze auf:


    - jeweils eine xxx.mov Datei
    - jeweils eine xxx.nmea Datei


    Ich gehe davon aus, dass in der mov Datei das Bild, in der nmea Datei die GPS Koordinaten liegen. Die mov Datei kann ich mit dem Windows Media Player anschauen, habe aber keinen Ton. Wenn ich den QuickTime Player runter lade, so habe ich Bild und Ton, wobei ich offen gesagt nicht gerade ein QuickTime Player Freund bin.


    Um aber Bild, Ton und Strecke anschauen zu können, kann ich die original Rollei Software installieren (welche ich nur mässig finde, stürzt unter W8 laufend ab) oder nach Drittsoftware suchen. So habe ich denn zB. die Software "GPSMovie Player", welche aber weder Ton noch Karten (Streckenführung) wiedergibt.


    Welche Software würdet ihr mir empfehlen, um einfach und schnell eine Sequenz mit allen Infos anzuschauen? Ode gibt es Portal, auf dem die aktuellste Rollei Originalsoftware heruntergeladne werden kann? Auf der Rollei Web Seite finde ich nichts.

    Besten Dank JoeJoe für deine Hinweise. Ich dachte, bei meinem Auto liege immer Spannung an. Schalte ich nämlich die Zündung ab, so bleibt die LED des Ladesteckers noch brennen. Nach einigen Minuten bin ich dann davon gelaufen in der Annahme, die Spannung schaltet nicht ab. Nun habe ich das nochmals kontrolliert und tatsächlich: Die Spannung wird erst ca. 10 Minuten nach dem Abschalten getrennt. Dies wird dann auch der Grund sein, dass die Kamera noch 10 Minuten lang aufzeichnet.


    Das mit der Spannungsschwankung wäre doch eine coole Intelligenz gewesen, welche auch bei den alten Fahrzeugen das Problem gelöst hätte. Vielleicht mal in der Version 2017 :-).


    Danke für den Hinweis und Grüsse


    GaRoMeSi

    Hallo liebes Forum


    Neu dabei möchte ich meine ersten Eindrücke zur Rollei DVR-110 sharen und eine Frage platzieren:


    Was ich bereits schon in Erfahrung bringen konnte ist, dass es sich bei der Rollei DVR-110 definitiv um das günstigste Modell einer ganzen Reihe von kompatiblen Geräten handelt. Ob HP, Aiptek, OneConcept oder Mio, alle sehen gleich aus und sind technisch identisch - nur eben ist die Rollei, zumindest in der Schweiz, massiv günstiger.
    Mit der wuchtigen Saugnapfhalterung bin ich etwas unglücklich, das Teil sieht hässlich aus und belegt einen grossen Teil der Scheibe (im Sichtfeld nicht legal). Schade, gibt es auf der Unterseite nicht auch einen Adapterschlitz und ist nicht standardisiert, wie zB. viele andere Kameras die Fotokamera Gewindeverbindung benützen. So wäre man etwas flexibler mit anderen Adaptern. Auf der Webseite bei Aiptek habe ich nun die Klebehalterung bestellt. Bin gespannt ob die passt und auch kleben bleibt.


    Mit der Qualität und den Möglichkeiten bin ich grundsätzlich sehr zufrieden. Hatte früher die Dashcam OITEZ Mobile-I HD 720p Autokamera von ELV, welche qualitativ massiv unterlegen ist. Schade ist, dass die Sequenzen „nur“ drei oder fünf Minuten lang aufzeichnen. Die ELV Kamera zeichnete jeweils 15 Minuten auf was ein Suchen einer Szene vereinfachte. Ebenfalls ist die mitgelieferte Software sehr spartanisch. Hier suche ich noch nach Alternativen.


    Nun zur Frage: Wie funktioniert die Ein-Aus-Schaltung der Kamera? Ich denke, sobald eine Spannungsschwankung eintritt, so beginnt die Kamera mit der Aufzeichnung. Anders kann ich mir nicht erklären wie die Kamera wissen kann, ob das Auto parkiert ist oder fährt. Wird diese Spannungsschwankung in der Kamera selbst detektiert oder im Stecker des Kabels? Wenn dies in der Kamera geschehen würde, so könnte ich das klobige Zigarettenanzünder Stecker Kabel durch einen diskreteren USB Adapter austauschen. Geht das oder muss man spezielle USB Adapter verwenden?


    Freue mich auf euer Feedback und verfolge weiterhin mit Spannung die Kommentare.