Meine Gründe für eine Dashcam

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Meine Gründe für eine Dashcam

    Moin allerseits,

    Wie kam ich zu meiner Dashcam? Ich habe circa ein Jahr nach meiner Führerscheinprüfung in einem Elektromarkt zufällig eine dieser "Dinger" entdeckt. Für 25€ gekauft, sollte sie logischerweise
    als unbestechlicher Zeuge dienen und auch mir selber helfen, wenn es im Straßenverkehr zu misslungenen Situationen kommt, die man als Fahranfänger am Anfang sicher öfter mal hat.

    Seitdem kann ich mir im Nachhinein mir immer eben genannte Situationen angucken und daraus lernen, was ich auch regelmäßig mache.
    Dieser Eigenschaft finde ich persönlich super, schließlich möchte man ja sicher von A nach B kommen :)

    Eine weitere tolle Eigenschaft, ist die, dass das Gerät mich unbewusst seit dem ich es habe, noch stärker dazu zwingt, das Ego im Verkehr abzulegen und vernünftig und angemessen zu fahren.

    Die Beweissicherung ist natürlich die wichtigste Eigenschaft. Mir geht es vor allem darum, nicht falsch beschuldigt zu werden, da es bestimmt Leute gibt, die meinen, mit dem jungen Fahranfängern kann man's ja machen.
    Dafür musste aber eine neue Cam her, denn die für 25€ konnte nur Situationen darstellen und Kennzeichen nur lesen, wenn man direkt hinter einem anderen Auto stand. Die iTracker Stealthcam genügt zurzeit meinen Ansprüchen genug.

    So gut wie täglich lese ich in den Polizeimeldungen "Verkehrsunfallflucht" oder Dinge wie "Beide Fahrzeugführer gaben an, dass die Lichtzeichenanlage grün gezeigt habe". Damit fühlt man sich schon bestätigt, zurecht eine Dashcam zu besitzen.

    Das soll's dann von mir gewesen sein, vielleicht schildert der ein oder andere ebenfalls seine Beweggründe für eine Dashcam ;)
    Immer "Fahrnüftig" unterwegs. *Laie68*
    Dashcams sind einfach etwas feines.

    Für einen selbst, für andere und für die Versicherungen und Richter.

    Und ja, es ist vor allem wichtig, damit nochmals jemandem den Unfallhergang vor Augen zu führen, der sich rein "zufällig" nicht mehr ganz so genau daran erinnert und Lügen erzählt um heil aus der Sache heraus zu kommen.
    Eine Kamera lügt gottseidank nie.

    naja schrieb:

    bei den heutigen bearbeitungsmöglichkeiten des originals ist das natürlich auch nötigenfalls beweispflichtig.


    Wie läuft das dann ab mit dem Bearbeiten bzw. wie könnte das aussehen?

    Wenn ich jemandem drauf fahre, schneide ich ihn so rein, als wäre er mir drauf gefahren?
    Eventuell lassen sich die original Schäden auch wegretuschieren. :thumbsup:
    Oder ich schneide jemanden rein, der mich überholt und dann voll in die Eisen steigt? :D
    Um mal Böse zu sein, könnte man es so bearbeiten, das es ausschaut als sei man selbst nicht drauf gefahren, sondern es so aussehen zu lassen, als wäre der andere im Rückwärtsgang auf dich aufgefahren.

    Solch eine Bearbeitung ist jetzt für den normalen Nutzer nicht so einfach zu bewerkstelligen (ohne die Bearbeitung/Manipulation) zu erkennen. Aber ich denke es gibt so einige Profis die sowas bewerkstelligen können.
    Hollywood lässt grüßen. 8)

    Mal einfach so ein stehendes Auto in Bewegung zu versetzen und das fahrende Auto per Bearbeitung zum Stillstand bringen ist so gut wie unmöglich. Und wenn: dann fällt das nach genauer Prüfung auf.
    Vor allem wird im Straßenverkehr nicht einfach mit nem Green- oder BlueScreen gearbeitet, da ist nichts mit eben mal dies und jenes kurz hinzufügen oder verschwinden lassen.

    Vor allem ist der Hergang unter anderem anhand der Spuren zu belegen. Wenn es da noch ein Video dazu gibt wird da nicht viel zu "beschönigen" sein.

    Jemand ganz böses würde wohl ein "Vorfahrtstraße" auf seinen Weg pflanzen, wenn er jemandem die Vorfahrt genommen hat und in ihn reinrauscht.
    Spätestens beim betrachten des Unfallortes würde es wohl auffallen. :thumbsup:

    Und wenn die Originaldaten der Dashcam verändert wurden, fällt das ganze auf.
    Schon alleine diese Veränderung lässt sich nicht verschleiern.

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „Mr. Stanfert“ ()