Meine Erfahrungen mit der 650er

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Meine Erfahrungen mit der 650er

    Hallo, liebes Forum
    Meine Erfahrungen zur 650er 2CH
    ICH HABE ÜBER AMAZON BESTELLT.
    Nach 2 Tagen hatte ich die cam geliefert bekommen. Sie sollte in meiner E- Klasse 2004 eingesetzt werden.
    Die Fa.Cartronic hier in Berlin hat diese top- mäßig eingebaut.Das Modul zur Ladeerhaltung wurde fahrerseitig unten li. eingepasst, der Kippschalter ist sauber eingelassen und lässt sich blind bedienen.Die
    vordere cam passt super hinterm Spiegel unterhalb des Regensensors.
    Die hintere dagegen am oberen Scheibenrand. Beide sind natürlich sichtbar- aber nur im nahem.
    Sie wurde mir vorgeführt und die app eingerichtet.
    Bisher habe ich keine Probleme.
    Eine 128gb Karte habe ich mir geleistet.
    Die vordere cam sollte man richtig positionieren - sonst spiegelt das ovale
    Amarturendetaille im Bild.
    Ich habe die cam so ausgerichtet, dass nur der Mercedes Stern zu sehen ist, die hintere bringt natürlich ein Bild- aber die Heizfäden der Scheibe sind schon recht dominant zu sehen.
    Hier bringt ein korrigieren der Cam Position kaum ein besseres Bild.
    Fazit:
    Eine teure Investition, dafür aber ein tolles Bild und eine zuverlässige Funktion. Die etwas kläglichen Stimme kann ignoriert werden. Man weiss ja - was die Dame meint.
    Es gibt derzeit nicht besseres.
    An die Cloud- Geschichte trau ich mich noch nicht heran. Vielleicht findet sich im Forum eine tolle Anleitung dazu.
    Uwe

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „hoko“ () aus folgendem Grund: Beiträge abgekoppelt und neues Thema erstellt.

    Hi Uwe,
    Wenn Du sowieso die Cloud - Geschichte nicht nutzen willst (nutze ich übrigens selber nicht) dann versuch mal die Blackvue auf v1.010 zu downgraden und wirst erst recht von der Bildqualität begeistert sein. Diese FW funktioniert auch mit 128 GB Karte.

    Werde dir noch ein Polarisationsfilter (wegen den Spiegelungen) für die vordere Cam empfehlen.

    Die Heizfäden der Scheibe werden erst recht dominant zu sehen sein wenn man Nachtaufnahmen macht. IR leuchtet die noch mehr aus.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „janek11“ ()

    Die BlackVue DR650GW hat kein IR an der Heckkamera, sodass die Heizdrähte bei Nacht nicht mehr stören, als am Tag.

    Unser Rat zum CPL-Polfilter bei der BlackVue DR650GW:
    Hände weg von den im Internet angebotenen Bastellösungen. Es gibt von BlackVue keinen offiziellen CPL-Polfilter. Insbesondere bei Dunkelheit ist mit einem erhöhtem Krieseln im Bild und weniger sichtbaren Details zu rechnen, da der CPL-Polfilter zusätzlich Licht schluckt. Wir haben einige Lösungen von CPL-Halterungen für die BlackVue DR650GW ausprobiert und keine gefunden, die wir mit gutem Gewissen einem interessierten Kunden anbieten würden.
    No Spam!
    Jeder, der uns gut findet, findet uns auch ohne Schleichwerbung :thumbsup:

    Autokamera24 verkauft nicht bei Amazon.
    • Schlechter Lohn und schlechte Arbeitsbedingungen werden von Autokamera24 nicht unterstützt
    • Auch kostenfreie Leistungen & Services, wie u.a. Firmware-Update-Service oder kostenfreie Prüfung und optimale Vorkonfiguration der Dashcam vor dem Versand, wären aufgrund der pro Verkauf anfallenden Amazon-Gebühren nicht machbar
    Die BlackVue DR650GW hat kein IR an der Heckkamera, sodass die Heizdrähte bei Nacht nicht mehr stören, als am Tag.

    Um so was zu behaupten wäre vielleicht sich besser zu informieren. Die DR650GW hat wohl ein IR an der Heckkamera.blackboxmycar.com/products/blackvue-rc100ir

    Und die leuchtende Heizdrähte sind sehr deutlich zu sehen.blackboxmycar.com/pages/blackvue-dr650gw-2ch-ir-review

    Was den Polarisationsfilter angeht - bleibe ich bei meiner Aussage - keine Spiegelungen mehr und der Qualität der Aufnahmen ist 1A
    http://www.edr-auto.fr/shop/blackvue-dr650-gw-2ch/65-blackvue-polarizer-filter-clip.html
    @janek11

    Die genannte BlacKVue RC100IR Heckkamera mit IR-Dioden ist optionales Zubehör und nicht Bestandteil des Standard-Lieferumfangs der BlackVue DR650GW-2CH.

    Unabhängig davon wurde in diesem Forum die Wirksamkeit von IR-Leuchtmitteln bereits umfangreich "beleuchtet". :whistling:
    No Spam!
    Jeder, der uns gut findet, findet uns auch ohne Schleichwerbung :thumbsup:

    Autokamera24 verkauft nicht bei Amazon.
    • Schlechter Lohn und schlechte Arbeitsbedingungen werden von Autokamera24 nicht unterstützt
    • Auch kostenfreie Leistungen & Services, wie u.a. Firmware-Update-Service oder kostenfreie Prüfung und optimale Vorkonfiguration der Dashcam vor dem Versand, wären aufgrund der pro Verkauf anfallenden Amazon-Gebühren nicht machbar

    janek11 schrieb:

    Die BlackVue DR650GW hat kein IR an der Heckkamera, sodass die Heizdrähte bei Nacht nicht mehr stören, als am Tag.

    Um so was zu behaupten wäre vielleicht sich besser zu informieren. Die DR650GW hat wohl ein IR an der Heckkamera.blackboxmycar.com/products/blackvue-rc100ir

    Und die leuchtende Heizdrähte sind sehr deutlich zu sehen.blackboxmycar.com/pages/blackvue-dr650gw-2ch-ir-review

    Was den Polarisationsfilter angeht - bleibe ich bei meiner Aussage - keine Spiegelungen mehr und der Qualität der Aufnahmen ist 1A
    edr-auto.fr/shop/blackvue-dr65…olarizer-filter-clip.html
    Janec11 ist der Filter auch für das 650er Model geeignet? Danke

    Rainer Karl schrieb:

    Hallo, liebes Forum
    Meine Erfahrungen zur 650er 2CH
    ICH HABE ÜBER AMAZON BESTELLT.
    Nach 2 Tagen hatte ich die cam geliefert bekommen. Sie sollte in meiner E- Klasse 2004 eingesetzt werden.
    Die Fa.Cartronic hier in Berlin hat diese top- mäßig eingebaut.Das Modul zur Ladeerhaltung wurde fahrerseitig unten li. eingepasst, der Kippschalter ist sauber eingelassen und lässt sich blind bedienen.Die
    vordere cam passt super hinterm Spiegel unterhalb des Regensensors.
    Die hintere dagegen am oberen Scheibenrand. Beide sind natürlich sichtbar- aber nur im nahem.
    Sie wurde mir vorgeführt und die app eingerichtet.
    Bisher habe ich keine Probleme.
    Eine 128gb Karte habe ich mir geleistet.
    Die vordere cam sollte man richtig positionieren - sonst spiegelt das ovale
    Amarturendetaille im Bild.
    Ich habe die cam so ausgerichtet, dass nur der Mercedes Stern zu sehen ist, die hintere bringt natürlich ein Bild- aber die Heizfäden der Scheibe sind schon recht dominant zu sehen.
    Hier bringt ein korrigieren der Cam Position kaum ein besseres Bild.
    Fazit:
    Eine teure Investition, dafür aber ein tolles Bild und eine zuverlässige Funktion. Die etwas kläglichen Stimme kann ignoriert werden. Man weiss ja - was die Dame meint.
    Es gibt derzeit nicht besseres.
    An die Cloud- Geschichte trau ich mich noch nicht heran. Vielleicht findet sich im Forum eine tolle Anleitung dazu.
    Uwe


    Seit Mai 2016 nutze ich nun die 650er.
    Meine Erfahrungen damit möchte ich heute noch ergänzen. Die Cam hatte bisher noch keine Fehler gezeigt. Ich kann die 128GB Karte gut auslesen, mein 6erHandy Edge von Samsung läßt sich einwandfrei einbinden. Die Live Übertragung klappt ausgezeichnet. Im Mercedes W211 E- Klasse ist sie recht unauffälig montiert worden. Das betrifft beide. Was mich ein wenig nerft:
    1. Meine Gel-Autobatterie ist von 2004, sie hat mich noch nie in Stich gelassen. Mein Fahrzeug steht Winter und Sommer unter einem Carport. Vor dem Bewegen betätige ich ständig die Standheizung über die Funkfernbedienung. Wenn das Fahrzeug ca. 3 Tage nicht bewegt wurde wird im Display : Komfortfunktion abgeschaltet, angezeigt.
    Ein Zeichen, dass der Akku sich etwas entladen hat. Nach wenigen Fahr km ist aber der Akku aber wieder geladen und die Komfortfunktion wieder verfügbar.
    Mit der Festinstallation der Cam endläd sich der Accu schon nach 2 Tagen. Ich kann daher die Standheizung nicht mehr aktivieren. Sollte ich das Batterieschutzmodul ( mit Kippschalter) auf 12Volt schalten? Der Kippschalter: welche Aufgabe hat eigentlich dieser? Damit kann ich doch die Cam abschalten, oder?
    Ich hoffe, ich habe mich etwas verständlich ausgedrückt!
    Sicherlich sollte ich mir demnächst eine neue Batterie zulegen. Der Preis schockt mich aber! Ich werde mich wahrscheinlich im kommenden Winter entscheiden müssen. Mal schauen.
    Sonst , eine sehr gute Cam.
    Vielen Dank
    Rainer Karl
    Mit der Festinstallation der Cam endläd sich der Accu schon nach 2 Tagen. Ich kann daher die Standheizung nicht mehr aktivieren. Sollte ich das Batterieschutzmodul ( mit Kippschalter) auf 12Volt schalten? Der Kippschalter: welche Aufgabe hat eigentlich dieser? Damit kann ich doch die Cam abschalten, oder?


    Hallo @akademiker,

    Welches Batterieschutzmodul meinst Du? Es gibt diverse Bordnetzteile mit Batteriewächter, welche für die BlackVue DR650GW-2CH geeignet sind.

    beste Grüße
    Torsten
    No Spam!
    Jeder, der uns gut findet, findet uns auch ohne Schleichwerbung :thumbsup:

    Autokamera24 verkauft nicht bei Amazon.
    • Schlechter Lohn und schlechte Arbeitsbedingungen werden von Autokamera24 nicht unterstützt
    • Auch kostenfreie Leistungen & Services, wie u.a. Firmware-Update-Service oder kostenfreie Prüfung und optimale Vorkonfiguration der Dashcam vor dem Versand, wären aufgrund der pro Verkauf anfallenden Amazon-Gebühren nicht machbar

    akademiker schrieb:

    janek11 schrieb:

    Die BlackVue DR650GW hat kein IR an der Heckkamera, sodass die Heizdrähte bei Nacht nicht mehr stören, als am Tag.

    Um so was zu behaupten wäre vielleicht sich besser zu informieren. Die DR650GW hat wohl ein IR an der Heckkamera.blackboxmycar.com/products/blackvue-rc100ir

    Und die leuchtende Heizdrähte sind sehr deutlich zu sehen.blackboxmycar.com/pages/blackvue-dr650gw-2ch-ir-review

    Was den Polarisationsfilter angeht - bleibe ich bei meiner Aussage - keine Spiegelungen mehr und der Qualität der Aufnahmen ist 1A
    edr-auto.fr/shop/blackvue-dr65…olarizer-filter-clip.html
    Janec11 ist der Filter auch für das 650er Model geeignet? Danke

    Nutze den seit Anfang an. Qualität ist auch ok. Keine Spiegelungen mehr. Ja für das 650-er ist er geeignet.

    Gesendet von meinem A0001 mit Tapatalk

    Autokamera-24 (Technik) schrieb:

    Mit der Festinstallation der Cam endläd sich der Accu schon nach 2 Tagen. Ich kann daher die Standheizung nicht mehr aktivieren. Sollte ich das Batterieschutzmodul ( mit Kippschalter) auf 12Volt schalten? Der Kippschalter: welche Aufgabe hat eigentlich dieser? Damit kann ich doch die Cam abschalten, oder?


    Hallo @akademiker,

    Welches Batterieschutzmodul meinst Du? Es gibt diverse Bordnetzteile mit Batteriewächter, welche für die BlackVue DR650GW-2CH geeignet sind.

    Antwort darauf: ich habe das Power Magic Pro einbauen lassen. Montiert unsichtbar Fahrerseite untere Abdeckung Knieseitig. Der Schalter ist ausgespart worden.

    Torsten

    welches, hmm
    es war im Zubehör dabei!
    rainer
    Die BlackVue DR650GW-2CH gibt es in unterschiedlichen Versionen und Ausstattungsvarianten. Zudem gibt es auch Unterschiede bei der deutschen Version und der UK-Import-Variante. Ohne zu wissen, welche Version Du wo gekauft hast, ist auch unbekannt, welches Bordnetzteil bei Dir im Lieferumfang enthalten war/ist.
    Dashcam-Wiki.de *rock*
    Aktuelle Dashcam-Wiki Autoren hier im Dashcamforum: Steve, Mani, Torsten

    Urheberhinweis: Dritten ist eine Übernahme oder Veröffentlichung der in Beiträgen platzierten Fotos nur mit entsprechender Nutzungslizenz gestattet. Die Berechnung der Lizenzgebühren erfolgt nach MFM.
    Hallo,
    auch wenn das Thema etwas älter ist, muß ich einfach Fragen weil ich nicht genau weis welche DashCam man kaufen sollte.

    Dashcam Wiki schrieb:

    Die BlackVue DR650GW-2CH gibt es in unterschiedlichen Versionen und Ausstattungsvarianten. Zudem gibt es auch Unterschiede bei der deutschen Version und der UK-Import-Variante.


    welche Version und von welchem Händler kann man denn eine Vernüftige Version Varijante der DashCam 650er für ein Fahrzeug mit Dunklen Scheiben (Folie und daher ohne IR) kaufen ?

    ich blicke da echt nicht durch wegen der Varijanten.

    Bitte um Vorschläge und Erklärung.

    vielen Dank
    Ich kann generell mit ruhigem Gewissen keine Empfehlung für die BlackVue DR650GW-2CH aussprechen. Es gibt aber sicher auch Nutzer, die mit der BlackVue DR650GW zufrieden sind und diese auch empfehlen würden.

    Für mich ist die Videoqualität der BlackVue DR650GW bei Geschwindigkeiten ab 30km/h einfach zu schlecht - auch wenn manch andere (wahrscheinlich gesponserte Videos oder Testberichte) bei Youtube und Co etwas anderes suggerieren. Die geringe Datenrate der Videos (vorne ca. 8.5MBit/s, hinten ca. 1.5MBit/s) erzeugt bereits bei mittlerer Bewegungsintensität im Videobild sichtbare Macroblöcke und Kompressionsartefakte. Die hintere Kamera löst nur 1280x720 Pixel auf. Die Bedienung via App finde ich persönlich nervig und umständlich. Wenn Videos in einer Videosoftware zusammengefügt werden sollen, so stellt man fest, dass die einzelnen Clips nicht framegenau sind.

    Eventuell könnte die Thinkware F770 eine Alternative als Dual-Dashcam sein, wobei auch diese mich bei einem ersten antesten nicht wirklich überzeugt hat. Ein Testmuster für einen ausgiebigen Test habe ich noch nicht erhalten.

    < Link zu Detailinfos zur Thinkware F770 >

    Beste Grüße
    Steve
    Dashcam-Wiki.de *rock*
    Aktuelle Dashcam-Wiki Autoren hier im Dashcamforum: Steve, Mani, Torsten

    Urheberhinweis: Dritten ist eine Übernahme oder Veröffentlichung der in Beiträgen platzierten Fotos nur mit entsprechender Nutzungslizenz gestattet. Die Berechnung der Lizenzgebühren erfolgt nach MFM.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Dashcam Wiki“ ()

    Auch bei der Thinkware F770 gibt es durch die Aufteilung der zur Verfügung stehenden Datenrate (ca. 9.5MBit/s pro Kamera) auf zwei FullHD-Videos Einbußen bei der Videoqualität bei schnell bewegten Objekten, wie z.B. entgegen kommende Fahrzeuge. Auch hier dürfte nur bei sehr langsamr Geschwindigkeit (schätze bis max. 20-30km/h) bei Tageslicht das Kennzeichen des entgegen kommenden Fahrzeug entzifferbar sein. genau testen konnte ich das noch nicht.

    Für die Erkennung von Kennzeichen sind nach meiner Einschätzung bei FullHD jedoch mindestens 14-15MBit/s bei Szenen mit mittlerer Bewegungsintensität nötig - meist auch deutlich mehr. Das können heutige Dual-Dashcams nicht leisten, da die aktuellen Ambarella Prozessoren maximal 20-24MBit/s verarbeiten können ohne das thermische Budget zu überschreiten. Zusätzlich zur höheren Videodatenrate ist auch eine sehr gut kalibrierte Optik mit hochwertigem Objektiv notwendig. Auch das findet man aus Kostengründen nur bei den wenigsten Dashcams.

    Bei diesem Video einer Thinkware F770 sieht man ganz gut, dass bei ca. 10km/h Kennzeichen einiger parkender Fahrzeuge erkennbar sind, jedoch ab ca. 25-30km/h dies nicht mehr möglich ist.



    Und bei diesem Video ist selbst das Kennzeichen des direkt vor der Nase fahrende Fahrzeugs kaum erkennbar, da sich im Rest des Videobildes einfach zu viel bewegt, als das bei der geringen Datenrate noch Details wie Kennzeichen gespeichert werden könnten.



    Wenn Du Kennzeichen erkennen möchtest, wirst Du keine passende Dual-Dashcam finden. Hier sind Dashcams wie die optimierte Version der GS6000-A7 sicher die bessere Wahl.



    Beste Grüße
    Steve
    Dashcam-Wiki.de *rock*
    Aktuelle Dashcam-Wiki Autoren hier im Dashcamforum: Steve, Mani, Torsten

    Urheberhinweis: Dritten ist eine Übernahme oder Veröffentlichung der in Beiträgen platzierten Fotos nur mit entsprechender Nutzungslizenz gestattet. Die Berechnung der Lizenzgebühren erfolgt nach MFM.
    Hallo,
    Danke erstmal für die Ausfühliche Erklärungen.

    ich glaube ich werde wohl die BlackVue DR650 kaufen wobei ich noch nicht genau weis welche Ausführung bzw bei einigen test die ich gelesen habe steht das bei der CLoud Version eine schlechtere Bildqulität ist als ohne.

    Nur welche Varijante ist denn die Cloud ?

    und wie schaltet man die BlackVue komplett aus ? nicht den Zigarettenanzünder sondern wenn Cam am Bordstrom angeschlossen ist.
    bei der Thinkware ist ein Schalteram Gehäuse aber bei der BlackVue ?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Caro“ ()

    Bei der BlackVue DR650 ist kein Schalter vorhanden. Hier müsste immer das Kabel aus der Dashcam gezogen werden.
    No Spam!
    Jeder, der uns gut findet, findet uns auch ohne Schleichwerbung :thumbsup:

    Autokamera24 verkauft nicht bei Amazon.
    • Schlechter Lohn und schlechte Arbeitsbedingungen werden von Autokamera24 nicht unterstützt
    • Auch kostenfreie Leistungen & Services, wie u.a. Firmware-Update-Service oder kostenfreie Prüfung und optimale Vorkonfiguration der Dashcam vor dem Versand, wären aufgrund der pro Verkauf anfallenden Amazon-Gebühren nicht machbar
    Hallo, liebe Mitglieder,
    Ich habe die 650er mit Heckcamera seit Mai 2016 im Mercedes W211 in Nutzung. Diese wurde von Cartronik in Berlin fachgerecht eingebaut. Bisher hatte ich keine Probleme. Seit einigen Tagen nerft mich die nette Dame mit irgenteinen Text; " bitte prüfen sie die Karte oder so ähnlich. DieserText kommt permanent. Ich ziehe einfach den Stecker und gut ist. Ich habe eine 128 GB Karte von Samsung EVO. Am PC zeigt mir die Karte vernünftige Bilder- einige Bilder der Frontkamera sind aber schwarz.
    Ich hoffe, die Cam hat sich nicht verabschiedet. Vor ca. 2 Std. habe ich eine 64GB Karte eingesetzt- nun reagiert die Cam gar nicht mehr. Gab es schon derartige Probleme bei einigen im Forum? Könnte die Hitze an der Frontscheibe die Karte entschärft haben?
    Garantie ist ja noch vorhanden. Cartronik kann ich zwar aufsuchen- Garantie bekomme ich von der Fa. ja nicht- ich hatte direkt bei Amazon bestellt.
    Ich bedanke mich für einen Tip
    uwe
    Hallo Uwe,

    Anhand Deiner bisherigen Fehlerbeschreibung ist es schwierig ohne genaue Prüfung eine Fehlerursache ausfindig zu machen. Es können sowohl die Speicherkarten, die Dashcam oder auch die Stromversorgung die Ursache sein.

    Manchmal ist pusten in den Speicherkartenslot mit einem kleinen Blasebalk (nicht mit dem Mund!) hilfreich, um eventuell kleine Staubpartikel aus dem Slot zu entfernen. Staubpartikel können u.a. den Kontakt der Speicherkarte stören.

    Link: https://www.amazon.de/Hama-Blasebalg-Kamera-Objektivreinigung-Schwarz/dp/B00006JDW1/

    Es erscheint sinnvoll Deinen Händler zu kontaktieren. Hast Du bei einem etablierten deutschen Händler (z.B. Autokamera24 oder Adam GmbH) gekauft, so ist die Wahrscheinlichkeit eines ordentlichen Support sehr hoch.

    Beste Grüße und gute Fahrt :)
    No Spam!
    Jeder, der uns gut findet, findet uns auch ohne Schleichwerbung :thumbsup:

    Autokamera24 verkauft nicht bei Amazon.
    • Schlechter Lohn und schlechte Arbeitsbedingungen werden von Autokamera24 nicht unterstützt
    • Auch kostenfreie Leistungen & Services, wie u.a. Firmware-Update-Service oder kostenfreie Prüfung und optimale Vorkonfiguration der Dashcam vor dem Versand, wären aufgrund der pro Verkauf anfallenden Amazon-Gebühren nicht machbar
    hallo, liebes Forum

    noch ein paar Ergänzungen zur Cam.
    Ich habe festgestellt, wenn mein Auto w211 tägsüber in der Sonne steht -kann ich die Cam nicht starten- das Wi-FI Symbol leuchtet vorn nicht. Sie reagiert einfach nicht. Am nächsten Tag funktioniert sie wieder einwandfrei. Hat das mit den Temperaturen an der Scheibe zu tun.
    Mfg

    uwe
  • Dies ist eine Werbeanzeige da Sie das Forum als Gast besuchen. Für registrierte User ist das Forum werbefrei.