Gestern war meine Dashcam unsere Rettung

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Gestern war meine Dashcam unsere Rettung

    Gestern morgen war ich mit meiner Frau zur Arbeit unterwegs. Auf einer vierspurigen Straße (2 Spuren je Richtung, mit einem Grünstreifen zur Gegenrichtung getrennt) habe ich einen LKW und zwei weitere PKW, die vor dem LKW fuhren überholt. Als ich auf die linke Spur zum Überholen zog, war die hinteren Fahrzeuge lange hinter uns. Als ich auf der gleichen Höhe wie der Lastwagen war, war plötzlich ein kleiner Wagen so dicht hinter mir, dass ich nicht mal mehr die Motorhaube im Rückspiegel sah, der mit Lichthupe, Hupe und dem linken Blinker eindeutig zu verstehen gab, dass er unbedingt vorbei wollte. "So ein Spinner", dachte ich nur, ich fuhr schon 90km/h bei erlaubten 80km/h, musste aber wenigstens den PKW vor dem LKW noch überholen, weil ich nicht im Sicherheitsabstand vom LKW fahren wollte. Schneller bin ich aber auch nicht gefahren, ich bleibe bei den 90km/h, denn davon lasse ich mich provozieren. Der PKW ist nun auch überholt, setze den Blinker nach rechts und ziehe dann auch nach rechts. Aber nicht schnell genug für den Kleinwagenfahrer. Er zieht nach links vorbei, obwohl ich noch halb auf der Spur bin, da ich gerade dabei war zu wechseln, und rammt mich in voller Absicht auf der linken Seite. Erst in Höhe des Kofferraumes wo ich dann einen ungewollten Schlenker nach links mache und wir uns dann komplett rammen, mein Außenspiegel ging dabei kaputt. Instinktiv trete ich total auf die Bremse, so dass der nachfolgende Verkehr gezwungen war auch Vollbremsungen zu machen und auf den Fahrradweg und dem Grünstreifen ausweichen.
    Was macht der Kleinwagenfahrer? Er fährt einfach weiter, gibt Gas und zieht bei der nächsten Ampel nach links ab, bei Rot! Erst versuchte ich noch ihn zu verfolgen, gab es aber nach 200 Metern auf, da war kein Einholen ohne Gefährdung anderer und mich möglich. Also zog ich nach rechts auf dem Grünstreifen, schaltete die Warnblinkanlage an und griff zum Smartphone um die Polizei anzurufen. Glücklicherweise hielt der Lastwagenfahrer auch an und ich bekam seinen Namen und Telefonnummer, weil er das ganze Drama auch gesehen hat.
    Aber leider ging das Ganze so schnell, dass weder ich, noch meine Frau und der Lastwagenfahrer sich das Kennzeichen gemerkt haben. Ich wusste wohl, dass es ein dunkler Chevrolet Spark war und ein Eurokennzeichen, meine Frau konnte ich noch AC merken, mehr nicht. Und wir waren uns auch nicht 100%ig sicher.
    Das alles habe ich der Polizei auch so mitgeteilt und auch erwähnt, dass ich eine Kamera im Auto habe. Darüber war er sehr erfreut und ich sollte mich nochmals melden, wenn ich die Speicherkarte ausgewertet habe. Das habe ich gestern Abend erledigt, es war ein Spark mit dem dänischen Kennzeichen AC xxxxx. Die Aufnahmen sind für die Dunkelheit sehr gut, das Kennzeichen ist zu sehen und auch was passiert ist. Warum aber der Ton sich mit 1 1/2 Sekunden Verzögerung meldet ist mir noch ein Rätsel.
    Das Video würde ich euch hier gerne präsentieren, aber irgendwie muss ich das Video von 65,1MB auf 5MB kompremieren, wie das geht weiß ich leider nicht so recht. Am Montag habe ich erstmal einen Termin zur schriftlichen Aufnahme meiner Anzeige bei der Polizei.
    Die Schäden am Auto sind erstmal gering, die Kotflügel vorne und hinten bis auf das nackte Blech verschrammt und ganz leicht eingedrückt, die Seitenleisten der Türen sind verschrammt, der Außenspiegel eingerissen, die vordere Radkappe zersplittert und zwei kleinere Dellen im vorderen Kotflügel. Ob nun die Spur verstellt wurde u.ä. muss erstmal festgestellt werden.
    Ohne die DC wäre es fast unmöglich gewesen weitere Hinweise zu finden. Es geschah alles so schnell und meine Sorge war dann eher, dass mir keiner hinten rein fährt.
    Meinen Schwiegereltern, die ja absolut gegen die Dashcam sind, habe ich es erzählt, alles mehr dramatisiert und gesagt, dass das Auto einen Totalschaden hat, etc., und wir nichts in der Hand haben, weil doch mein Schwiegervater gesagt hat, dass ich die "Stasi-Kamera" ausschalten soll. Die wurden echt weiß im Gesicht. :)
    Hammerhart. Ich wünsche Dir, dass Ihr den Schrecken gut und schnell verdaut und der Schaden unproblematisch reguliert wird.

    GT-FK10 schrieb:

    Das Video würde ich euch hier gerne präsentieren, aber irgendwie muss ich das Video von 65,1MB auf 5MB kompremieren, wie das geht weiß ich leider nicht so recht.

    Dafür kann ich Dir Avidemux empfehlen.
    • Auf das Ordnersymbol klicken um das Video zu öffnen. Alternativ mit der Maus die Datei aus dem Windows Explorer auf das Programm ziehen.
    • Zum Anfang des Ausschnittes gehen und unten auf A (Anfang markieren) klicken.
    • Zum Ende des Ausschnittes gehen und auf B (Ende markieren) klicken.
    • Unter "Video Output" in der Combobox "MPEG-4 AVC (x264)" auswählen.
    • Darunter auf "Configure" klicken (ein neues Fenster öffnet sich).
    • Im Tab "General" unter "Rate Control" in der Combobox "Video Size (Two Pass)" auswählen.
    • Dann bei "Target Video Size" die gewünschte Größe einstellen. (Ist nur die Videogröße ohne Audiogröße)
    • Mit Klick auf "OK" das Fenster schliessen.
    • Unter "Output Format" entweder "Mkv Muxer" oder "MP4 Muxer" wählen.
    • Auf die Diskette oben klicken für den Speicherort und den Dateinamen. Der Dateiname muss mit Dateiendung angegeben werden. Je nach Muxer ".mkv" oder ".mp4".
    • Nun wird das neue Video erstellt.
    Gruß Frank
    Sprachlos... was es für Menschen gibt.
    Gut das nichts weiter passiert ist. Mensch, sowas kann auch ganz schön ins Auge gehen.
    Sei froh das du so gut reagiert hast. Wenn da noch das Lenkrad verrissen worden wäre... Man darf gar nicht drüber nachdenken.
    Hoffentlich kriegen die den Idioten. Aber wahrscheinlich wird der seinen Führerschein eh nicht auf Lebenszeit los. Die einzig sinnvolle Konsequenz bei solch Wahnsinnigen.

    Das Video bis auf 5MB zusammenzuquetschen wird wahrscheinlich zuviel Qualität kosten. Kannst du es nicht, entsprechend verpixelt, in YT reinstellen. Oder besser auf einen Cloudspeicher oder einen anderen FileUpload-Dienst (Google Drive o.ä.)
    YT ist natürlich wegen des Straftatbestandes nicht die beste Wahl.
    Was fuer eine Nummer, alter Falter. Ich weiss nicht wie die Polizei bei euch da oben tickt. Mein Empfehlung an Dich, gleich (d)einen Anwalt von Anfang an mitlaufen lassen. Wenn der Gegner einer von der richtigen Seite ist wird der Deckel naemlich ganz schnell zugemacht und der Drops ist gelutscht und Du der gelackmeierte....

    Der Autor hat diesen Text versteckt. Zum Einloggen oder Registrieren hier klicken.


    Gruss
    Admin
    ------------------

    Alter Verwalter, das ist ja mal eine Geschichte mit Gänsehautfaktor ...

    Wenn Du Probleme mit dem hochladen ger ungekürzten Datei hast, sag Bescheid.
    Gerne gebe ich Dir einen Ordner auf meinem Mediencenter frei, so dass Du das hochladen kannst - auch ungekürzt.

    Bei Bedarf melde Dich einfach per PN oder Mail.
    Mit freundlichen Grüßen

    Boris
    Wow krank was auf den Straßen los ist. Nur gut das euch nichts passiert ist. Leider scheint bei vielen das Gehirn auszuschalten wenn sie sich im Auto befinden. Da hat sich die DC echt gelohnt. Hätte ich neulich nicht schnell reagiert hätte es mich auch erwischt. Ich wollte rechts abbiegen da kam von vorne eine Dame die meinte sie hätte Vorfahrt und ist einfach vor mir links in dieselbe Straße abgebogen. Hätte ich keine Vollbremsung gemacht wär ich ihr reingefahren. Da dachte ich mir gut das die DC drin ist.
    Christian, so etwas hat ein Kollege vor drei, vier Monaten auch gehabt. Die junge Frau hatte abgebremst und ist dann abgebogen. Er hat sie dann volle Breitseite gerammt. 70 waren erlaubt. Er wußte nicht, wie weit er abbremsen konnte. Beide Autos Schrott.
    Gruß Frank
    @GT-FK10
    Ich persönlich würde das Video erst zeigen wenn der Fall abgeschlossen ist und nicht schon während des laufenden Verfahrens.

    Bei 700 Mitgliedern weiß man nie wer hier mitliest *secet* ist aber Deine Entscheidung.
    Grüße hoko
    Es ist fast wie im richtigen Leben... darum heißt das hier auch Erde und nicht Paradies!

    Ein schrilles Ding!
    Ein Glück, dass niemand etwas körperlich zugestoßen ist.

    Aber das Ganze passt irgendwie zu dem Beitrag, dass auch hier die Polizei nach einer DC gefragt hat.
    Man könnte fast die Hoffnung haben, dass sich das Blatt bald wendet und bei jedem Unfall zuerst nach einer Cam gefragt wird.

    Aber es sind nun mal gerade 4 Wochen!
    Ich glaube nicht, dass es in Dänemark schneller gehen wird.

    Gruß
    Doeffi
    Man kann das Leben nur rückwärts verstehen, leben aber muss man es vorwärts!
    Hallo Ihr Lieben,

    entschuldigt die lange Wartezeit, das Privatleben raubt mir jede freie Minute. Mein Vater ist ganz plötzlich verstorben, meine Mutter stürzt nur wenige Tage später ganz unglücklich und hat sich 6 Rippen gebrochen, eine bohrte sich in die Lunge. Das war alles sehr chaotisch und wenn ich die Zeit habe pendele ich von Dänemark nach Ostwestfalen. Der ganze Kram von meinem Vater muss nun veräußert werden, damit meine Mutter wieder auf einem grünen Zweig kommt.

    Aber ich habe Neuigkeiten zu meinem Fall:
    1. Ich habe nun die Erkenntnis, dass die Polizei aus rechtlichen Gründen den anderen Autofahrer nicht belangen kann. Man kann in Dänemark, und das war mir selber nicht klar, niemanden anzeigen und die Polizei fertigt dann ein Bußgeldbescheid an. Nur wenn die Polizei selbst Augenzeuge ist kann man eine Strafe bekommen, sonst nicht. In Deutschland ist das anders, wie wir ja noch frisch aus dem Nürnberger Land mitbekommen haben, wo der Notarztwagenfahrer angezeigt wurde.
    Nur bei Total- und schweren Personenschäden oder gezogener Waffe sieht die Sache dann anders aus, das wäre eine richtige Straftat. In meinem Fall ist der Wagen ja noch fahrbereit gewesen, also muss man sich mit der Versicherung einigen. Das hat den Vorteil, dass man damit Denunzianten gleich mundtot machen kann, weniger Schreibkram hat, aber auch manchmal Täter eher verschont werden.
    2. Die Versicherung hat mich zwei Wochen nachdem ich das Video und den Schadensbericht zugeschickt habe, angerufen und sich herzlich für den Film bedankt. Ulkigerweise war der Flüchtige bei meiner Versicherung ebenfalls versichert. Sie wollen nun mit Hilfe der Aufnahmen versuchen ihr Geld wiederzubekommen und haben mich um Erlaubnis gefragt. Da habe ich sofort zugestimmt.

    Ach ja, noch etwas:
    Meine Anzeige bei der Polizei vor Ort, nur einen Tag später, verlief sehr gut. Kein Misstrauen gegenüber der Kamera, sehr offen und interessiert. Aber das Filmchen reicht eben nicht aus um dort vor Ort den Eigentümer zu bestrafen, das geht eben nur mit den Kameras in den Polizeiwagen, die geeicht sind, geprüft, etc.. Wie schon gesagt, ich muss mich mit der Versicherung in Verbindung setzen. Auf jeden Fall habe ich das Kennzeichen der Polizei durchgegeben und sie wollten mich zurückrufen. Nur einen Tag später tat sie das auch, und ich bekam den Namen, die Anschrift und die Telefonnummer von der Polizei!!!! Nichts mit Datenschutz und den gesamten Prüll. Der Autofahrer (58 Jahre alt) hat zwar gesagt, dass er der besagte Autofahrer sei, aber angeblich hat er nix mitbekommen und überhaupt wäre alles meine Schuld, ich wäre vor ihm nach links gezogen, etc. Daran glaubte ja nicht einmal die Polizei, aber sie muss das so im Raum stehen lassen. Er hätte es auch seiner Versicherung gemeldet, was er aber bis heute nicht getan hat! Das sagt ja alles!

    Hier ist der Link zum Video: Der Ton ist aber anderthalb Sekunden verzögert. :(

    Mein Beileid Frank und viel Kraft in der jetzigen Zeit :(


    Zum Video:

    Das ist echt der pure Wahnsinn, die ich war vor Ort und habe nichts gemerkt Story scheint auch bei euch beliebt zu sein... da bekomm nen Hals. Ich hoffe du bekommst deinen Schaden komplett erstattet und der Gegner von der Versicherung paar vorn Latz. Darf das Video geteilt werden?

    Offtopic
    Das Video ist schoen ausgeleuchtet. Bist du mit Fernlicht gefahren oder wie kommt das Zustande?
    ------------------

    Von mir auch mein aufrichtiges Beileid. Ich hoffe ihr kommt alle gut durch diese schwere Zeit. :(


    Der Unfall ist ja mal krass. Da hatte es der andere Beteiligte aber sehr eilig zu überholen.
    Der Rest hört sich ja auch ganz positiv für dich an. Ich hoffe es geht alles gut für dich aus. Das du im Recht bist ist ja zunächst mal unstrittig.

    Alles Gute weiterhin.
    Wenn Kriminelle bis hin zum Mörder Auto fahren (tun bestimmt 'ne Menge von ihnen, bevor sie erwischt werden, oder nachdem sie wieder aus dem Knast raus sind), ist es logisch, daß ein bestimmter Anteil Autofahrer Kriminelle sind und sich auch so benehmen. Ein paar sind zu jedem beliebigen Zeitpunkt, und noch viel mehr (nicht nur die Verbrecher) scheinen dafür zu üben. Noch ein Grund für Dashcams.
    Mein herzliches Beileid.

    Wenn er das nicht gemerkt hat, dann stand er unter der Einwirkung verbotener Substanzen. Wegen dem Unfall an sich würde in Deutschland auch kein Strafverfahren eröffnet, da kein Personenschaden entstanden ist. Nur ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen der Verletzung von Verkehrsregeln und der Beschädigung Eures Fahrzeuges. Erst das Entfernen von Unfallort ist wäre eine Straftat, die in Deutschland verfolgt würde. Ich denke das wichtigste ist, dass Ihr Euren Schaden ersetzt bekommt.
    Gruß Frank