iTacker GS6000-A7

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    mycom schrieb:

    *1a* Viel Erfolg beim Testen.
    Ich hoffe, das die Kamera sich als die lange gesuchte entpuppt!


    Ja Leute, ich habe sie!

    Und ich glaube, dass es deie richtige Entscheidung war.
    Nun, nachdem ich die wichtigsten Tests gelesen und mit der Fa. Adam noch einige Punkte/Pünktchen abgeklärt hatte , habe ich sie am 27.Juni bestellt und binnen 21(!) Stunden war sie über Amazon da.
    Inhalt: Cam, Saughalter mit GPS Empfänger, Kfz-Anschlusskabel, USB-Datenkabel, 2 MicroSD Speicherkarten-Leser, 6 Klebehalter und eine schöne weiche Tasche, um sie nicht in die Hosentasche stecken zu müssen.

    Sie macht äußerlich einen guten Eindruck. Schwarz-Matt, sie nennen es "Tarnkappenoptik", 170° Weitwinkel, 2.7" Display, voll schwenkbar und das alles für 182.95 Euronen.
    Testen konnte ich sie auf meinen kurzen Wegen zu den Ärzten kaum. Sie macht nach meinem bisherigen Wissensstand ein recht gutes Bild. Mich stört zwar z. Zt. noch die Spiegelung des Armaturenbrettes, doch das liegt vielleicht auch an der Position der Cam. Auf die Einzelheiten werde ich aber mit Sicherheit noch zurückkommen.

    Wichtig war auch die Länge des Ladekabels. Mir schien es erst als zu lang. Doch habe ich gestern versucht es zu "verstecken". Und es ist mir auch gelungen.Und das ohne die mitgelieferten Kleberchen.
    15 cm am Spiegel freigelassen, dann von vorn in den Dachhimmel, an der A-Säule, unter einem Klemmflansch bis in den Fußraum, von dort nach vorn bis fast an die Spritzwand, nach links über die Fußraumabdeckung bis zum Tunnel, daran zurück und direkt unter dem Zigarettenanzünderaus der Verkleidung heraus kommen lassen. Ganze 20 cm waren noch übrig, um es bis zum Anzünder hoch führen zu können. Es passt auf den Zentimeter!

    Ich mache morgen weiter. Jetzt ruft zum letzten Mal der Onkel Doktor.

    Bin dann
    Doeffi
    Man kann das Leben nur rückwärts verstehen, leben aber muss man es vorwärts!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „hoko“ () aus folgendem Grund: Thema verschoben

    Zunächst mal, bevor ich es vergesse: Gute Besserung weitehin.

    Zu der Spiegelung am besten mal hier schauen. Eine Quelle an Informationen! :thumbsup:

    Wir erwarten dann die Bilder vom Einbau hier.
    Natürlich alles auf freiwilliger Basis! :D :D :D

    Wenn du den letzten Rest auch noch verstecken möchtest, kannst du ja mit sogenannten Stromdieben eine KFZ Steckdose (diese als Beispiel) unter dem Amaturenbrett versteckt einbauen und den Stecker dort einstecken. Musst dir nur den richtigen geschalteten Pluspol raussuchen.
    So hab ich es mir zusammen gebastelt. (Bitte darauf achten das alles schön isoliert eingebaut wird. Ein Kurzschluß im Auto kann ganz schön viel Strom ziehen und ist nicht ungefährlich.)

    Edit:
    auf der Seite mit den Stromdieben steht, das die keinen ordentlichen Kontakt herstellen.
    Das stimmt so nicht ganz. Bei Hochstromverbindungen ist das schon richtig, aber bei den relativ geringen Strömen (1-2A) die wir benötigen sind die Teile absolut in Ordnung. Bitte nur halt kein Kompressoren oder Leistungsendstufen anschliessen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „mycom“ ()

    iTacker GS6000-A7

    Tach zusammen.

    Heute werde ich dort beginnen, wo ich gestern aufgehört habe.

    Hoko hat mir einen Rüffel erteilt, da ich gestern Nachmittag noch ganz schnell einen Bericht einstellen wollte und ihn in der Eile nicht hier, unter Nachrichten und Erfahrungsberichte, untergebracht habe, sondern unter meinem ehemaligen Titel. :whistling: Es kam hinzu, dass ich ihn aus Zeitmangel auch noch abbrechen musste.
    Dann hoffe ich doch, dass er diesen und die Antwort von Christoph hierher schiebt, da er sonst nicht vollständig ist. :thumbup:

    Nun, wie ich gestern bereits berichtete, ging also alles sehr schnell und ich hatte SIE in der Hand.
    Wie schon gesagt, sie ist schwarz/matt und nichts blinkt durch die Windschutzscheibe nach außen.
    Praktisch auch die Saughalterung mit dem GPS-Empfänger, wobei dieser auch zum Befestigen des Saughalters dient. Saughalter einfach an der Scheibe ansetzen, den GPS-E. von 9:00 Uhr auf 12:00 Uhr dehen und das Ding sitz, Dank er absolut glatten Oberfläche, bombenfest.
    Das Einsetzen der Cam in den Schuh das Saughalters war am Anfang etwas schwierig, doch nach öfterer Nutzung, jetzt relativ einfach.
    Zum Ladekabel noch folgendes: Der Stecker hat im oberen Teil einen kleines drehbaren Deckelchen, was sich beiseite drehen lässt, um ein USB-Kabel oder Stift anzusetzen. Außerdem ist das Deckelchen im Betrieb beleuchtet. Die Funtion selbst blieb jedoch bis heute ungeprüft.
    Leider habe ich SIE, wegen meinem Krankenstand, bisher nur auf Kurzstrecken nutzen können, aber das wird sich ab Montag ändern. Dann geht es "auf Reisen". :D

    Inzwischen habe ich mir auch den RegistratorViewer und UltimateCodecs herunter geladen, um die zig Sequenzen in einen Stück ansehen zu können. Das klappt, doch habe ich auf Anraten der Fa. Adam vorerst die Werkseinstellungen "gefahren" und muss nun die für mich akzeptablen, persönlichen finden. Das fängt bereits mit der Länge der Sequenzen an. Eine oder drei Minuten? Bewegungserkennung:Ja oder nein? Die verschiedenen Ein- und Abschalt-Verzögerungen, die automatische Abschaltung, G-Sensor: Ja oder nein? Was weiss ich heute, was morgen noch kommt?
    Bisher habe ich den "Ton" immer angehabt, doch der ist in der Wiedergabe absolut zu leise.
    Und es ist anfangs auch zu Schreib- oder Lese-Fehlern gekommen. Das kann sowohl am PC oder auch an der Übertragung durch der RegistratorViewer liegen. Wir wissen es noch nicht. Besonders in diesem Punkt stehe ich noch in Verbindung zur Fa. Adam.

    Chritoph,
    mit Bildern über das Verlegen des Ladekabels, wirst Du Dich noch ein "paar Tage" gedulden müssen. Es wird zeitlich eng, denn es ist eiuniges liegen geblieben, was in den Tagen bis zur Reise noch erledigt werden muss. Ich glaube nicht, dass ich noch dazu komme. Aber: Es wird nachgeholt!

    Gruß
    Doeffi
    Man kann das Leben nur rückwärts verstehen, leben aber muss man es vorwärts!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Doeffi“ ()

    Kein Problem. Lass dir soviel Zeit wie du brauchst.
    Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut.

    Das Endergebnis ist das, was zählt! :thumbsup:

    Viel Spaß und vor allem Erfolg beim weiteren testen.

    Edit:
    Ach ich sehe gerade, es geht erst mal in den Urlaub.
    Das ist auf jeden Fall mal wichtiger. Danach alles weitere.
    Nein ich erwarte gar nichts. Wenn du DEINE Kamera hast und die eingebaut hast, würde ich mich über Bilder freuen. Und dann auch nur wenn du gerne möchtest und die Zeit und Muße hast. ^^
    Ansonsten bringt es ja auch nicht so viel.

    Zu Codec-Packs: immer nur die Codecs installieren, die benötigt werden und mit Windows-Boardmitteln anfangen. Viele Codec verderben den Brei ähhm das Betriebssystem. (gerade Codec-Packs sind oftmal nur der Horror)
    Aber Neukauf ist ja nun auch mit Kanonen auf Spatzen geschossen. Im schlimmsten Fall Neuinstallation des Rechners und fertig (Das ist in schlimmen Fällen oftmals besser als langwierige Suche und Fehlerbehebung.) Ist natürlich Arbeit und ärgerlich.
    Den RegistratorViewer hab ich auch auf dem System und bis auf einen anfänglichen Viren(fehl)alarm kein Problem. Ich komme mit dem Programm gut zurecht. Anti-Viren-Programme sehen auch schon mal gerne Viren wo gar keine sind. Verhält sich das Programm nach Meinung des Anti-Viren-Progs auffällig, kommt es schon (unberechtigt) in Quarantäne.
    Programme aus sicheren und bekannten Quellen sind relativ sicher. (Wobei es natürlich nie ein Garantie gibt).

    Zu den weiteren Problemen... später! Ich bin auch gerade erst heute morgen aus dem Urlaub zurück. Waren zwar nur 1500km, bin aber trotzdem noch etwas groggy.
    Nur soviel: Niemals eine Speicherkarte ohne Sicherheitskopie des Inhaltes einschicken. (Aber das weißt du ja inzwischen auch). War aber trotzdem dämlich von Adam, ohne Rücksprache zu löschen.
    Die Kamera ist doch an sich nicht schlecht. Kann doch gar nicht sein, das du soviele Probleme hast.

    Vielleicht müßte man die Einstellungen mal gemeinsam durchgehen.
    Auf vernünftigen Support vom Hersteller/Händler zu hoffen ist schon mal etwas abenteuerlich. Hab da auch schon meine einschlägigen Erfahrungen mit a-rival machen dürfen.

    iTracker die Vierte

    Ja Christoph,

    ich habe mich über Deine prompte Reaktion gefreut.
    Und du hast auch versucht mir klar zu machen, was ich vielleicht hätte anders machen können/müssen.

    Gehe aber bitte mal davon aus, dass ich nicht DER PC-Freak bin, ich habe eben, wie mach anderer, andere Qualitäten.
    Ich selbst kann z. B. meinen PC nicht selbst "reinigen". Ich habe vielleicht nicht genug Vorsicht beim Herunterladen der Codecs-Packs walten lassen.
    Aber in diesen Punkten spreche ich mich selbst frei von Schuld. Ich werde in diesem Punkt nicht der einzige sein, dem das passiert. Da sollten die Hersteller und Vertreiber der Cams ihren Kunden bessere, fehlerfreie Produkte liefern, damit ein Fall wie meiner nicht eintreten kann. Das wäre Dienst am Kunden, wie ich und andere ihn bringen müssen.

    Selbstverständlich habe ich daran gedacht, mir eine Kopie der Speicherkarte zu machen.
    Aber es waren keine wichtigen, für mich persönlich relevanten Aufzeichnungen drauf. Im Prinzip wollte ich den Technikern nur die Arbeit erleichtern. Aber auch das war schon falsch.
    Wie aber kommt ein Techniker, dem vom Kunden freiwillig Beweismittel zur Verfügung gestellt wird dazu, diese ohne seine Zustimmung zu löschen? Wie dumm muss man sein, nicht darüber nachzudenken? Das ist es, worüber ich mich ärgere!

    Natürlich werde ich meinem Servicemann Deine Schilderung wegen der Downloads übermitteln. Vielleicht findet er noch heraus, was ich falsch gemacht habe. Der Bock der drin ist muss auf jeden Fall ausgemerzt werden.

    Grüße
    Doeffi
    Man kann das Leben nur rückwärts verstehen, leben aber muss man es vorwärts!
    Das war auch nur als Tip/Info für die Zukunft gedacht.
    Mir ist schon klar, das nicht jeder der Crack am Rechner ist. Es soll ja auch noch andere (schönere) Hobbys geben ;)

    Trotzdem schreib ich das gerne so auf. Vielleicht hilfts ja auch einfach mal an anderer Stelle.
    Dein Servicemann (für den Computer) wird aber mit Sicherheit schon wissen was er macht. Ich wollte da nicht klugschei... O:-) :D oder reinreden.

    Doeffi schrieb:

    Selbstverständlich habe ich daran gedacht, mir eine Kopie der Speicherkarte zu machen.
    Aber es waren keine wichtigen, für mich persönlich relevanten Aufzeichnungen drauf. Im Prinzip wollte ich den Technikern nur die Arbeit erleichtern. Aber auch das war schon falsch.
    Wie aber kommt ein Techniker, dem vom Kunden freiwillig Beweismittel zur Verfügung gestellt wird dazu, diese ohne seine Zustimmung zu löschen? Wie dumm muss man sein, nicht darüber nachzudenken? Das ist es, worüber ich mich ärgere!
    Meine Vermutung: Er hat die Speicherkarte formatiert um sie als Fehlerquelle auszuschließen.

    Da ich die gleiche DC nutze, kann ich zumindest von meiner Erfahrung berichten.
    Aufnahmeaussetzer habe ich bisher noch nicht gehabt. Auch habe ich keine Probleme mit der Zeiteinstellung. Sobald das GPS-Signal da ist, wird auch die korrekte Zeit angezeigt, sowohl im Display, als auch im Dateinamen.
    Beim Ton gebe ich dir z.T. recht. Der ist sehr leise, aber meiner Meinung nach nicht schlecht. Zumindest am PC wiedergegeben, kann man alles gut verstehen, wenn man den Ton lauter dreht.

    Ein negativer Punkt ist mir kürzlich aber auch aufgefallen. Der Kugelkopf ist relativ leicht zu verstellen. Ich hatte mich schon gefragt, wass passiert eigentlich bei einem Crash, verstellt sich da die DC? Vor ein paar Tagen musste ich dann mal kräftiger in die Eisen steigen und tatsächlich hat sich die DC etwas dabei verstellt.
    Direkt am Kugelkopf habe ich aber eine kleine Schraube entdeckt. Ich habe jetzt die Hoffnung, dass ich mit der Schraube den Wiederstand des Kugelkopfes verändern kann. Ich werde das am WE mal ausprobieren.

    Die Firmware-Version habe ich im Moment leider nicht zur Hand. Vielleicht gibt es da Unterschiede.

    Aber bei den Problemen von denen du berichtest, vor allem nach Einsendung der DC, kann ich den Frust schon verstehen. Ich würde die DC auch zurückgeben.

    iTracker die Vierte

    Hallo noheb,

    eine erneute Prüfung der Speicherkarte war absolut überflüssig.

    Das Erste, was mir ADAM nach dem Auftreten der ersten Fehler empfahl, war ihre Überprüfung.
    Klar, denn es war ja mein Teil, was ich eingebracht hatte. Bekanntlich sucht jeder erst einmal die Schuld beim anderen.
    Hätte man also, wie ich immer wieder und ausdrücklich angemerkt hatte, mal den bisherigen Schriftverkehr bei der Überprüfung herangezogen, wär man von selbst darauf gekommen.

    Die Karte war bei Inbetriebnahme neu. Als ich die ersten Beanstandungen hatte, haben wir sie überprüft. Zwischendurch kurz zur Prüfung auch in anderen Geräten eingesetzt, ergaben sich dort keine Ungereimtheiten. Ein Fehler in der Karte konnte also ausgeschlossen werden.
    Im übrigen sind die Zeiteinstellungen auch heute noch nicht in Ordnung.

    Aber wie das heute eben auf dieser Welt ist: Keiner hört mehr zu, keiner liest mehr etwas, jeder macht sein Ding!
    Mein Fazit: Jeder meint alles besser zu wissen.

    Im Laufe der Wochen hatten wir auch alle Menü-Einstellungen durchprobiert. Bei jedem Kurztrip, während meines Krankenstandes, habe ich in Eigeninitiative oder ADAM-Empfehlung andere Einstellungen durchprobiert.
    Mir schien damals schon klar zu sein, hierbei drehte es sich nicht um einen kleinen Fehler oder eine falsche Einstellung, das ganze Geschoss war ein "Montagsauto"!
    Aber ob Du oder Ihr es mir glaubt oder auch nicht: Nach meinen bisherigen Erfahrungen wollte ich es selbst nicht wahrhaben!

    Auch mit dem Ton haben wir die größten Klimmzüge gemacht, bis mir von ADAM eingestanden wurde: "Das kommt schon mal vor. Wir haben das auch an unseren Geräten bereits gehabt"!
    Der Ton war nicht nur schlecht verständlich und es nützte auch kein "Lauterstellen", er war kaum wahrnehmbar! Auch am PC war nichts daraus zu machen.

    Das Schräubchen am Kugelkopf habe ich auch. Es ist da, um die Arretierung zu verändern.

    Als ich die Cam zurück bekam konnte ich feststellen, dass eine andere, vielleicht neuere Firmware aufgespielt war. Einige Grundeinstellungen zeigten ein paar andere Werte auf.

    Sei gegrüßt und auch alle anderen die es lesen.
    Doeffi
    Man kann das Leben nur rückwärts verstehen, leben aber muss man es vorwärts!
    Deine Beschreibungen in Bezug auf das Lesen von Mails und Fehlerbeschrebungen kann ich voll und ganz nachvollziehen und auch bestätigen.

    Dieses Gefühl hatte ich mit dem Kundendienst von a-rivel auch immer wieder. Eine Beschreibung, die ich in allen meinen Mails immer wieder zur Sprache brachte, wurde ignoriert oder gar nicht erst gelesen. Die Antwort bezog sich immer wieder auf eine ganz andere Tatsachen, die gar nicht zur Debatte standen.
    Man hat mir gegenüber auch mehr oder weniger offen zugegeben, das man bei der Menge der Anfragen gar keine Möglichkeit mehr hat, sich intensiv mit den einzelnen Problemen der Kunden auseinanderzusetzen.

    Da sieht man wieder, wo uns die 'Geiz ist Geil' Mentalität hingebracht hat. Verkaufen gerne aber supporten nur im Rahmen der gebotenen (günstigen) Möglichkeiten.
    Und ich verstehe die Leute sogar manchmal. Wenn die Büros immer weiter unterbesetzt werden, ist das Leistungslimit irgendwann erreicht. Da wird sich der eine oder andere schon fragen, ob es sinnvoll ist zu arbeiten bis zum umfallen, um dann durch den nächsten Mitarbeiter ersetzt zu werden.
    Aber das ist jetzt eine ganz andere Diskussion.

    Im Rahmen der Möglichkeiten wird - denke ich - schon vernünftig supportet. Nur irgendwann geht es nicht mehr. Und wenn man dann Pech hat, fällt man halt hinten herunter.
    Hilft dir jetzt nicht wirklich, das weiß ich - Aber da macht man auch kaum was dran. Und ich glaube auch nicht, das das bei irgendeiner Firma großartig anders ist. Vielleicht mal schlimmer und mal weniger extrem. Aber Geld verdienen wollen die alle.
    Und das geht am besten wenn man auf 'unnötige' Kosten verzichtet.

    Kabelverlegung

    Hallo und danke Christoph,

    Du sagst es, genau so ist das!

    Bei all dem Desaster, was ich inzwischen erlebt habe, kam mir schon mal der Gedanke, dass ich, trotz erstklassiger Ausbildung, aber nicht mehr der heutigen Generation angehörig, zu dumm für derartige Dinge wäre.
    Ich war zuletzt der Meinung, dass scheinbar immer nur mir diese unmöglichen Dinge passieren. Doch nach Deinen Worten bin ich wohl nicht der einzige.

    Noch einmal zur GS6000:
    Es war wirklich die Cam, die ich gesucht habe. Ich war vom Äußeren, der Form, der Handlichkeit und vielen anderen Kleinigkeiten begeistert. Ich schrieb bereits darüber.
    Und wenn Du Dir gleich die Bilder ansiehst, wirst Du noch besser verstehen, was ich damit meine.
    Die Cam konnte quasi oberhalb des Spiegels angebracht werden. Sie fiel von außen kaum ins Auge, war von innen außerhalb des Blickfeldes des Fahrers. Das Display konnte durchaus auf Dauerbetrieb bleiben, da es mich nicht ablenken konnte, usw, usw.
    Und dann diese Pleite, die vierte!

    Zu den Bildern: (in der Reihenfolge 1 -12)
    1. Im Schatten von außen. Erstklassige Unterbringung, keine Sichtbehinderung für den Fahrer, keine Ablenkung, kaum sichtbares Anschlusskabel.
    2. Bei hellem Wetter und spiegelnder Windschutzscheibe keine Einsicht nach innen.
    3. Siehe Bild 1. Hinzu kommt, dass das Display durchaus auf Dauerbetrieb bleiben könnte, da es in einem Sichtwinkel des Fahrers steht, wo es ihn auch nicht ablenkt. Da die Cam selbst, sich nicht im Durchsichtsbereich der Windschutzscheibe befindet - besonders in Rechtskurven - kann sie ihn auch in keinem Fall behindern.
    4 +5. Auf diesen Bildern hatte ich den Saugnapf der Cam noch ca. 4 cm tiefer angebracht, doch auch hier ist vom Kabel kaum etwas zu sehen, somit auch nicht störend.
    6. Das Kabel wird vom Spiegelhalter aus innerhalb der Dachverkleidung nach rechts, an die A-Säule geführt und in der Fuge zwischen Dach- und A-Säulenverkleidung nach außen an die A-Säulen-Innenkante versteckt.
    7 + 8. Kabel wird unter der Abdeckung, zwischen A-Säule und Verkleidung, weiter nach unten, bis OK Fußraum versteckt.
    8. Von dort aus in die Querfuge in Richtung Fußraum hineingedrückt.
    9. Die obere Abdeckung des Fußraums bietet genügend Platz, um das Kabel unterzubringen. Es wird bis an den Mitteltunnel herangeführt und daran zurück bis i. H. des Zigarettenanzünders gebracht.
    10, 11 + 12. Unterhalb des Zigarettenanzünders kommt es dann aus der Verkleidung und kann frei hochgeführt werden.

    Ich glaube, das ist mehr als deutlich. Es war bei diesem Wagen auch relativ leicht, alles ohne Schwierigkeiten zu verstecken. Und das alles, ohne auch nur mit einem einzigen "Löchlein" oder gar "Schnittchen" die Innenverkleidungen zu verhunzen.

    Das Kabel habe ich im Laufe des Tages aus seinem "Versteck" geholt. Natürlich vollkommen unbeschädigt.
    Das Päckchen ist fertig und ich werde es, natürlich mit einem entsprechenden Begleitschreiben, sogleich zur Post bringen.

    Damit wäre das Thema iTracker endgültig für mich abgeschlossen. Nicht ganz! Das Geld muss wieder auf mein Konto!

    Schönes Wochenende
    Doeffi

    Es tut mir leid. Ich bekomme die Bilder nicht rüber, muss jetzt aber erst mal weg.
    Versuche es später noch einmal!
    Man kann das Leben nur rückwärts verstehen, leben aber muss man es vorwärts!
    Hallo Christoph,

    ich hab's immer wieder versucht.
    Aber ich bekomme die Bilder nicht hochgeladen!

    Ich frage mich natürlich zuerst: was mache ich falsch?
    Aber vielleicht liegt das auch nur an den Programmen in meinem kleinen Netbook.
    Du weißt, dass ich meinen PC abgeben musste, ihn frühestens am Montag zurück bekomme. Dann muss ich eben die Bilder dort einspielen. Mal sehen!

    Gruß
    Doeffi
    Man kann das Leben nur rückwärts verstehen, leben aber muss man es vorwärts!
  • Dies ist eine Werbeanzeige da Sie das Forum als Gast besuchen. Für registrierte User ist das Forum werbefrei.