Erfahrungsbericht itracker mini 0806

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Erfahrungsbericht itracker mini 0806

    Hallo Leute,
    ich besitze die itracker mini 0806 nun 6 Monate und wollte allen Interessieren meine Erfahrungen mitteilen. Also die Kamera macht schon gute Bilder. Besonders der Pol-Filter macht sich bei spiegelnden Scheiben ganz gut. Nachts sind die Bilder natürlich nur eingeschränkt brauchbar, aber zur Not können auch die Nachtaufnahmen mal hilfreich sein. Beim anschalten des Kfz schaltet sich auch die Kamera ein. Beim Ausschalten habe ich die Kamera so eingestellt, dass sie noch 30 Sekunden lang aufnimmt. Die einzelnen Tracks sind auch nur 30 Sekunden lang (ist im Handbuch so empfohlen), damit zwischen den Tracks möglichst wenig Sekunden fehlen. Wenn man längere Tracks aufnimmt, dauert das Speichern dieser dann halt auch etwas. In der Zeit fährt man dann ohne Recording.
    Leider ist die Kamera seit einiger Zeit defekt. Es hat wohl der Akku den Geist aufgegeben. Das Einstellmnenü ist nicht mehr aufrufbar und als Ton wird nur noch ein Brummen aufgenommen. Bei Autokamera-24 hat man mir gesagt, dass ich wahrscheinlich, dadurch, dass ich die Kamera direkt an eine USB-Buchse und nicht über den mitgelieferten Zigarettenanzünder-Adapter betrieben haben die Kamera kaputt gemacht hätte.
    Habe die Kamera mal zur Reperatur geschickt, mache mir aber wenig Hoffnung, dass da was stressfreies bei rauskommt. Werde euch auf jeden Fall auf dem laufenden halten.
    Gruß deadem

    deadem schrieb:

    [...]Bei Autokamera-24 hat man mir gesagt, dass ich wahrscheinlich, dadurch, dass ich die Kamera direkt an eine USB-Buchse und nicht über den mitgelieferten Zigarettenanzünder-Adapter betrieben haben die Kamera kaputt gemacht hätte.[...]
    Wieso kann ein Akku bzw. Kamera kaputtgehen wenn man sie über USB statt über den Zigarettenanzünder betreibt? *think*
    @eRecycler oder @Autokamera-24 (Technik) kann es mir bestimmt erklären...? *merci*
    Grüße hoko
    Es ist fast wie im richtigen Leben... darum heißt das hier auch Erde und nicht Paradies!

    Am kameraseitigen USB-Stecker ist die Verschaltung bei den Stromversorgungskabeln der Dashcams anders..es wird ein sonst unbenutzter Kontakt mit Minus oder Plus belegt um die Aufnahme bei Zündung zu starten. :!: Daher sollte man tunlichst keine anderen Geräte mit dem Versorgungskabel einer Dachcam betreiben :!:
    Es ist aber durchaus möglich, die Dashcam über einen x-beliebigen USB-Anschluß zu laden..per USB-Datenkabel oder auch mit dem originalen Stromversorgungskabel, falls Das vom Adapter getrennt werden kann.
    USB hat immer 5V Ausgangsspannung und der Akku der DC kann unter keinem Umstand Schaden nehmen..sollte der USB-Adapter zu schwach sein, erfolgt Keine oder unvollständige Ladung oder der Adapter verabschiedet sich. Die Ladeelektronik des Akkus ist in der Cam und entscheidet Dort, ob geladen wird oder nicht. Selbst bei Fehlanschluß, Verpolung oder 12V direkt, geht die Kamera sofort kaputt, nicht der Akku. Solange der Anschluß an der Cam nicht über 5VDC bekommt, besteht keine Gefahr.

    Die kleinen LiPo taugen nicht allzuviel und werden im Auto auch nicht optimal genutzt..vorallem wegen der starken Temperaturschwankungen an der Frontscheibe. Der Akku meiner GS8000 hat sich verabschiedet, nachdem die Cam ca. 8 Monate im Handschuhfach meines ebensolange nicht genutzten Fahrzeuges lag. Den Akku meiner neuen Dashcam habe ich direkt nach dem Kauf austauschen müssen, wurde vermutlich auch falsch gelagert.
    I.d.R. sind die Akkus bei einem Defekt tiefentladen und die Sicherungsschaltung des Akkus läßt keine Ladung zu..erkennbar meist an einer nur schwach Leuchtenden, blinkenden oder flackernden Lade- oder Power-LED.
    Da Akkus wie Batterien nicht in die Gewähleistung fallen, lohnt die Reklamation selten..ein Ersatzakku kostet bei Ebay ~3 bis 8€ und ist relativ einfach zu wechseln, Lötkenntnisse vorausgesetzt.
    Gruß
    Jochen


    SUBARU Driver - Wo wir uns festfahren, kommt Dein SUV gar nicht erst hin :P
    SFD - Subaru Fans Deutschland auf FB



    † 11.03.14 - R.I.P. Reini †

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „eRecycler“ ()

    Auch wenn ich, zugegebenermaßen, nicht alles verstanden habe: vielen Dank für die Erklärung *top*

    Wie ist das eigentlich mit den Handy-Ladegeräten mit Quickcharge? Das steckt ja in einem Mini-USB und lädt mein Note 4 in 30 Min. zu annähernd 60% und...
    Pumpt die Schnellladefunktion mehr Saft rein?
    Grüße hoko
    Es ist fast wie im richtigen Leben... darum heißt das hier auch Erde und nicht Paradies!

    Da fragst Du jetzt den Falschen..aber vermutlich ist das ein Zusammenspiel von Ladeschaltung, speziellem Akku und höherem Ladestrom.
    Normale Ladegeräte mit genormtem Mini- oder Micro-USB kann man auch zum Laden einer DC verwenden, wenn Diese auch per Datenkabel am PC läuft..dann ist auch der Anschluß genormt. Nur das codierte Stromversorgungskabel der DC sollte man nicht an ein Handy, Navi oder Ähnliches anschließen, daß kann teuer enden.
    Gruß
    Jochen


    SUBARU Driver - Wo wir uns festfahren, kommt Dein SUV gar nicht erst hin :P
    SFD - Subaru Fans Deutschland auf FB



    † 11.03.14 - R.I.P. Reini †
    Hallo @deadem,

    Wir können Sie anhand Ihres Foren Nicknamen leider nicht zuordnen.
    Bitte setzen Sie sich nochmals mit uns in Verbindung. Zum einen wegen Ihrer Reklamation und zum anderen wegen einer Gutschrift aufgrund Ihres kurzen Berichts.
    Unsere Kunden erhalten eine Gutschrift, wenn ein kurzer und informativer Testbericht über die erworbene Dashcam hier im Forum verfasst wird. Die Höhe der Gutschrift ist abhängig von Dashcam-Marke und -Modell, sowie Umfang und Aufmachung des Testberichts.

    Nun zum Thema:

    Es verhält sich nach unserer Erfahrungen in der tat so, dass andere Netzteile bzw. "fremde" Netzteile sich häufig als Fehlerquelle für Abstürze oder Defekte erweisen.
    Prinzipiell ist "USB" genormt, wie @eRecycler bereits richtig erklärte. Allerdings gibt es teilweise unterschiedliche Pinbelegungen bei den Endgeräten und den dazugehörigen Kabeln.

    Am häufigsten sind jedoch Fehler im Zusammenhang mit der Leistungsfähigkeit des genutzten Netzteils:
    Ein Netzteil hat eine spezifizierte maximale Leistungsabgabe. Wird die Leistung eines Netzteils durch zusätzliche angeschlossenen Y-Kabel oder USB-Verteiler auf mehrere Geräte verteilt, so kann
    • das Netzteil möglicherweise überlastet werden (Folge: Spannung bricht ein),
    • oder die Endgeräte erhalten nicht die erforderliche Stromstärke für einen stabilen Betrieb
    Dashcam Netzteile weisen in der Regel eine Leistungsabgabe von dauerhaft 1A aus.
    "Billige" Netzteile mit mehreren USB Anschlüssen oder Y-Adapter weisen häufig auch nur 1.0 bis 1.5A aus. Hängt dann noch ein Smartphone und ein Navi am selben Netzteil, welches eventuell nur max. 1.0 - 1.5 A liefert (billige Variante), wird es schnell eng. Durch ein eventuell häufiges Einbrechen der Spannung stellt die Dashcam möglicherweise auf Akku-Betrieb. Ist die Spannung von 5 Volt wieder vorhanden, wechselt die Dashcam in den normalen Modus und lädt gleichzeitig den Akku. Dies kann den Akku schnell verschleißen, da die Ladezyklen von Akkus begrenzt sind.

    Das gleiche gilt auch für USB Anschlüsse, welche bereits in der Bordkonsole verbaut sind. Vor der Inbetriebnahme sollte die dauerhaft maximale Leistungsabgabe geprüft werden. Insbesondere dann, wenn mehrere Verbraucher angeschlossen werden sollen.

    Die deutsche Version der mini0806 (bzw. mini0806 Pro) hat ein extrem wertiges Netzteil für den KFZ Zigarettenanzünder mit zwei USB-Anschlüssen und 2.1 A dauerhaft garantierter Leistungsabgabe im Lieferumfang. Dies ist mehr als ausreichend um eine mini0806 Pro und ein dickes Navi oder Tablet parallel anzuschließen. Daher sollte auf die Verwendung eines Drittanbieter Netzteils sinnvollerweise verzichtet werden.


    No Spam!
    Jeder, der uns gut findet, findet uns auch ohne Schleichwerbung :thumbsup:

    Autokamera24 verkauft nicht bei Amazon.
    • Schlechter Lohn und schlechte Arbeitsbedingungen werden von Autokamera24 nicht unterstützt
    • Auch kostenfreie Leistungen & Services, wie u.a. Firmware-Update-Service oder kostenfreie Prüfung und optimale Vorkonfiguration der Dashcam vor dem Versand, wären aufgrund der pro Verkauf anfallenden Amazon-Gebühren nicht machbar
    Anzumerken wäre noch, daß die Überlastung eines Netzteils/Autoadapters in seltenen Fällen auch zu einem Defekt des Wandlers führen kann, in Dessen Folge mehr als 5V am Ausgang auftreten ;)

    Die Adapter mit einer max. Stromabgabe von 2A und mehr sind immer empfehlenswert, da Diese nicht ausgereizt werden und sich daher nicht so stark erwärmen.
    Ausdome/ANC wurden mit einem 1,5A-Adapter geliefert..gemessen habe ich bei Aufnahme incl. Laden knapp 800mA Strombedarf bei der Ausdome und gut 700mA bei der ANC..selbst bei längeren Touren erwärmt sich der Adapter nicht erwähnenswert.
    Gruß
    Jochen


    SUBARU Driver - Wo wir uns festfahren, kommt Dein SUV gar nicht erst hin :P
    SFD - Subaru Fans Deutschland auf FB



    † 11.03.14 - R.I.P. Reini †

    eRecycler schrieb:

    Am kameraseitigen USB-Stecker ist die Verschaltung bei den Stromversorgungskabeln der Dashcams anders..es wird ein sonst unbenutzter Kontakt mit Minus oder Plus belegt um die Aufnahme bei Zündung zu starten.
    Vielen Dank für deine ausführliche Erklärung, erst mal!

    Aber das mit dem extra-Pin kann ich nicht ganz nachvollziehen. Von Bordnetz kommen per USB genau 2 Adern. + und - . Die übrigen 2 Datenleitungen werden nicht genutzt. Plus und Minus führen Strom, wenn die Zündung eingeschaltet wird. Man erzielt jetzt keinen Informationsgewinn, wenn man die Plusleitung auf einen weiteren Pin verteilt, denn dort kommt dasselbe Signal zurselben Zeit an.
    Die Cam startet die Aufnahme einfach, wenn sie am USB Port mit Strom versorgt wird, ganz ohne extra Pin. So lässt sich das jedenfalls realisieren, weswegen ich so ein spezielles Kabel unnötig finde, und ich auch bezweifle, dass das wirklich so umgsetzt ist bei den Cams.

    Aber mich würde außerdem vielmehr interessieren, was es mit dem Brummen auf sich hat. Das habe ich nämlich an meiner 0806 jetzt auch, und die ist gerade mal 2 Monate alt. Ich betreibe sie an einem 12V-to-USB Adapter, der mit 2,1A spezifiziert ist. Dieser steckt aber versteckt verkabelt hinterm Armaturenbrett, damit mir das Kabel nicht im Weg rumfliegt.
    Das brummen ist meist nicht das Problem der Dashcam sondern eher ein Problem bei der Stromversorgung.

    Am besten einmal prüfen, ob das Brummen auch bei regulärem Anschluss am Zig.Anzünder im Cockpit erfolgt.
    Wenn nicht, ist das Problem nicht beim Netzteil oder Netzteilkabel.
    Dashcam-Wiki.de *rock*
    Aktuelle Dashcam-Wiki Autoren hier im Dashcamforum: Steve, Mani, Torsten

    Urheberhinweis: Dritten ist eine Übernahme oder Veröffentlichung der in Beiträgen platzierten Fotos nur mit entsprechender Nutzungslizenz gestattet. Die Berechnung der Lizenzgebühren erfolgt nach MFM.

    Shaker schrieb:

    Aber das mit dem extra-Pin kann ich nicht ganz nachvollziehen. Von Bordnetz kommen per USB genau 2 Adern. + und - . Die übrigen 2 Datenleitungen werden nicht genutzt. Plus und Minus führen Strom, wenn die Zündung eingeschaltet wird. Man erzielt jetzt keinen Informationsgewinn, wenn man die Plusleitung auf einen weiteren Pin verteilt, denn dort kommt dasselbe Signal zurselben Zeit an.
    Die Cam startet die Aufnahme einfach, wenn sie am USB Port mit Strom versorgt wird, ganz ohne extra Pin. So lässt sich das jedenfalls realisieren, weswegen ich so ein spezielles Kabel unnötig finde, und ich auch bezweifle, dass das wirklich so umgsetzt ist bei den Cams.

    USB hat zwei Pins für die Stromversorgung und zwei für Daten. Der USB-A-Stecker hat fünf Pins. Der Informationsgewinn liegt darin, dass der Strom über den sonst ungenutzten Draht kommt. Und ob Du es bezweifelst oder nicht, der Admin hat mal ein praktisches Beispiel gepostet.
    Gruß Frank
    Da wir hier bei dem Erfahrungsbericht der itracker mini 0806 pro sind ,meine wurde seit November 2016 nun das zweite mal bei Adam Vertrieb getauscht .Beim ersten mal war wohl der Akku defekt und beim zweiten mal blieb der Bildschirm schwarz die Kamera zeichnete nichts mehr auf und wurde vom PC auch nicht mehr erkannt.Ich finde bei einer Kamera dieser Preisklasse und noch deutsche Qualität kann das wohl nicht sein, ich habe im Heck eine AutoBot Mini Auto Kamera verbaut aus China ,mit der hatte ich bis dato noch nicht ein einziges Problem und die macht genauso gute Videos ist aber um 1/3 billiger. Beide Kameras wurden von meiner Werkstatt eingebaut über einen Power Magic Batterieentladungsschutz.
    Soweit ich mitbekommen habe, werden die mini's in China hergestellt und Adam ist nur ein Verkäufer. Auch sagt der Preis leider nicht viel über die Qualität aus. Meine Kamera wurde bei ebay für 80 bis 200 € angeboten.
    Gruß Frank
    @Andy3112 , @Frank

    Die Adam GmbH ist Inhaber der Marke iTracker und bietet einen guten Support. Stell Dir mal vor, Andy hätte direkt in China gekauft. Er hätte zwar ein paar Euro gespart, wäre jedoch auf seiner defekten Ware sitzen geblieben. Siehe auch meinen Erfahrungsbericht hier:
    de.dashcam-wiki.info/mini0806-ausland-import/

    Ich habe nun schon unzählige mini0806-Pro an Freunde, Verwandte und Bekannte aus Sportverein etc empfohlen. Bis dato war alles relativ problemfrei. Ich schreibe "relativ" problemfrei. Es gab 1-2 Probleme bei Kumpels, welche nicht das originale Netzteil nutzten. Problematisch sind auch Speicherkarten von SanDisk - nicht nur bei der mini0806. Ich selbst habe die mini0806-Pro auch knapp 2 Jahre genutzt, bevor ich auf die aktuelle optimierte GS6000-A7 umgestiegen bin.

    Für mich wäre interessant, warum die mini0806 bei Andy nicht korrekt funktionierte. Wie kann man denn das Pech haben und gleich zwei Geräte erhalten, welche nicht sauber funktionieren?

    beste Grüße
    Steve
    Dashcam-Wiki.de *rock*
    Aktuelle Dashcam-Wiki Autoren hier im Dashcamforum: Steve, Mani, Torsten

    Urheberhinweis: Dritten ist eine Übernahme oder Veröffentlichung der in Beiträgen platzierten Fotos nur mit entsprechender Nutzungslizenz gestattet. Die Berechnung der Lizenzgebühren erfolgt nach MFM.
    Wenn die Geräte aus einer Serie sind wäre es möglich. Hatte vor einigen Jahren einen DVD-Brenner gekauft und musste ihn als defekt reklamieren. Das Ersatzgerät war ebenfalls defekt und bei näherer Betrachtung hatte er die fortlaufende Seriennummer.
    Gruß Frank
    Ja, anders kann ich mir das auch nicht erklären.
    Dashcam-Wiki.de *rock*
    Aktuelle Dashcam-Wiki Autoren hier im Dashcamforum: Steve, Mani, Torsten

    Urheberhinweis: Dritten ist eine Übernahme oder Veröffentlichung der in Beiträgen platzierten Fotos nur mit entsprechender Nutzungslizenz gestattet. Die Berechnung der Lizenzgebühren erfolgt nach MFM.
    So nun habe ich die Schnauze voll mit dem Teil ,entweder ich bin zu Blöd oder das Teil ist der größte Schrott den es zu kaufen gibt,ich will meine Kohle wieder haben, wurde nun zum 3 mal getauscht und jedesmal trage ich die Versandkosten. Habe mir mal heute ein paar Aufzeichnungen anschauen wollen aber der größte Teil war total verzehrt. Das Ladekabel was dabei ist für den PC bekomme ich auch nicht mehr in die Kamera ohne das ich die Abdeckung von der Kamera entfernen muss, sieht aus als wenn die sich total verzogen hat.Beim entfernen aus der Halterung konnte ich sie weder ausschalten ,sie hat auf garnicht reagiert.Die SD Karte die mit dabei im Lieferumfang dabei war wurde mal erkannt und auch mal nicht erkannt hört man an den Warntönen die die Kamera von sich gibt .Ich frage mich wie solch eine Kamera auf einigen Testseiten mit sehr gut abschneiden kann, armes Deutschland wo ist die gute Qualität nur hin, Hauptsache die Preise steigen und die Löhne sinken .Ich kaufe mir nun noch eine aus China die gehen wenigstens ,die im Heck läuft ununterbrochen seit November 2016 noch nicht ein einziges Problem damit gehabt.