Erste Erfahrungen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Erste Erfahrungen

    Jo Leutz,

    habe nun ja endlich das Teil bekommen :thumbup: und letzten Freitag unterwegs auf der BAB mal provisorisch eingebaut, währen Frauchen am Fahren war. 1. Eindruck, die Saugnapfhalterung ist schei..., mehrfach probiert das Teil an die Frontscheibe zu pappen, so dass es auch hält :cursing: , erst als ich dann die Schutzfolie vom Saugnapf entfernte klappte es. Jetzt hält das auch bombenfest und es gibt wider Erwarten kein Wackeln :thumbsup: .

    Dann am So mal das erste Video angesehen - ja, für ne´Dashcam macht die ganz passable Bilder. Also so am PC, unbearbeitet, ist schon ne´gute Qualität. Also wie gesagt, die ersten beiden Filmchen mal gesichert und die Cam am So für den Heimweg mal etwas "schöner" eingebaut und dabei auch gleich noch die Heckcam mal mit Thesa an die Heckscheibe genagelt, weil ich das Klebepat nicht verwenden wollte. Schließlich sollen die Cam´s ja in mein Wägelchen.

    Und, jetzt bitte nich hauen, beim Einclipsen der Frontcam habe ich auf der Linse doch tatsächlich auch noch eine kleine blaue Folie entdeckt :S 8| :wacko: , d.h., die noch nicht gesichteten Clips von der Heimfahrt am Sonntag dürften in der "Quali" doch noch etwas besser sein. 8o

    Sorry, mein Cheff ist doch tatsächlich der Meinung, es gäbe wichtigeres wie das Dachcamforum (verstehe ich zwar nicht, sollte ich aber akzeptieren :| ), mehr von mir zu gegebener Zeit.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „hoko“ () aus folgendem Grund: Beiträge abgekoppelt und neues Thema erstellt

    Hi Christoph, (und der Rest der hier mitließt )
    so ich habe es getan, beide Cam´s wurden heute an die Scheiben genagelt :rolleyes: (und alle Folien entfernt :D Schmunzefaktor 10)
    Werde dieTage noch ein paar kleine Einstellungen/Ausrichtungen vornehmen, aber auf den ersten Blick bin ich mit dem Ergebniss zufrieden :thumbup: .
    Jetzt noch bei Gelegenheit die Software runter laden und dann die ersten Filmchen mal begutachten.

    Die hintere Cam habe ich mit beiliegendem Halter an die Scheibe geklebt, die Vordere mit Saugnapf rechts vom Innenspiegel.
    So kann ich sie auch als zweite Rückfahrkamera verwenden und habe bei Bedarf die Info´s im Blick, ohne dass mich die Cam stört.

    Für die GPS-Antenne konnte ich dank Anzeige auf dem Monitor einen guten Platz hinter der rechten A-Säulenverkleidung finden. Schon geil zu sehen, wie sich die kleinste Veränderung der Einbauposition auf den Empfasng auswirkt 8o . Habe jetzt mind. 3 grüne Balken (auf der Anzeige, nicht vorm Kopf :huh: ) und jede Menge Orangene :thumbup:

    Der Einbau hat etwa den halben Sonntag gedauert, wobei ich den Stromanschluss nur vorrübergehen an den Zig.-anzünder anschließe.

    Stelle mir die ganze Sache autak vor, über einen separaten Schalter mit versteckter Bordsteckdose.
    So kann ich sie bei Bedarf als Parküberwachung (also ich möchte keinen "Park" überwachen 8| , sonder die Cam´s wärend des Parkens laufen lassen 8o , nicht dass hier Missverständnisse aufkommen :D ) durchlaufen lassen ^^

    Die Cam´s machen für mich einen wertigen Eindruck, die Halterungen scheinen fest zu halten und sind ausreichend stabil. Leider hat die Klebehalterung einen grauen Schaumstoff - schwarz wäre besser.
    Pol-filter habe ich noch keinen montiert, bin da noch am testen, habe aber für´s Erste den Eindruck dass der in meinem Fall nicht unbedingt notwendig ist. Wie gesagt, ich warte da erst mal die ersten Filme ab :whistling:

    Hiermit wäre die Fragerunde eröffnet :|
    Erste Erfahrungen:

    Obwohl in der BA 2 unterschiedliche Bilder für LDWS (Spurhalteassistent) und FCWS (Auffahrwarnsystem) abgebildet sind, kommt bei anscheinend beiden Argumenten nur das Bild des FCWS :whistling: egal :| , LDWS habe ich eh´ wieder abgeschaltet. Die Cam kommt offensichtlich noch nicht mit allen Markierungen klar ?( .

    FCWS wurde z.Z. auch wieder abgeschaltet, mal sehen ob ich das später wieder aktiviere :huh: :?: .

    Die Cam wurde nun von den besten Ingenieuren entwickelt und entwickelt und weiter entwickelt. Es gab schon die M1 und die M3. Jetzt die M5 und deren Auslieferungstermin wurde seit Januar mehrfach nach hinten verschoben um ein "ausgereiftes" Produkt auf den Markt zu bringen.

    Ich bin mir zu 1000% sicher, k e i n e r der Entwickler hat je die Abdeckung für den SD-Schacht geöffnet X( . Das Teil mag ja vor Staub schützen, aber wer das konstruiert hat, müßte es 10 Minuten lang nur einmal pro Minute auf und zu machen, ansonsten Hände abhac.... :cursing: :thumbdown: :thumbdown: :thumbdown:

    Habe heute Morgen mal die Rückwärtscam gespiegelt, mal sehen wie es heute Abend dann aussieht.

    Positiv sind die vielen Einstellmöglichkeiten die die Cam bietet und die tolle Qualität der Aufnahmen. Auch Winkel und Helligkeit sind voll ok :thumbup:

    Obwohl vorne mit Saugnapf befestigt, alles fest. Da wackelt nix :thumbup:

    Einbau und Verkabelung :thumbup:

    Position :thumbup:

    Muß noch die Software runterladen und mal die Videos damit ansehen :rolleyes:



    (- und jetzt schon wieder Schluß machen :S )

    Vico Marcus 5 - Videos mit Front- und Heckkamera

    Ja, die Klappe zur microSD Speicherkarte kann beim ersten Mal für Falten auf der Stirn sorgen.
    Nach dem ersten Mal macht uns die Bedienung der Klappe jedoch keine Sorgen mehr.

    Wir können behaupten, dass wir schon sehr viel schlimmere Konstruktionen auf dem Tisch hatten :huh:

    ----
    Teile dieses Beitrags aufgrund einer Beschwerde bzw. Uneinigkeit mit VicoVation Deutschland gelöscht
    ----


    Wichtiger Hinweis: YouTube Videos können nur einen groben Eindruck von der Video-Qualität vermitteln, da durch Youtube eine Rekompression mit geringerer Bitrate (und damit einhergehendem deutlichem Qualitätsverlust ) durchgeführt wird.

    Die Videos mit dem BlackVue-Vergleich wurden in 4K-Auflösung erstellt, und anschließend auf FullHD herunter skaliert. Die Videos wo nur die Vico Marcus 5 mit Heck-Kamera abgebildet ist, wurden in FullHD erstellt. Die Heckkamera wurde auf 40% verkleinert, der Eindruck der Qualität bleibt jedoch gut erhalten. Anschließend sind diese Videoprojekte mit x264-crf18 codiert. Die Bitrate der resultierenden Test-Videos liegt zwischen 30-40Mbit/Sek. So kann selbst das geübte Auge bei starker Vergrößerung keine Unterschiede zum Original-Video feststellen.

    Die FullHD-Vergleichsvideos in originaler Qualität werden in Kürze auf Dashcam-Wiki.info zum Download bereit gestellt.

    Feedback ist gern erwünscht :)
    Dashcam-Wiki.de *rock*
    Aktuelle Dashcam-Wiki Autoren hier im Dashcamforum: Steve, Mani, Torsten

    Urheberhinweis: Dritten ist eine Übernahme oder Veröffentlichung der in Beiträgen platzierten Fotos nur mit entsprechender Nutzungslizenz gestattet. Die Berechnung der Lizenzgebühren erfolgt nach MFM.

    Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von „Dashcam Wiki“ ()

    Kann keinen der Links anklicken... Auch kopieren funktioniert nicht, da der Link zu kurz ist...
    Gibt es eine Bedienungsanleitung als PDF?
    Ich interessiere mich auch sehr für die M5 - bin mir aber nicht ganz über alle Möglichkeiten im Klaren...
    Damit meine ich jetzt nicht Spurgedöns oder Abstandsgedöns...
    Eher OneTouchSicherung
    und das Abspielprogramm usw.

    Gruß Teckel
    Hallo Teckel,

    eine OneTouchSicherung hat das Teil, einfach links unten den orangene Taste drücken und schon wird die letzte Sequenz in einen extra Ordner gesichert.

    Eine Bedienungsanleitung in PDF gibt es leider auch noch nicht, es liegt aber ein kleines Heftchen in DIN A6 bei, mit dem sogar ich als gelernter PC-Legastheniker weitestgehend zurechtkomme.

    Hier mal der erste EindruckVicoVation:

    Der Support und die Beratung sind sehr gut, alle Fragen wurden Beantwortet, man geht auf die Kunden ein. :thumbup:

    Lieferung:

    Die Lieferung erfolgte bedingt durch die vielen Terminverschiebungen trotzdem recht zeitnah, dürfte jetzt aber bestimmt schneller gehen.Die Verpackung und das ganze Material machen einen wertigen Eindruck. :thumbup:

    Montage:

    Zuerst habe ich einen Klebefuß für die Frontcam vermisst. Zu Versuchszwecken habe ich den Klebefuß der hinteren Cam an die Vordere montiert. Im Vergleich zu der Saugnapfhalterung war mir diese am Ende aber lieber, da ich so eine für mich bessere Positionierung fand. Mit Saugnapf ist die Cam nur leicht nach vorne versetzt direkt rechts neben meinem Rückspiegel. Jetzt, nach einigen 100 Testkilometern werde ich die Position nicht mehr verändern. Der Saugnapf hält jetzt (nach entfernen der Schutzfolie 8| ) bombenfest. Auch nach längerer Sonneneinstrahlung direkt auf die Frontscheibe.

    Die hintere Cam wurde oben, mittig unter die dritte Bremsleuchte auf die Heckscheibe geklebt. Leider ist das Klebeschaumgummi hellgrau und nicht schwarz. Das Kabel habe ich unter der Verkleidung in den Rahmen zur linken Ecke der Heckklappe verlegt. Dort durch die Gummitülle in den oberen Querrahmen und dann auf der linken Seite oben im Rahmen (quasi hinter den Haltegriffen, Innenleuchte, usw.) bis nach vorne zur linken Sonnenblende und dann weiter im Frontrahmen nach rechts zur Innenleuchte bis zur rechten Sonnenblende um dann dort direkt an der Fronscheibe herauskommend in der Cam zu münden.

    Das Stromanschlusskabel verläuft von den Frontcam dem Anschlusskabel der Heckcam entgegen bis zur linken A-Säule, in der nach unten in den Fahrerfußraum, wo es in eine eigene KFZ-Steckdose, welche über einen extra Schalter im A-Brett ein- und ausgeschaltet werden kann, mündet. So kann ich die Kameras auch zur Parkraumüberwachung „in freier Wildbahn“ ein- aber in der eigenen Garage ausschalten. Dieser Anschluss ist mir lieber, da die Kameras sich sofort einschalten, sobald sie Strom bekommen, was je nach Beschaltung bei manchen KFZ-Steckdosen der Fall ist, sobald die Zündung eingeschaltet wird. (Mein Zigarettenanzünder hat z.Bspl. Dauerstrom).

    Das GPS-Kabel geht von der Cam aus ebenfalls direkt unter der Sonnenblende unter den Dachhimmel, von dort in der rechten A-Säule nach unten. Da die Antenne leicht magnetisch ist ?, konnte ich mit Hilfe der Statusanzeige durch drehen und verschieben eine optimale Position ermitteln. Dort habe ich sie dann direkt auf den Rahmen der A-Säule geklebt.

    Nachdem alle Verkleidungen, Griffe, Blenden, usw. wieder montiert wurden, sieht man nur die Frontkamera von der die drei Kabel direkt hinter der Sonnenblende unter den Dachhimmel gehen und die kleine Heckkamera, die kaum auffällt und deren Kabel quasi in der dritten Bremsleuchte verschwindet. Ich mag es eben dezent und unauffällig und wenn man so wenig Kabel wie möglich sieht.

    Das Ausrichten der Kameras ist durch den Bildschirm recht einfach und schnell zu bewerkstelligen. Sollte sich mal durch Scheibenputzen oder aus der Halterung nehmen mal eine Kamera verstellen, so kann man dies einfach wieder korrigieren.
    Installation:Wie oben schon erwähnt gibt es in den Einstellungen die Möglichkeit, sich die Signalstärke des Satellitenempfangs anzeigen zu lassen. Da sieht man mehrere senkrechte Balken (für jeden empfangenen Satelliten einen), deren Farbe sich nach oben je nach Signalstärke ändert. :thumbup: Grün: gut 40dB und besserGelb: normal 30 – 40 dBRot: mittel 20 – 30dBDunkelrot: schlecht 20dB oder darunterDurch Verschieben der Antenne kann man leicht die optimale Position für selbige ermitteln. Das Kabel der Antenne dürfte auf jeden Fall lange genug sein, schätze mal locker 1 Meter. Die Antenne wird für alle Funktionen benötigt, die mit der Position oder der Geschwindigkeit zu tun haben (Position, Geschwindigkeit, LDWS, FCWS, usw.)Uhrzeit: Sommer- und Winterzeit, Zeitzone, UhrzeitSpeicherkarten: MicroSD bis 64GB – Class 10Verschiedene Qualitätsstufen einstellbarVerschiedene Bitraten einstellbarTon ein- und ausschaltbarBelichtungskorrektur einstellbarEmpfindlichkeit vom G-Sensor einstellbarLDWS (Spurhalteassistent) ein- und ausschaltbarFCWS (Auffahrwarnsystem) ein- und ausschaltbarLDWS und FCWS kalibrierbarGeschwindigkeitswarnung (bei 80*90/100/110/120 und 130 km/h) ein- und ausschaltbar(gut bei Ländern mit begrenzter Höchstgeschwindigkeit)Zeitliche Abschaltung des Displays nach 1, 3 oder 5 Minuten einstell- und abschaltbarHelligkeit einstellbarZeitstempel ein- und ausschaltbarVico-Tag (Benutzerinfo) ein- und ausschaltbar (hier können 10 frei wählbare Zeichen eingestellt werden, ich habe z.Bspl. meine KfZ-Nr. eingegeben)Das Bild der Heckkamera kann gespiegelt werdenDie Lautstäre der Videoaufnahme kann in 3 Stufen eingestellt werdenPlayback – hier können die Videos sofort angeschaut werdenÜber die Plackback-Funktion können manuell Videos ausgewählt und nachträglich mit einem Schreibschutz versehen werdenEs können 14 verschiedene Sprachen eingestellt werden (mir reicht deutsch)Die aktuelle Firmware kann angezeigt werdenDie Halterung der Frontcam hat ein 52mm Gewinde. Dies ist offensichtlich ein Normmaß im Fotografiebereich. Ich habe von meiner alten Spiegelreflexkamera noch verschieden Filter (CPL, Blaufilter, Polfilter cirkular, usw.) die ich bei Gelegenheit mal ausprobieren werde. Den Polarisationsfilter habe ich noch nicht vermisst. Ich sehe kaum Spiegelungen, werde aber auch dieses Thema genauer untersuchen und ausprobieren.Beide Cam´s lassen sich relativ leicht aus ihren Halterungen ausclipsen. In der Frontcam sind bei mir z.Z. 3 Kabel angeschlossen.Den Deckel vom SD-Schacht finde ich absolut bescheiden :cursing: . Wer den konstruiert hat, hat ihn noch nie aufgemacht!!! :thumbdown: Z.Z. lass´ ich ihn leicht offen stehen, da ich mittlerweile sehr gut mit dem Herausnehmen und Einstecken der MicroSD-Karte zurechtkomme.

    Obere Symbolleiste:Aufnahmestatus/Uhrzeit/Videoauflösung/Beschleunigungssensor/GPS Empfang/Anzahl von Ereignissaufnahmen/Untere Symbolleiste:Ereignissaufnahmen/Videoaufnahme/Menü/Bildschirmwechsel zwischen Front- Heck- oder beiden Kameras/Manuelles Ein- und Ausschalten/
    Player:Habe ich noch nicht runter geladen und kann dazu noch keine Angaben machen.Die Videos sind für mein Verhältnis absolut top (erst recht nach entfernen der Schutzfolie auf der Linse :wacko: ), sowohl bei Tag als auch bei Nacht, im Tunnel, bei Regen und Gegenlicht (Schneefall noch nicht getestet)Mit einem Nachrüstsatz (der sich auf die Ventilsensoren beschränken dürfte) soll man sogar den Reifenluftdruck überwachen können :whistling: . Ich habe das System von TireMonti bei mir auf dem Smartphone. Das funktioniert sehr gut, zeigt mir den aktuellen Luftdruck und die Reifentemperatur für jeden einzelnen Reifen an :thumbup: . Ich glaube das sind die gleichen Sensoren wie für die M5 ? So, keine Ahnung was ich noch in der Kürze der Zeit hier schreiben kann? Die wichtigsten Fragen sollten für´s Erste hiermit abgedeckt sein?Ich würde mir die Cam´s inkl. GPS wieder kaufen. Einen Klebefuß für vorne brauche ich wieder Erwarten nicht. Habe vor mir noch zwei 16GB MicroSD-Karten zu meiner 32er kaufen.Wer noch welche hat, dem versuche ich gerne zu helfen.Gruß John Doe

    TPMS / Video- & Audio-Qualität

    John Doe schrieb:

    Mit einem Nachrüstsatz (der sich auf die Ventilsensoren beschränken dürfte) soll man sogar den Reifenluftdruck überwachen können :whistling: . Ich habe das System von TireMonti bei mir auf dem Smartphone. Das funktioniert sehr gut, zeigt mir den aktuellen Luftdruck und die Reifentemperatur für jeden einzelnen Reifen an :thumbup: . Ich glaube das sind die gleichen Sensoren wie für die M5 ?
    Die Vico Marcus 5 unterstützt entgegen der Vorankündigungen kein TPMS - also Reifendruck-Kontrollsystem. Diese Funktion hat es leider nicht in das finale Produkt geschafft.

    Jede Medaille hat bekanntlich zwei Seiten: Mit TPMS Unterstützung wäre die Marcus-5 wahrscheinlich nochmals 100EUR teurer geworden. Für viele Kunden ist TPMS jedoch nicht so wichtig - genauso wie der integriete Abstandwarner oder Spurhalteassistent.

    An der Video- und Audioqualität der Vico-Marcus 5 gibt es vor allem im direkten Vergleich mit der BlackVue DR550GW nichts zu meckern.

    In den obigen Videos wurde der aufgenommene Ton der Vico-Marcus 5 verwendet. Die Tonaufzeichnung der BlackVue ist fast nicht zu gebrauchen: sehr dumpf und kaum identifizierbar.
    No Spam!
    Jeder, der uns gut findet, findet uns auch ohne Schleichwerbung :thumbsup:

    Autokamera24 verkauft nicht bei Amazon.
    • Schlechter Lohn und schlechte Arbeitsbedingungen werden von Autokamera24 nicht unterstützt
    • Auch kostenfreie Leistungen & Services, wie u.a. Firmware-Update-Service oder kostenfreie Prüfung und optimale Vorkonfiguration der Dashcam vor dem Versand, wären aufgrund der pro Verkauf anfallenden Amazon-Gebühren nicht machbar
    Bin auch der Meinung dass TPMS die M5 nur unnötig verteuern würde. Mir ist das getrennte Systhem so wie ich es jetzt habe auch lieber.

    Ich kann mir auch gut vorstellen, dass es dann auch Platz- und Temperaturprobleme geben würde. Die M5 macht was sie soll und das sehr gut :!:

    Es wird immer Leute geben, die alles in einem Gerät haben möchten, aber die warten auch darauf, dass man auf einem mit atomkernbetriebenen Smartphon Kaffee kochen kann, wärend das Echolot nach Fischschwärmen sucht und man sich mit einem NASA-Satelliten verbindet, um das Wetter auf der anderen Erdseite zu beobachten.

    Meine Entscheidung bez. M5 und BlackVue ist gefallen, wie der aufmerksame Leser herausgefunden hat.

    Der Spurhalteassisten hat m.E. Schwierigkeiten mit dem Fahrbahnmarkierungen, ist zwar ein guter Gedanke, habe ich aber wieder deaktiviert.

    Der Auffahrwarner funktioniert da etwas besser, wurde aber auch wieder abgeschaltet, da es auf deutschen BAB´s sehr schwer ist den Mindestabstand einzuhalten. Das Groß der Autofahrer setzt offensichlich nicht die regeln um, die in der Fahrschule vermittelt werden und drängt sich immer dazwischen. Will man immer den Abstand einhalten wird man quasi nach hinten durchgereicht :cursing: .

    Gimmiks wie die einstellbare Geschwindigkeitswarnung finde ich da besser, vor allem im Ausland. :thumbup:

    Dashcam Pol-Filter / CPL-Filter

    John Doe schrieb:

    Pol-filter habe ich noch keinen montiert, bin da noch am testen, habe aber für´s Erste den Eindruck dass der in meinem Fall nicht unbedingt notwendig ist. Wie gesagt, ich warte da erst mal die ersten Filme ab :whistling:
    Es gibt zum dem Thema schon einige Videos bei Youtube. Da bei uns aber bezüglich der Dashcam Pol-Filter (oder auch CPL-Filter genannt) immer wieder Fragen zur Wirkungsweise aufkommen, haben wir drei sehr anschauliche Videos mit einer Vico-Marcus erstellt.

    [video='Pol-Filter: Installation',center,wide]http://www.youtube.com/watch?v=pmHlc4_j0FE[/media]

    [video='Pol-Filter: Mit/Ohne Vergleich bei Tageslicht',center,wide]http://www.youtube.com/watch?v=WPv0GSBgicU[/media]

    [video='Pol-Filter: Mit/Ohne Vergleich bei Nacht',center,wide]http://www.youtube.com/watch?v=AeQ-9jELP_k[/media]

    Prinzipiell scheint ein Pol-Filter empfehlenswert. Bei den Aufnahmen haben wir jedoch nicht den Polfilter von Vicovation, sondern einen etwas höherwertigeren Pol-Filter vom Hersteller B+W (nur wenige EUR teurer) verwendet, der laut diverser Tests sehr gute optische Eigenschaften (z.B. Schärfeleistung) hat. :thumbup:

    Apros pos, billige eBay Polfilter dürften eher für Frust sorgen und sind daher nicht empfehlenswert. Stichprobenartige Tests gekaufter Polfilter bei ebay und Amazon im Preisbereich von 9 bis 24 EUR haben ergeben, dass diese das Video eher vermatschen bzw. Schärfe reduzieren und den Videosensoren teilweise zu viel Licht entziehen, sodass bewegte Konturen selbst bei hellem Tageslicht verschwimmen. Teilweise ist auch die Corona-Bildung um Lichtquellen zu stark. :thumbdown:

    Der Erwerb der sehr hochwertigen Polfilter im Preisbereich um 90-130 EUR macht keinen Sinn, da die besseren optischen Eigenschaften im Verlgeich zum mittelpreisigen Pol-Filter von B+W nur bei hochwertigem Fotoequiptment sichtbar sind. Die Unterschiede betreffen auch hauptsächlich die Verarbeitung der Dreh-Mechanik und Vergütungen der Gläser.
    No Spam!
    Jeder, der uns gut findet, findet uns auch ohne Schleichwerbung :thumbsup:

    Autokamera24 verkauft nicht bei Amazon.
    • Schlechter Lohn und schlechte Arbeitsbedingungen werden von Autokamera24 nicht unterstützt
    • Auch kostenfreie Leistungen & Services, wie u.a. Firmware-Update-Service oder kostenfreie Prüfung und optimale Vorkonfiguration der Dashcam vor dem Versand, wären aufgrund der pro Verkauf anfallenden Amazon-Gebühren nicht machbar

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „Autokamera-24 (Technik)“ ()

    HEFi schrieb:

    Na der Vergleich zeig dann ja wer der Champion ist. M5. Oder sehe ich das falsch?
    Ich bin auch überrascht wie schlecht die Blackvue im Vergleich abschneidet.
    Wobei ich allerdings auch ehrlicherweise sagen muß, ich hätte mir von der M5 mehr erwartet. Vom Hocker gerissen bin ich jetzt wirklich nicht. Die Qualität ist gut aber mehr auch nicht. Vielleicht mag das aber auch an YouTube liegen.
    Ich werde mir später noch die Originalen Videos herunterziehen und begutachten.
    Aber Artefakte sehe ich trotzdem noch zur genüge.

    Bei den ganzen Gimmicks bin ich momentan etwas zurückhaltend. Fahrzeugdaten mögen evtl. noch sinnvoll sein. (Wenn ich das auswerten möchte)
    Die Assistenzsysteme sind mir noch zu wenig ausgereift. Auch fehlt es hier normalerweise an der (z. Zt. nicht möglichen) vollständigen Einbindung ins Fahrzeugsystem.
    Das Prinzip der M5 begeistert mich schon...
    Jetzt nur noch eine Basiseinheit, eine Erweiterungseinheit, eine Mastereinheit...

    Basis so wie die jetzige M5
    Erweiterungseinheit jetzige M5 incl. 64 - 128 GB SSD + WLAN
    Mastereinhiet jetzige M5 incl. 256 GB SSD + WLAN + 2 weitere 720p/1080p Anschlussmöglichkeiten für Seitencameras... :thumbsup:

    Ich warte vor einem Kauf mal das Urteil vom 12ten August ab...

    Gruß Teckel

    PS: Danke für die sehr ausführlichen Testvideos
    Wenn da tatsächlich ein großer Unterschied zwischen yt und original ist. Dann könnte es okay sein.
    Ich richte mich eigentlich immer nach der Bildschärfe und den Kompressionsartefakten. Und die sind bei yt nicht berauschend.
    Wenn man schaut, was ActionCams können, sehen die Dashcams sehr blass aus.

    Technisch wäre da weit mehr drin.

    Auch wenn die M5 hier, mit Sicherheit, ganz weit vorne liegt.
    Also nachdem ich nun hier die ersten Videos der M5 von JT gesehen habe und mit meinen Originalen zuhause vergleiche, verstehe ich die Leute sehr gut, die sagen sie geben nicht viel auf die Beurteilung von JT-Videos.

    Für mein Empfinden ist da ein sehr großer Unterschied. Die Videos von JT kommen bei weitem nicht an das Original ran :!:

    Und vielen Dank für die aufschlußreichen Vergleichsvideos zum Thema CPL-Filter. Ich werde meinen von der SLR-Kamera heute abend gleich mal anschrauben :thumbup:

    Hach ich mag meine M5 :rolleyes: , ich glaub´ ich werde noch 3 oder 4 Stück kaufen :D
    Wieviel Stunden passen denn auf eine 32 Gb Karte?
    Ich fahre ja 200 Km am Tag. Also jeweils 1Std.15min - 1Std. 30min. Auf meine 32 Gb Karte passen dann ca. 4 Tage...
    Müßte ja dann schon eine 64 Gb Karte nehmen, damit ich es wieder auf diese 4 Tage bringe... Oder?
    Habt Ihr dazu schon Werte für mich ^^

    Thx Teckel
  • Benutzer online 2

    2 Besucher

  • Dies ist eine Werbeanzeige da Sie das Forum als Gast besuchen. Für registrierte User ist das Forum werbefrei.