Wie Parkmodus nutzen?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie Parkmodus nutzen?

    Moin!

    Ich moechte gern den Parkmodus nutzen, habe die Kamera derzeit aber auf Zuendung fest ins Boardnetz integriert.

    Zuendung an => Kamera an
    Zuendung aus => Kamera aus

    Jetzt bietet BlackSys ein "DC Fuse Power Cable" an, dieses soll aber keine elektronik beinhalten laut @BlackSys.

    Nun stellen sich mir 2 Fragen

    1, Wenn die Kamera per DC Fuse Power Cable verkabelt ist, geht nur Parkmodus also Dauerplus
    2, Zuendungsmodus geht dann nicht mehr?

    Ich moechte den Parkmodus nur in bestimmten Situationen aktivieren ohne grosses umverkabeln der Kamera im Auto.



    Gibt es nicht eine Art Schaltzeituhr, die ich zwischen Kamera und Boardnetz klemme, in der Uhr kann ich dann zb a.) die Zeit und b.) die min.VOLT Grenze einstellen....Und jenachdem was eher Eintritt - schaltet die Kamera aus?! @M*I*B @eRecycler ??? :D
    ------------------

    ... na klar geht so was. Am Einfachsten über einen Umschalter, der die Versorgung wahlweise an ING (KL 15) oder BAT+ (KL 30) legt.
    Wenn es eleganter sein soll, kann man einen Timerbaustein verwenden, der nach Abschalten der Zündung die DC für eine vorgegebene Zeit auf BAT legt und dann nach Ablauf der Zeit trennt; im Grunde wird die DC über den Timer direkt auf 30 gelegt und 15 setzt und retriggert nur den Timer.
    An die letztgenannte Version kann man auch noch eine Spannungsüberwachung dranfrickeln, die bei Unterschreiten einer eingestellten Spannung den Timer auf 0 setzt (einfacher OPV als Komparator).

    Optional geht das natürlich auch elegant mit einem kleinen µC, wie einem ATtiny, der dann u.U. noch andere Parameter berücksichtigt (Dämmerung, schnelle Helligkeitsänderungen, Rüttelschalter, ... was auch immer). Vorteil des µC ist die einfache Option, andere Anforderungen in Software und nicht in Hardware umsetzen zu können...
    DLzG...
    Micha
    ... Biker essen keinen Honig; die kauen Bienen!
    ...btw... Wer was für historische Unterhaltungstechnik übrig hat resp. für alles, was mit Röhren lüppt... steamradio.de (Forum sucht Einwohner...)
    Danke fuer dein Feedback @M*I*B
    Ich wuerde mich dann fuer die elegantere Version entscheiden, wobei ich mich gerade frage wie das mit dem originalen DC Fuse Kabel bewerkstelligt wird. Lt meinen Infos ist es ein reines Kabel ohne elektronik, also muss doch die Spannungsregelung in der Camsoftware selbst stattfinden oder?
    ------------------

    ... das macht doch keinen Unterschied. Egal wo die 5V resp. andere Betriebsspannung für die DC generiert wird; ich muss doch nur die Elektronik mit etwas Spannung versorgen und die schaltet irgendwas... es ist der Schaltung ja egal, ob sie 5V oder 12V oder 24V oder meinetwegen auch 5000V schalten muss.
    Letztlich braucht es nur die Schaltunbg zwischen der Zuleitung und eine dünne Leitung zur Klemme 15, damit die Schaltung mitbekommt, wann ING an oder aus ist. Die Schaltung kann sich über einen Bootstrap selber versorgen und nach Ablauf der Zeit nimmt die sich selbst nebst DC vom Saft...
    DLzG...
    Micha
    ... Biker essen keinen Honig; die kauen Bienen!
    ...btw... Wer was für historische Unterhaltungstechnik übrig hat resp. für alles, was mit Röhren lüppt... steamradio.de (Forum sucht Einwohner...)
    ... theoretisch könnte man das noch anders/erweitert machen ...

    Eine zentrale "BlackBox", welche eine ordentlich geschirmte Spannungswandlung enthält, ggf. sogar in Lineartechnik, um Radio/GPS- Störungen ganz auszuschließen, mit 2 (DC Front und Heck) oder mehr Ausgängen zur Versorgung weiterer Geräte (Smarty, Navi, ...), Boardspannungsüberwachung und Zeitsteuerung für zu wählende Ausgänge.
    Im Grunde also eine universelle, zentrale USB Versorgung.

    Ist halt die Frage, wie viel Interesse hier daran besteht. Unter 10 Stück lohnt eine Miniserie keinesfalls. Darüber kommt es in einen Bereich, der einen finanziell nicht gleich vom Hocker haut. Ansonsten ist das nur was für (Hobby-) Elektroniker...
    DLzG...
    Micha
    ... Biker essen keinen Honig; die kauen Bienen!
    ...btw... Wer was für historische Unterhaltungstechnik übrig hat resp. für alles, was mit Röhren lüppt... steamradio.de (Forum sucht Einwohner...)
    ... naja, das war mir schon irgendwie klar ;)
    Also wenn genug zusammen kommen, dann würde ich mich an die Entwicklung machen und 10 Prototypen zum SKP bauen resp. als Bausatz anbieten, falls einer doch selber löten möchte. Vorher ist dann sowieso die Frage an die vermeintlichen Abnehmer zu richten, wie das im Speziellen werden soll. Vielleicht bekomme ich ja alle oder fast alle Wünsche in ein System gegossen... Es sollte aber klar sein, das sowas nicht von heute auf morgen geht. Erst muss die Schaltung entwickelt, dann eine Platine dazu geroutet und entflochten werden, welche ich i.d.R. im nahen Ausland fertigen lasse. Wenn die wieder da sind, wird eine bestückt und dann geht es an die Firmware für den µC. Manchmal stellen sich dabei dann noch Designfehler in der Schaltung, Routingfehler bei der Platine oder allgemein Denkfehler heraus; das gehört einfach zum Job... Und wenn das alles geschafft ist, dann werden die restlichen Platinen bestückt resp. Bausätze zusammen gestellt und an die "Betatester" ausgeliefert.
    Und dann, da kann ich fast drauf wetten, werden bei dem einen oder anderen noch Änderungswünsche auftauchen, weil man an dieses oder jenes nicht gedacht hat...

    Aber mal grundsätzlich eine Frage in die Runde: Sind denn z.B. µC Programmierer hier an Board, die auf Atmel AVR geeicht sind? In Anbetracht der vollkommen unkritischen Software, was das Timing betrifft, würde ich auf BASCOM setzen; Assembler hätte ich auch noch auf'm Schirm, aber das wäre m.E. Perlen vor die Säue. Ansonsten... wer C auf dem AVR beherrscht, darf sich aber gerne melden; ich bin mehr der Hardware- Macher und Programmieren ist für mich nur ein notwendiges Übel ;)
    DLzG...
    Micha
    ... Biker essen keinen Honig; die kauen Bienen!
    ...btw... Wer was für historische Unterhaltungstechnik übrig hat resp. für alles, was mit Röhren lüppt... steamradio.de (Forum sucht Einwohner...)
    ... na, ich glaube, das wird wohl nix ...
    Das ist wohl mehr was für die jenigen unter uns, die ab und an andere DC's testen und/oder sich ihre Konserve nicht noch mit HF verseuchen möchten und/oder Technik-Freaks ...
    DLzG...
    Micha
    ... Biker essen keinen Honig; die kauen Bienen!
    ...btw... Wer was für historische Unterhaltungstechnik übrig hat resp. für alles, was mit Röhren lüppt... steamradio.de (Forum sucht Einwohner...)
    Da es zur Selbstbauversion mit sicherlich guten Zusatzmöglichkeiten (wegen Open Source) leider nicht gekommen ist, nutze ich den Power Magic Baustein. Dieser bietet sowohl Zeiteinstellung für Parkmodus als auch eine Abschaltung bei Unterschreiten einer einstellbaren Mindestspannung der KFZ-Batterie, so dass DashCam nicht die KFZ-Batterie leer lutscht.

    Aber weil es eben kein Eigenbau ist, werden Wünsche nicht erfüllt, die man mit o. a. Selbstbauprojekt einfach hätte verwirklichen können. Zum Beispiel kann man beim Power Magic Modul keine Zeit unter 6 Stunden einstellen. Für mich ist das aber OK, weil das einem Verbrauch von etwa 3Ah entspricht und von einer guten Autobatterie spielend verkraftet wird.

    Falls ich den Parkmodus nicht benötige (in eigener Garage z. B.), schalte ich die DashCam einfach aus. Der rote Doppelschalter unterbricht sowohl die Leitung zur Batterie (Klemme 30) als auch zur Zündung (Klemme 15):

    Die Blackvue macht auch in der Waschanlage schöne Bilder.
    Hallo @Camuser,

    Du hast eine sehr schöne Lösung realisiert :thumbsup:
    Bravo!
    No Spam!
    Jeder, der uns gut findet, findet uns auch ohne Schleichwerbung :thumbsup:

    Autokamera24 verkauft nicht bei Amazon.
    • Schlechter Lohn und schlechte Arbeitsbedingungen werden von Autokamera24 nicht unterstützt
    • Auch kostenfreie Leistungen & Services, wie u.a. Firmware-Update-Service oder kostenfreie Prüfung und optimale Vorkonfiguration der Dashcam vor dem Versand, wären aufgrund der pro Verkauf anfallenden Amazon-Gebühren nicht machbar