Erfahrungen 530A5(GPS)

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    mycom schrieb:

    Man sollte bei der ganzen Thematik nur etwas differenzieren.
    Wenn es sich um Versandrückläufer handelt, muß man vorsichtig mit einer abschließenden Wertung sein.


    Ich sehe Das etwas anders. Ja, es sind Rückläufer..aber eben von Kunden reklamierte Geräte, keine Sperrlager-Ware des Herstellers. Im Fall der 530 ist Es doch dank Frank besonders deutlich..da das vom Hersteller überholte Gerät einwandfrei funktioniert, das Neugerät aber fehlerhaft ist.
    Somit liegt nah, daß der Hersteller möglicherweise fehlerhafte Artikel auf den Markt wirft, bzw. bei der QS schlampt.
    Eine meiner Rückläufer war noch komplett mit unbeschädigten Schutzfolien versehen, auch auf dem Objektiv. Das Gehäuse hatte nicht einen Kratzern das Siegel war unbeschädigt. Die Cam ließ sich nach kurzem Aufladen sofort einschalten, Alles schien ok, wie neu..bis ich die SD-Karte eingeschoben habe.
    Da verweigerte die Cam die Funktion, bis die Karte wieder raus war..zu 100% der Rücksendegrund.

    Im Netz wimmelt es von deutschen Verkäufern von Rückläufern chinesischer Produktion. Der Hersteller hat mit diesen Verkäufen meist Nix zu tun..die Großhändler verschachern die Rückläufer lieber günstig an solche Verkäufer, statt Sie zurückzusenden..Letzteres lohnt bei den geringen Einkaufspreisen einfach nicht. Den Hersteller in China wird es wenig bis gar nicht interessieren.

    In der Regel kann man diese Sachen auch als Bastler gut kaufen, da die Fehler sich ähneln..unsaubere Produktion auf billigstem Niveau halt. Meist langen Grundkenntnisse der Elektronik, Multimeter und Lötkolben..und man hat ein zuverlässiges Gerät für ganz kleines Geld ;)
    Bei der 530 benötigt man leider Technik, die für Geräte dieser Preisklasse nicht lohnt..für´s Reballing der Flatpacks. Dumm gelaufen..bei Retourenware aber verschmerzbar...

    Btw. bezieht sich meine abschließende Wertung nur auf die RR530. Die anderen Cams waren ok, nur die in der 520 und 530 verbauten Akkus sind Müll und mit Vorsicht zu genießen.
    Die Prestigio-Navigationsgeräte sind durchweg super. Ich habe nun mittlerweile 4 Navis, 3 verschiedene Modelle..und Sie glänzen mit Zuverlässigkeit und einem Top-Empfang..selbst beim Test in der Wohnung :)
    Auch die Navis waren defekt deklarierte Rückläufer..wie Alles bei dem VK-Account, da die Ware vom Verkäufer halt nicht geprüft wird.
    Gekauft habe ich 5..davon hatte Eins einen Defekt auf der Platine, gebraucht und schon etwas älter. Bei Einem der 5800 fehlte der Akku, dafür bekam ich ein 2. Gleiches nachgeschickt, mit defektem Display..das Display paßte mit etwas Fummelei aus dem anderen Modell. Die 2 anderen Geräte waren und sind fehlerfrei, nur das Kartenmaterial ist hald etwas weit östlich... Aber es gibt freie Navi-Programme für WinCE und Android...

    Also, Nix gegen die Marke Prestigio..nur gegen diese eine Kamera, die bislang die beste Nachtsichtfähigkeit bei DC´s hatte und leider in der Qualität versagt :(
    Vielleicht kaufe ich noch Eine..generalüberholte 530 ;)
    Gruß
    Jochen


    SUBARU Driver - Wo wir uns festfahren, kommt Dein SUV gar nicht erst hin :P
    SFD - Subaru Fans Deutschland auf FB



    † 11.03.14 - R.I.P. Reini †

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „eRecycler“ ()

    Ich denke, die Problematik ist nicht China sondern der Hersteller, dessen Qualitätsanspruch und Qualitätsmangement. Wenn die als defekt verkauften Geräte tatsächlich Versandrückläufer und von schlechter Qualität sind, ist das ein Zeichen für ein mangelhaftes Qualitätsmanagement. Wurden sie - wie meine 540 - vor dem Verkauf aussortiert, spricht es eher für ein gutes Qualitätsmangement. Die generalüberholte 530 war offensichtlich ein Versandrückläufer.

    Ende 2012 kaufte ich mir für knapp 50 € eine Digitalkamera. Nach knapp zwei Monaten stellte sich ein Defekt ein und ich brachte sie zum Service des Elektronikmarktes. Die Reparatur hätte den Neuwert überstiegen. Ich bekam einen Gutschein über den Kaufpreis und die Info, dass die Kamera vom Verkäufer entsorgt wird und er vom Hersteller ebenfalls eine Gutschrift bekommt.

    Möglicherweise sind die defekten Geräten auch solche Rückläufer. Da werden die Geräte nur anders "entsorgt". Bei Geräten ohne Zubehör, Akku und Verpackung durchaus plausibel, denn ich hatte auch nur die Kamera ohne Akku, Zubehör und Verpackung abgegeben.
    Gruß Frank

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Frank“ ()

    Soweit denkbar..erwähnte ja auch die mangelhafte QS. Aber Deine 540 ist garantiert ebenfalls ein Rückläufer..da wird Nix vorher aussortiert. Lediglich einige wenige Geräte werden überholt..wird sich wohl nach dem Fehler, dem Allgemeinzustand und vorhandenem Zubehör richten.
    Der Verkäufer sagte mir bei einem Gespräch vor meinem ersten Kauf, daß alle Geräte (nicht nur von Prestigio) von Kunden zurückgeschickt wurden, wegen Defekten. Ich vermute aber, daß auch Geräte darunter sind, die entweder fehlbedient wurden..oder den falschen Zweck erfüllen sollten.
    Meine RR700X z.B., die ich mit Zubehör gekauft hab..die Cam läuft fehlerfrei, aber auf beiliegender SD-Karte war zu erkennen, daß der tschechische Vorbesitzer die Actioncam als DC eingesetzt hat, in seinem Taxi, in der Nacht ;) Dafür ist das Ding nunmal primär nicht gedacht, da mehr als nachtblind..da kein Fehler feststellbar ist, wird Das wohl der Rücksendegrund gewesen sein...

    Ich gebe Geräte im Reklamationsfall so zurück, wie es der VK fordert..bei China-Ware bislang gar nicht, da wollten die VK bislang immer, daß ich selbst entsorge und haben mir einfach Ersatz geschickt ;)
    Gruß
    Jochen


    SUBARU Driver - Wo wir uns festfahren, kommt Dein SUV gar nicht erst hin :P
    SFD - Subaru Fans Deutschland auf FB



    † 11.03.14 - R.I.P. Reini †
    Gestern habe auf PAL umgestellt. Die Qualität war wie erwartet etwas besser. Allerdings hat sie beim dritten Losfahren statt nach 2 min bereits nach 30 s eine neue Datei angefangen. Diese zweite Datei ist sehr kurz da sich die Kamera abgeschaltet hat.

    Gesendet von meinem RAINBOW mit Tapatalk
    Gruß Frank
    So lange die Temperatur der Kamera im spezifizierten Bereich liegt, sollte es eigentlich keine Störungen geben. Bei der Morgenfahrt herrschten vier oder fünf Grad Celsius. Die anderen Aufnahmen entstanden nach mindestens einstündiger Fahrt mit Klimaautomatik.
    Gruß Frank
    Da geb ich dir recht. Solange der angegebene Temperaturbereich nicht über- oder unterschritten wird, darf es eigentlich keine Probleme geben.
    Aber die Kamera macht ja Probleme. Und da liegt ein Temperaturproblemimmer immer recht nahe (muß aber nicht zwingend sein)
    Erwärmt sich die Kamera denn bei Betrieb über Gebühr?
    Eigentlich wird sie nur handwarm. Also niemals so stark, dass es unangenehm wird.

    Aber wer weiß, wie es in der Kamera aussieht. Geöffnet habe ich sie wegen der Garantie nicht. Aber ich habe den Verkäufer wegen der Garantie kontaktiert. Er hat mich gebeten die Kamera zurückzuschicken, damit er bzw. der Hersteller die Kamera prüfen können.
    Gruß Frank
    Außen handwarm ist aber wirklich mehr als in Ordnung.
    Klar man weiß natürlich nie, ob gerade der Videoprozessor zu heiß wird. Und wenn's nur ein Bauteil ist, würde es wahrscheinlich nicht das ganze Gerät zu sehr erwärmen.

    Ich würde es auch mit einer Garantiereparatur oder Austausch versuchen.
    Viel Glück schon mal im voraus. :thumbsup:
    Der Händler hatte mir am 21.02.2015 geantwortet:

    Guten Tag,

    vielen Dank für Ihre Nachricht.

    Unsere Kollegen haben bereits beim Hersteller angefragt.

    Wir warten noch auf die Antwort, dann werden Sie umgehend informiert.

    Falls Sie noch weitere Informationen benötigen oder noch Wünsche und Fragen haben, können Sie sich jederzeit an uns wenden.

    Mit freundlichen Grüßen
    F******** P****

    Jetzt neue Anfrage.
    Gruß Frank