Garmin Dash Cam 35

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Garmin Dash Cam 35



    Zuverlässige HD-DashCam mit GPS und hilfreichen Warnungen für Fahrer

    • Eigenständige High-Definition-DashCam3 mit GPS und gut lesbarem, 3 Zoll großem LCD-Display
    • Hilfreiche Fahrerassistenzwarnungen, z. B. Kollisionswarnung1 sowie Warnungen für Ampelblitzer und Radarkontrollen²
    • GPS-fähig; Aufnahmen werden mit Position, Fahrtrichtung, Tempo, Datum und Uhrzeit versehen, um genau anzuzeigen, wo und wann es zu Unfällen und Ereignissen gekommen ist
    • Ereigniserkennung (G-Sensor) zum automatischen Speichern der Aufnahme von Zusammenstößen und Ereignissen
    • Integriertes Mikrofon zur Aufzeichnung des Tons im Fahrzeug
    • Ausgezeichnetes Sichtfeld mit hoher Videoqualität sogar bei schwachem Licht



    Aufnahmen in HD


    Die Dash Cam 35 ist eine benutzerfreundliche HD-DashCam3 mit einem 3 Zoll großen LCD-Display. Mit ihrem Weitwinkelobjektiv nimmt die Kamera die gesamte Straße nach vorne auf. Das GPS liefert detaillierte Daten zu Uhrzeit und Position, damit Sie genau wissen, wo und wann Zwischenfälle stattgefunden haben. Verlassen Sie sich darauf, dass Ihre Dash Cam 35 sowohl bei guten als auch bei schlechteren Lichtverhältnissen ausgezeichnete Details aufnimmt. Befestigen Sie die Kamera an der Windschutzscheibe, und nehmen Sie Ihre Fahrt im 1080p-, 720p- oder WVGA-Modus auf. Die DashCam nimmt Videos auf der mitgelieferten, auswechselbaren microSD™-Karte fortwährend in einer Schleife auf. Wenn Sie mehr Speicherplatz wünschen, legen Sie eine microSD-Karte mit einer höheren Speicherkapazität ein (bis zu 64 GB, separat erhältlich; Klasse 4 erforderlich). Zeigen Sie die Aufnahmen direkt auf dem Display an, oder geben Sie sie später auf dem Computer wieder.




    Ein Augenzeuge, der nichts verpasst


    Sie müssen sich nicht um das Starten und Anhalten der Aufzeichnung kümmern. Wenn die Dash Cam 35 mit einer Stromquelle verbunden ist, nimmt sie auf.

    Alle Aufnahmen werden mit Uhrzeit und Position versehen, damit Sie genau wissen, wann und wo es zu Ereignissen kam. Wenn Sie sich die Aufnahmen auf dem Computer ansehen, haben Sie eine Aufzeichnung der Längen- und Breitengrade, des Datums, der Uhrzeit, des Tempos und der Fahrtrichtung.

    Die DashCam verfügt über eine automatische Ereigniserkennung (G-Sensor). Wenn also ein Ereignis erkannt wird, speichert die Kamera die aktuelle, die letzte und die nächste Aufnahme. So wird eine vollständige Aufzeichnung des Zwischenfalls erstellt.

    Nehmen Sie eine Nahaufnahme des Fahrzeug- oder Sachschadens auf, indem Sie die Dash Cam 35 aus dem Fahrzeug entfernen und ein Foto aufnehmen.



    Fahrerassistenzwarnungen


    Die Dash Cam 35 bietet hilfreiche Fahrerassistenzwarnungen, um die Sicherheit beim Fahren zu erhöhen. Die Kollisionswarnungen1 alarmieren Sie, wenn Sie dem vorausfahrenden Auto zu nahe kommen. Die Warnungen vor Ampelblitzer und Radarkontrollen2 machen die Fahrt zudem sicherer.



    Quelle: garmin.com
    ------------------

    Pressemitteilung IFA 2015

    Auf der diesjährigen IFA steht für Garmin Sicherheit im Straßenverkehr im Mittelpunkt. Für Autofahrer präsentiert der GPSSpezialist die Dash Cam 35, mit der sich Unfälle nicht nur dokumentieren, sondern dank eines integrierten Kollisionswarners auch verhindern lassen. Weil Radfahrer besonders häufig Opfer im Straßenverkehr sind, hat Garmin zudem die VARIA Serie entwickelt: Dazu gehört unter anderem ein Radarsystem, das den Fahrer warnt, sobald sich Fahrzeuge nähern, und ihm zu mehr Sichtbarkeit verhilft. Navigation in Innenstädten wird dank der neuen „Street Parking“ Funktion der NAVIGON App komfortabler. Garmin zeigt alle Neuheiten zur IFA 2015 am Hauptstand in Halle 6.2, Stand 103 und in Halle 7.2 „Fitness & Activity“


    IFA Berlin, 3. September 2015 – Mit der Dash Cam 35 bringt Garmin einen kompakten Beifahrer auf den Markt, der Unfälle lückenlos dokumentiert. Ein integrierter G-Sensor erkennt starkes Abbremsen oder einen Aufprall – in diesem Fall speichert die Kamera die Aufnahme in FullHD-Qualität automatisch ab. Bleibt die Fahrt ereignislos, wird das Material in einer Schleife ständig überspielt. Dank GPS-Modul hält die Dash Cam 35 neben der gefahrenen Geschwindigkeit fest, wo genau ein Zwischenfall stattgefunden hat, und speichert Datum und Uhrzeit des Ereignisses. Ein integriertes Mikrofon erlaubt es dem Fahrer, Geräusche im Inneren des Fahrzeugs aufzunehmen. Doch die Dash Cam 35 kann Unfälle nicht nur dokumentieren, sondern auch dazu beitragen, sie zu verhindern: Wer zu dicht auf den Vordermann auffährt, den warnt das Gerät per Blink- und Tonsignal. Auf Ampel- oder Tempoblitzer weist die Kamera ebenfalls hin. Im November ist die mit einem 3 Zoll großen LCDDisplay ausgestattete Garmin Dash Cam 35 für 199 Euro im Handel verfügbar. Neben der neuen Dash Cam 35 bietet Garmin mit der nüviCam als erster Premium-Anbieter ein Navi mit Assistenzfunktionen an, die sonst nur aus Oberklasse-Fahrzeugen bekannt sind. So ist das Modell nicht nur mit einer integrierten Dashcam, sondern auch mit einem Spurhalteassistenten und einem Kollisionswarner ausgestattet. Damit kommt der Fahrer sicher und entspannt an seinem Ziel an. Die nüviCam ist für 399 Euro im Handel erhältlich.

    NAVIGON Street Parking erleichtert Parkplatzsuche
    Die Parkplatzsuche in überfüllten Innenstädten raubt Autofahrern regelmäßig Zeit und Nerven. Deshalb integriert Garmin als erster Hersteller von Navigationslösungen nun Informationen über Parkplätze am Straßenrand in seine Navigations-App NAVIGON. Autofahrer sehen mit der neuen Funktion Street Parking in Echtzeit, wo sie mit hoher Wahrscheinlichkeit einen Parkplatz finden. Street Parking verbindet dazu statische Daten mit aktuellen Floating Car Data und erkennt so, ob in bestimmte Straßenabschnitte mehr Autos ein- als ausfahren. Garmin arbeitet für diesen Dienst mit Parkopedia zusammen, dem weltweit größten Anbieter von Parkplatzdaten. Ab Oktober ist Street Parking durch ein kostenloses Update für die NAVIGON Premium Apps und die NAVIGON select Telekom Edition für iOS und Android erhältlich. Zum Start ist Street Parking für Straßenrand-Parkplätze in innerstädtischen Bereichen in Berlin, Hamburg, München, Köln, Stuttgart und Bonn verfügbar.

    Verkehrsbehinderungen schnell und sicher umfahren
    Verkehrssituationen mit einer Genauigkeit von bis zu zehn Meter auf jeder noch so kleinen Straße erfassen, anzeigen und diese bei Bedarf umfahren – dies wird mit Garmin Live Traffic via DAB und Smartphone Link dank der digitalen Übertragungstechnik TPEG nun Realität. Damit gehören die Limitierungen, die die analoge Übertragungstechnik RDS-TMC insbesondere in Innenstädten und im Umland mit sich bringt, der Vergangenheit an. Und da die Verkehrsinformation alle 60 Sekunden aktualisiert und an das Garmin Navi übertragen werden, kann der Fahrer sicher sein, auch stets über den aktuellen Stand der Verzögerungen informiert zu sein. Dies hilft, Zeit und Geld zu sparen und die Nerven zu schonen.

    Safer Cycling – dank intelligenter Produkte von Garmin
    Um die Sicherheit für Radfahrer im Straßenverkehr zu erhöhen, hat Garmin das VARIA Fahrrad-Radar entwickelt. Es informiert den Fahrer über ein gekoppeltes Display oder einen Garmin Edge Fahrradcomputer, sobald sich ein Fahrzeug nähert, und gibt an, wie weit es noch entfernt ist. Gleichzeitig erhöht sich die Helligkeit der Rückleuchte, damit auch der Radler für den Autofahrer sichtbarer wird. Außerdem Teil der VARIA Serie: Eine Fahrradbeleuchtung, die den Lichtkegel an die Geschwindigkeit des Fahrers anpasst, sobald sie mit einem kompatiblen Radcomputer der Edge Serie verbunden ist. Steigt die per GPS ermittelte Geschwindigkeit, strahlt die vordere Lampe weiter und heller. Zudem passt sich die Beleuchtung der Umgebungshelligkeit an: Sie schaltet sich zum Beispiel automatisch an, sobald der Fahrer in einen Tunnel einfährt. Sollte es einmal zu einem Unfall kommen, hat Garmin in seinen neuesten Radcomputer außerdem einen automatischen Notruf eingebaut: Der Garmin Edge Explore 1000 schickt über ein gekoppeltes Smartphone im Falle eines Sturzes eine Benachrichtigung per SMS und E-Mail an zuvor definierte Kontakte und übermittelt den aktuellen Standort des Radfahrers.


    Quelle: Garmin.com

    Download:
    Dateien
    ------------------

    ... na, da bin ich ja mal gespannt ...
    Wenn ich den Text des Flyers richtig verstanden habe, zeichnet die nur im "Notfall" auf. Das lässt mich vermuten, das die DC keinen Modus für fifo Cycle besitzt?! Hab ich überlesen...
    Komisch finde ich auch, das kein einziges Bild die DC mit Halter zeigt. Ich vermute mal, das neben dem Objektiv das Loch zur Aufnahme einer Kugel des Halters gedacht ist. Habe ich so noch nie gesehen und wird m.E. verhindern, die sinnvoll dicht an der Scheibe zu platzieren resp. PolFilter anbringen zu können ...

    Naja, lassen wir uns mal überraschen, was Garmin da verbrochen hat ;)
    DLzG...
    Micha
    ... Biker essen keinen Honig; die kauen Bienen!
    ...btw... Wer was für historische Unterhaltungstechnik übrig hat resp. für alles, was mit Röhren lüppt... steamradio.de (Forum sucht Einwohner...)