Speicherkarten kompatibilität

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    "SanDisk Speicherkarten sind NICHT kompatibel!" - Erfahrungen?

    Hallo Leute,

    bei der Beschreibung von der mini 0806 pro steht Folgendes: "SanDisk Speicherkarten sind NICHT kompatibel! Verwenden Sie Samsung EVO Speicherkarten für die optimale Leistung!"

    Jetzt habe ich zum Einen bei einem Test gelesen dass problemlos 128 GB Speicherkarten von SanDisk verwendet wurden, zum Anderen habe ich mir vor Kurzem eine 128 GB Speicherkarte von SanDisk gekauft da ich einen bereits 2 Jahre alten Gutschein für ein Elektronikgeschäft hatte mit dem ich nichts anzufangen wusste, der Preis ebenso wie der Wert des Gutscheins genau 50 Euro betrug und der Verkäufer die Marke SanDisk in hohen Tönen gelobt hat (In dieser Speichergröße gab es jedoch auch nur SanDisk). Nun sah ich gerade dass vom Hersteller behauptet wird dass diese Karten nicht kompatibel sind, habt ihr Erfahrungen damit gemacht? Die Samsung Speicherkarten sind ja mit knapp 40 Euro sogar günstiger, aber wieso sollte es mit SanDisk Schwierigkeiten geben? Ich habe meine Karte noch nicht ausgepackt, ich könnte sie also noch zurückbringen, sollte sie wirklich unbrauchbar sein für die Kamera.

    Vielen Dank schonmal.

    Gruß
    Mein Dashcam-Kanal auf YouTube: www.youtube.com/c/BavarianDashcam
    Diese Erfahrungen haben wir wohl alle schon einmal machen müssen.

    SanDisk, von mir seit jeher, bereits in allen meinen Geräten verwendet, waren überraschenderweise mit meiner Vico Marcus 5 nicht kompatibel!
    Da ich aber genug davon hatte, wollte ich sie natürlich auch in der Vico Marcus verwenden. Das war ein Satz mit X!

    Nach Rücksprache mit Autokamera 24 musste ich auf andere ausweichen. Kingsten, Trancend und Samsung waren gefragt und funktionieren auch.
    Samsung EVO, billiger als SanDisk, funktionieren z. B. hervorragend.

    Gruß aus der Sonne
    Doeffi
    Der größte Feind des Wissens ist nicht die Unwissenheit, sondern die Illusion wissend zu sein.
    Viele Dashcams aus meiner Testkiste funktionieren ebenfalls nicht zuverlässig mit meinen SanDisk Speicherkarten. Ich nutze diese daher nur noch um die Kompatibilität mit neuen Dashcams zu prüfen. Jedoch nicht für einen Dauereinsatz wo ich auf eine 100%ig einwandfreie Funktion angewiesen bin.

    Nach meinen bisherigen Beobachtungen sind SanDisk Speicherkarten offenbar etwas hitzeempfindlicher und "stottern" gerne bei anhaltenden Schreibzugriffen (kann mit PC Software geprüft werden). In Smartphones oder Fotoapparaten, bei denen kein dauerhafter Schreibzugriff über einen längeren Zeitraum erfolgt, merkt man das jedoch nicht.

    Um defekte der Speicherkarten auszuschließen, habe ich auch ab und zu neue Speicherkarten auch von SanDisk gekauft - jedoch mit gleichbleibenden Ergebnis.

    Ich veröffentliche demnächst in Zusammenarbeit mit einem weiteren Tester einen Praxis-Test auf Dashcam-Wiki.de und hier im Forum, bei dem ich drei bekannte Dashcams (jeweils 10 Stück) im Dauereinsatz (mehrere Monate) mit diversen Speicherkarten betrieben habe. Der Test läuft schon seit einem knappen halben Jahr. Auch hier kann ich vorab bestätigen, dass die extra für diesen Test gekauften SanDisk (32/64/128GB) häufig die Dashcams zu abstürzen bringen oder für Fehlermeldungen verantwortlich sind. Am unproblematischsten sind am ehesten noch die 32GB SanDisk.

    Ich würde nicht meinen, dass die SanDisk Speicherkarten nur in der mini0806 problematisch sind. Die Warnung des Herstellers zeigt, dass dieser sein Produkt kennt und praxisnah mit diversem Zubehör getestet hat.

    Die stabilsten Speicherkarten sind von Transcend (Transcend Premium, MLC Speicherzellen). Samsung EVO sind auch nicht schlecht, allerdings aufgrund der TLC Speicherzellen weniger häufig überschreibbar / weniger haltbar). Weitere Details dazu in Kürze. Wobei "in Kürze" auch noch einige Wochen bedeuten kann - je nach Auslastung und Wetter.

    Für die mini0806 Pro empfehle ich persönlich derzeit die Transcend Premium und Kingston Speicherkarten. Jene sind allerdings etwas teurer als SanDisk.

    beste Grüße
    Steve
    Dashcam-Wiki.de *rock*
    Aktuelle Dashcam-Wiki Autoren hier im Dashcamforum: Steve, Mani, Torsten

    Urheberhinweis: Dritten ist eine Übernahme oder Veröffentlichung der in Beiträgen platzierten Fotos nur mit entsprechender Nutzungslizenz gestattet. Die Berechnung der Lizenzgebühren erfolgt nach MFM.
    Hallo Steve,

    Dank für den obigen, ausführlichen Bericht.

    Wie auch immer, SanDisk kann ich in meiner Vico Marcus nicht verenden und hatte mich damals auf die Samsung EVO eingelassen.
    In Deinem Bericht schreibst Du vom "Abstürzen" der Cams.
    Am 19. Juli hatte wir unseren Wagen mit Cam, um ca. 11:15 Uhr, anlässlich eines Orgelkonzertes, auf einem schattigen Parkplatz auf dem Domplatz in Passau abgestellt. Nach etwas mehr als 3 Stunden, dem Konzert, einem Spaziergang durch Passau und einem Häppchen Essen, kamen wir zum Wagen zurück und stellten fest, dass er inzwischen wohl bereits geraume Zeit mit der Frontscheibe in der Sonne gestanden hatte. Die Kamera selbst war, da sie an einem Saugnapf hängend, etwas weiter von der Frontscheibe entfernt ist, noch nicht betroffen. Man konnte sie auch noch gut anfassen.

    Wir fuhren, ca. 35 km, zurück nach Bad Füssing. Unterwegs bemerkte meine Frau, dass sich die Cam zwar eingeschaltet hatte, sie aber mehrfach nur kurzzeitig aufnahm und wieder abschaltete. Das Bild auf dem Monitor dagegen, war die ganze Zeit voll da. Das ganze war für mich neu.

    Als ich daraufhin die Speicherkarte auswertete, war auf dem Netbook keine einzige Sequenz zu öffnen auch nicht auf den Registrator Viewer zu übernehmen. Wieder zu Hause, habe ich die Karte über den PC öffnen wollen, hatte aber auch damit kein Glück.
    Diese Karte habe ich gestern abermals in der Cam eingesetzt und festgestellt, dass die neuen Aufnahmen einwandfrei wiedergegeben werden.(?)
    War die Karte einen zwischenzeitlichen Hitzetod gestorben? Aber weshalb funktioniert sie nun wieder?

    Du schreibst weiterhin, dass sich z. B. SanDisk und auch meine Samsung weniger oft überschreiben lassen. Gibt es dazu Zahlen?

    Ich würde mich freuen, wenn Du dazu etwas Konkretes zu sagen hättest.

    Grüße
    Doeffi

    PS.: Die VM 5 ist allein wegen ihrer drei Anschlüsse nicht gerade ein Teil, was man schnell ausklickt und in die Tasche steckt.
    Aufgrund dessen habe ich mir überlegt einen Sonnenschutz zu basten, der auf die Schnelle der Cam übergestülpt werden kann und die Cam damit nie einen Hitzetod sterben wird. Fotos demnächst.
    Der größte Feind des Wissens ist nicht die Unwissenheit, sondern die Illusion wissend zu sein.
    Hi Steve,
    hi Steffen,

    Ich spreche Euch beide als die Fachleute an. :)

    Das heißt aber auch, dass ich jeden Einzelnen im Forum, der in dieser Hinsicht Erfahrungen gemacht hat, bitte, diese hier mal einzubringen.
    Vielleicht bin ich in den letzten Tagen wieder einmal ein bisschen Schlauer geworden, vielleicht aber auch nicht. ||

    In meinem Post 5, von Montag, habe ich von einem eventuellen Hitzetod einer meiner SD-Karten berichtet.
    Ich habe sie nun in den letzten Tagen auf Kurzstrecken eingesetzt und sie im Nachhinein auf dem PC auswerten wollen. Heraus kam nichts Gutes.
    Eine Bildwiedergabe habe ich nur auf den beiden letzten Sequenzen. (Einmal Front- einmal Rear-Cam.)
    Alles andere lässt sich weder öffnen, noch in eine Datei übernehmen. Und das war an mehreren Tagen nacheinander so. Alle davor aufgenommenen Sequenzen sind quasi tot. ;(
    Wenn ich sie anklicke um sie zu öffnen kommt die Meldung: Die ausgewählte Datei weist eine Erweiterung(.nmea) auf, die der Windows Media Player nicht erkennt - usw.
    Also doch ein Hitzetod - oder welcher auch immer? ?(

    Grüße
    Doeffi
    Der größte Feind des Wissens ist nicht die Unwissenheit, sondern die Illusion wissend zu sein.
    Hallo Autokamera24,
    hallo Dashcam Wicki,

    meine Hoffnung, eine Antwort/Anmerkung/Erklärung über meine Posts 5, vom 15.08. und 9, vom 18.08. zu lesen, ist auf Null! :(

    Normalerweise seid Ihr die Fachleute und damit diejenigen, die wissen könnten, was mit meiner SD-Karte passiert sein könnte.
    Es geht mir nicht darum dieses Teilchen retten zu wollen - ihr Inhalt ist nicht von besonderem Wert und so kostspielig ist das kleine Ding nicht - es geht mir letztendlich darum, derartige Situationen in Zukunft zu verhindern/vermeiden. :)
    Ich könnte mir auch vorstellen, dass es für dieses Thema weitere Interessenten gibt. ^^

    Also, wo steckt Ihr? Vielleicht in Urlaub? 8)

    Gruß
    Doeffi
    Der größte Feind des Wissens ist nicht die Unwissenheit, sondern die Illusion wissend zu sein.
    Die richtige Antwort hatte @Frank bereits gegeben. Es handelt sich nicht um Videodateien, sondern um Dateien mit GPS Daten im NMEA Format.
    NMEA Dateien können nicht mir einem Videoplayer abgespielt werden. Deren Inhalt offenbart sich mit einem Texteditor.
    Dashcam-Wiki.de *rock*
    Aktuelle Dashcam-Wiki Autoren hier im Dashcamforum: Steve, Mani, Torsten

    Urheberhinweis: Dritten ist eine Übernahme oder Veröffentlichung der in Beiträgen platzierten Fotos nur mit entsprechender Nutzungslizenz gestattet. Die Berechnung der Lizenzgebühren erfolgt nach MFM.
    Danke,

    doch das hilft mich nicht gerade weiter.
    Ich hätte gern gewusst, wie derartiges enstehen kann. Wie kann also eine Karte, quasi unbrauchbar werden.
    Liegt es an der Marke der Karte, die nach X Überspielungen grundsätzlich unbrauchbar wird oder ist das Ganze das Ergebnis äußerer Einwirkungen?

    Entschuldige, dass ich so penetrant neugierig bin, aber dieses Wissen gehört m. E. zum Betreiben einer Cam.

    Gruß
    Doeffi
    Der größte Feind des Wissens ist nicht die Unwissenheit, sondern die Illusion wissend zu sein.
    hi Doeffi,
    der kollege hat die buchstaben ein wenig durcheinander gewirbelt. ( National Marine Electronics Association ) NMEA 0183 oder 2000, hatte ich schon mal irgendwann in einem früheren post erklärt. ?(
    bei der speicherkarte handelt es sich um flash speicher, so ähnlich wie bei ´ner ssd mit 20000 bis 50000 MTBF ( M ean T ime B etween F ailures ) mittlerer betriebsdauer. 8)
    das ist so wie bei allen bauteilen, z.b. ´ner led, die hält normalerweise ewig, kann aber auch schon mal nach 2h den geist aufgeben.
    du kennst bestimmt " Murphy´s law. ". unpredictable. 8o
    sasha

    -- @Admin: Das Thema mit der Speicherkarte der Marcus 5 am besten in den VicoVation Bereich als neuen Thread schieben --
    -- @Admin Das Thema mit dem Sichtschutz der Marcus 5 am besten in den VicoVation Bereich als neuen Thread schieben --


    Hallo @Doeffi

    In Speicherkarten können verschiedene Arten von Speicherzellen verbaut werden. Derzeit populär sind MLC und TLC Speicherchips. MLC speichert 2 Bit pro Zelle, während TLC 3 Bit pro Zelle speichert. Speicherkarten mit TLC Zellen können daher billiger produziert werden. Der Nachteil von TLC: Diese lassen sich weniger oft beschreiben, als MLC.

    Für die Haltbarkeit von Speicherkarten ist auch die verwendete Strukturbreite der Speicherzellen wichtig. Diese beträgt mit aktuellen Verfahren
    zwischen 14nm und 38nm. Je kleiner die Strukturbreiten, desto geringer ist die Lebensdauer bei vielen Schreibvorgängen.

    Pi-mal-Daumen:
    microSD mit MLC - ca. 1000 Mal überschreibbar
    microSD mit TLC - ca. 300 Mal überschreibbar

    Beispiel für TLC Speicherkarten: Samsung EVO, SanDisk
    Beispiel für MLC Speicherkarten: Transcend Premium

    Zu den Haltbarkeiten gibt es unterschiedliche Angaben. Zwischen SSD's und microSD Speicherkarten gibt es auch unterschiedliche Mengen an
    Schreibzyklen, da noch andere Faktoren eine Rolle spielen.

    Einige Hersteller (u.a. Transcend) stellen auch extra für den Bereich der Videoüberwachung besonders langlebige Speicherkarten her, deren Kapazitäten derzeit allerdings nicht größer als 64GB sind.

    Beispiel: Transcend High Endurance - de.transcend-info.com/Products/No-727
    No Spam!
    Jeder, der uns gut findet, findet uns auch ohne Schleichwerbung :thumbsup:

    Autokamera24 verkauft nicht bei Amazon.
    • Schlechter Lohn und schlechte Arbeitsbedingungen werden von Autokamera24 nicht unterstützt
    • Auch kostenfreie Leistungen & Services, wie u.a. Firmware-Update-Service oder kostenfreie Prüfung und optimale Vorkonfiguration der Dashcam vor dem Versand, wären aufgrund der pro Verkauf anfallenden Amazon-Gebühren nicht machbar

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Autokamera-24 (Technik)“ ()

    Doeffi schrieb:

    meine Hoffnung, eine Antwort/Anmerkung/Erklärung über meine Posts 5, vom 15.08. und 9, vom 18.08. zu lesen, ist auf Null! :(

    Lohnt es sich für mich jetzt noch zu antworten?

    Doeffi schrieb:

    Liegt es an der Marke der Karte, die nach X Überspielungen grundsätzlich unbrauchbar wird oder ist das Ganze das Ergebnis äußerer Einwirkungen?

    An der Marke nicht, aber am Modell.

    In ANC - A750 HD+ CARDVR steht ein wenig. Zum Beispiel: Ich hatte zwei SanDisk Ultra microSD UHS-I Speicherkarte für Kameras in unseren Kameras. Eine aus China und eine aus Malaysia. SanDisk empfahl mir jedoch für Dashcams SanDisk High Endurance Video Monitoring microSD Speicherkarte, welche etwas mehr kosten.
    Gruß Frank
    Nö, danke Frank,

    Ihr habt mich so mit Hinweisen, Zahlen und Daten vollgeschüttet, dass mir Augen und Ohren sausen. ;(

    Aber, ich habe alles sorgfältig - auch manches 2 Mal - gelesen und habe verstanden!
    TLC-Karten ggf. 1000 Mal, MLC-Karten ggf. 300 Mal, das sind recht gute Werte. :thumbup:

    Doch meine 32-er Samsung, es war die erste von zwei, hat - und das habe ich jetzt mal kurz überschlagen - vielleicht gerade mal gut 150 Überschreibungen hinter sich.
    Also gehe ich davon aus, dass sie nicht wegen "Überlastung" gestorben ist, sondern doch wohl eine andere Ursache, vielleicht doch die Wärme, schuld an ihren Tode war. 8)

    Ich werde Ihr stets gedenken und sie würdig im Elektromüll entsorgen. :)

    Nochmals Dank an alle und Grüße
    Doeffi
    Der größte Feind des Wissens ist nicht die Unwissenheit, sondern die Illusion wissend zu sein.
    Nicht immer muss eine Speicherkarte bei Problemen wirklich defekt sein. Es kann hilfreich sein, die Speicherkarte vor einem neuen Einsatz zu formatieren und mit einer geeigneten Software zu prüfen.

    Eine sehr empfehlenswerte Software zu diesem Zweck ist H2test
    heise.de/download/product/h2testw-50539

    Eine hohe Temperatur kann tatsächlich für einen temporalen Ausfall einer Speicherkarte sorgen. Daher empfehlen wir immer Transcend Premium Speicherkarten für den Einsatz in einer Dashcam, da diese eine Betriebstemperatur bis zu 85°C vertragen.

    Samsung EVO Speicherkarten werden mit TLC Speicherzellen hergestellt - Daher sind diese auch günstiger. Je nach Strukturbreite des verwendeten Herstellungsverfahrens könnten diese etwas hitzeempfindlicher sein, obwohl auf den Webseiten des Herstellers ebenfalls eine Betriebstemperatur von 85°C angegeben wird. Auffällig ist, dass im Sommer eine erhöhte Anzahl Reklamationen in Verbindung mit Samsung EVO Speicherkarten auftritt.

    beste Grüße
    Torsten
    No Spam!
    Jeder, der uns gut findet, findet uns auch ohne Schleichwerbung :thumbsup:

    Autokamera24 verkauft nicht bei Amazon.
    • Schlechter Lohn und schlechte Arbeitsbedingungen werden von Autokamera24 nicht unterstützt
    • Auch kostenfreie Leistungen & Services, wie u.a. Firmware-Update-Service oder kostenfreie Prüfung und optimale Vorkonfiguration der Dashcam vor dem Versand, wären aufgrund der pro Verkauf anfallenden Amazon-Gebühren nicht machbar

    Autokamera-24 (Technik) schrieb:


    Samsung EVO Speicherkarten werden mit TLC Speicherzellen hergestellt - Daher sind diese auch günstiger.

    Aber TLC Speicherzellen können doch öfter überschrieben werden, wieso sind die Speicherkarten dann günstiger? Wo liegt der Nachteil?

    e: Ist die Hitzeempfindlochkeit auf Samsung Speicherkarten oder auf TLC Speicherzellen bezogen?
    Mein Dashcam-Kanal auf YouTube: www.youtube.com/c/BavarianDashcam

    Autokamera-24 (Technik) schrieb:

    Nicht immer muss eine Speicherkarte bei Problemen wirklich defekt sein. Es kann hilfreich sein, die Speicherkarte vor einem neuen Einsatz zu formatieren und mit einer geeigneten Software zu prüfen.

    beste Grüße
    Torsten



    Danke für Deinen weiteren Tip Torsten,

    nachdem ich Deinen Post gelesen hatte, habe ich die bereits entsorgte Karte wieder aus dem Müll herausgefischt und sie soeben formatiert. ;)
    Das Prüfen mit eigener Software überlasse ich lieber Einem wie Dir/Euch, das ist nicht mein Metier. ;(
    Allerdings habe ich die für heute vorgesehene Tour, allein wegen der Hitze mal auf morgen verschoben. Danach kann ich sicherlich berichten, ob das Formatieren etwas gebracht hat.

    Bis dahin Grüße
    Doeffi
    Der größte Feind des Wissens ist nicht die Unwissenheit, sondern die Illusion wissend zu sein.

    DerTyp schrieb:

    Aber TLC Speicherzellen können doch öfter überschrieben werden, wieso sind die Speicherkarten dann günstiger? Wo liegt der Nachteil?


    Sorry, Zahlendreher. TLC Speicherzellen vertragen prinzipiell weniger Schreibzyklen als MLC Speicherzellen.
    No Spam!
    Jeder, der uns gut findet, findet uns auch ohne Schleichwerbung :thumbsup:

    Autokamera24 verkauft nicht bei Amazon.
    • Schlechter Lohn und schlechte Arbeitsbedingungen werden von Autokamera24 nicht unterstützt
    • Auch kostenfreie Leistungen & Services, wie u.a. Firmware-Update-Service oder kostenfreie Prüfung und optimale Vorkonfiguration der Dashcam vor dem Versand, wären aufgrund der pro Verkauf anfallenden Amazon-Gebühren nicht machbar
    Hallo,

    ich komme zurück auf #18.

    Darin hatte ich bereits gesagt, dass ich die SD-Karte, auf Rat von Torsten, formatiert habe und heute, auf einer kurzen Fahrt feststellen werde, ob das Ganze ein Erfolg war.
    Nein, es war keiner! :thumbdown:
    Die Karte zeichnete zwar anfangs ca. 20 Sequenzen auf, doch alles ohne GPS. Man konnte sie auf dem PC abspulen und die Bildqualität war wie immer gut. Datum und Zeitangabe waren ebenfalls da.
    Als sich das GPS nach ca. 10 km doch noch einschaltete, war ich mehr als überrascht. Die Aufnahmen selbst aber waren ab diesem Moment auf dem PC nicht mehr zu öffnen.
    Also ohne GPS wenigstens ein Bild - mit GPS nicht mal das mehr! :thumbdown: :(

    Dem kleinen Ding bleibt also doch nur der Weg in die Tonne. :P

    Der dritte Tag mit 34 Grad! ||
    Gruß Doeffi
    Der größte Feind des Wissens ist nicht die Unwissenheit, sondern die Illusion wissend zu sein.
  • Dies ist eine Werbeanzeige da Sie das Forum als Gast besuchen. Für registrierte User ist das Forum werbefrei.