Erste Spiegel-Dashcam im persönlichen Test

  • Nur kurz vorweg - ich hatte jetzt seit 2016 eine iTracker mini 0806, die jetzt die Segel gestreicht hat. Und da ich vor einiger Zeit gesehen habe, dass es Rückspiegel mit integriertem Display+Dashcam gibt, hab ich unter den vielen Angeboten die S9 Dual ausgesucht, um sie mal zu testen.


    Kurz und bündig

    Pros:

    • Nur ca. 350g schwer
    • edel wirkende Oberfläche, sehr schöne, silberne Verspiegelung
    • GPS (über mitgeliefertes, externes Modul) und GPS Recording in die MOV Dateien (angeblich)
    • Display lässt sich abschalten, während aber Datum/Uhrzeit GPS Status und GPS Geschwindigkeit weiter angezeigt werden. Wen das Bild im Spiegel stört, hat damit einen Rückspiegel mit ein paar kleine Zusatzinfos. (s. Fotos)
    • 1080p Rear Cam, visuelle Qualität dennoch etwas schlechter als von der die Frontkamera
    • festschreiben bei Unfall / Erschütterung (wie üblich)
    • WLAN Hotspot und app, mit der man livebild und Aufzeichnungen am Handy sehen kann.

    Cons:

    • In den MOV Dateien war mit dem Player keine GPS Information zu finden. Da kam einfach gar nichts. LAMAX hatte mir den Player der S7 genannt, speziell für die S9 gab/gibt es noch keinen, vielleicht müssen die den noch auf das Dateiformat der S9 anpassen, dann würde es funktionieren. Zu dem Zeitpunkt jedenfalls nicht.
    • WLAN sehr, sehr langsam. Videos aufs Handy herunterladen dauert unverhältnismäßig lange (weniger als 1MB/s, genau weiß ich es aber nicht mehr). Dann lieber Karte raus und per Kartenleser kopieren.
    • Das Schlimmste war aber die katastrophale Soundqualität. Nur Knacksen, Brummen und Übersteuerung. Mein Auto ist nicht das leiseste, aber das Micro der Cam war heillos überfordert mit der Geräuschkulisse. Ich habe es mal mit der Videoaufnahme meines Smartphones verglichen, das ja vor derselben Problematik steht, bei dem war der Sound aber völlig in Ordnung.
    • Insgesamt hatte der Ton sehr viele Störgeräusche sobald die hintere Cam angeschlossen war. Bei aktivem WiFi wurde das schlimmer, bei abgeschaltetem Display besser. Insgesamt kam es mir vor als wäre in puncto Entstörung nicht sehr viel investiert worden.

    Gut, Sound ist bei ner Dashcam vielleicht nicht das Wichtigste, mich stört es aber, da ich manchmal auch Fahrten archiviere, wenn die Strecke besonders schön war oder sonst irgendwas. Und so ein Sound stört da doch ziemlich.


    Ich habe mich daher gegen die Cam entschieden und sie zurückgeschickt.


    Hier noch ein paar Eindrücke in Videoform:

    Eindruck Frontkamera: Bitte melden Sie sich an, um dieses Medienelement zu sehen.

    Eindruck Rückkamera: Bitte melden Sie sich an, um dieses Medienelement zu sehen.

    Autobahn bei 100: Bitte melden Sie sich an, um dieses Medienelement zu sehen.

    Autobahn bei 200: Bitte melden Sie sich an, um dieses Medienelement zu sehen.

  • Kann ich meine Beiträge nicht editieren?!

    Versuchs bitte nochmal.

    ------------------
    Mit freundlichen Grüßen


    >> Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen. <<
    >> Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen. <<



    Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen.