Wichtig Firmwarestände / Informationen zur 'a-rival CarCam' (CQN6)

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Firmwarestände / Informationen zur 'a-rival CarCam' (CQN6)

    Hallo 'a-rival CarCam' - User.

    Ich werde hier meine gesammelten Erfahrungen und Informationen vom Kundenservice bzgl. der Firmwarestände zusammenstellen.
    Sofern anderen Usern weitergehende Informationen vorliegen, würde ich mich über ein Feedback freuen.

    Wichtiger Hinweis!
    An dieser Stelle möchte ich darauf hinweisen, das ich nicht für Schäden an den Geräten haftbar gemacht werden kann. Eine Änderung der Kamera durch ein Firmwareupdate oder ähnliches, geschieht immer auf eigene Gefahr!
    Auch wenn diese Daten nach bestem Wissen und Gewissen zusammengetragen sind, erheben sie keinen Anspruch auf Vollständigkeit und Fehlerfreiheit.

    (Bearbeitungsstand: 16.08.2014)


    allg. Begriffserklärung:

    Firmware:
    'firm', ein englischer Begriff, bedeutet 'fest'.
    Einfach erklärt ist die Firmware das Betriebssystem eines elektronischen Gerätes.
    Man versteht darunter eine Software, die mehr oder weniger fest in ein elektronisches Gerät eingebettet ist. Früher war die Firmware nicht veränderbar, da sie in einem Festwertspeicher eingetragen war. Bei heutigen, modernen Geräten ist sie fast immer änderbar. Hierdurch können, in gewissen Bereichen, Änderungen am Gerät vorgenommen werden.
    Fehler können behoben werden oder Funktionen entfernt bzw. hinzugefügt werden.
    Firmware findet sich in fast allen modernen Geräten wieder, wie Digitalkameras, Fernsehgeräten, Mp3-Player usw.


    Firmwarestände (und Kennung):

    - Original Firmware: (106AD091/30924)
    - Update V.2: (106AD116/40329)
    - Update V.3: (106AD116/40401)
    - Update V.4: (106AD126/40814)


    Informationen zur Firmwaredatei:

    Namensgebung:
    Nach Rücksprache mit dem technischen Kundendienst werden die Updates der CarCam immer 'n106b.bin' genannt. Dies ist unabhängig vom jeweiligen Update.
    Achtung!
    Unter anderem durch diesen Umstand, wird auf der Homepage von a-rival auch nur die jeweils aktuellste Firmware bereitgestellt. Sofern man die Sicherheit haben möchte, wieder downgraden zu können, muß man im Besitz der jeweils vorhergegangen Updatedatei sein.
    Sofern man bereits ältere Firmwaredateien heruntergeladen hat, ist es daher sinnvoll, diese keinesfalls vom PC löschen. Man sollte die gepackte Datei mit Hinweis auf den Firmwarestand umbenennen. (Bitte sicherheitshalber niemals die '.bin-Datei' in irgendeiner Art ändern!) So hat man immer wieder den Zugriff auf die vorhergegangene(n) Version(en)
    Das wird leider nicht mit der Originalfirmware funktionieren. Nach meinem Kenntnisstand wurde diese Datei nie zum Download bereitgestellt.


    Durchführung des Updates:

    Der Flashvorgang selbst ist sehr gut auf der Herstellerseite beschrieben und kinderleicht.
    Bitte unbedingt nach dem Flashvorgang und dem automatischen Neustart des Gerätes, dieses wieder ausschalten und die MicroSD-Card entfernen, um das Update-File 'n106b.bin' zu löschen. Ansonsten wird bei jedem Neustart nach einem weiteren Firmwareupdate gefragt.
    Achtung!
    Auch wenn das Firmware-Update kinderleicht ist, sollte man sich immer im klaren darüber sein, das hier das 'Betriebssystem' der Kamera neu aufgespielt wird.
    Geht etwas schief, kann es, im schlimmsten Fall, soweit kommen, das die Kamera nicht mehr bedienbar ist bzw. gar nicht mehr startet.
    In diesem Fall muß man Kontakt mit dem Service aufnehmen und den Vorgang schildern. Das Einschicken der Kamera wird wahrscheinlich unumgänglich sein. Ob etwaige Kosten erhoben werden, ist mir nicht bekannt und müsste im Einzelfall mit dem Service geklärt werden.
    Da ich bereits viel mit der Kamera ausprobiert habe, musste ich den Update-Vorgang (freiwillig) bereits 5-6 mal durchführen. Bisher hat es immer ohne Probleme funktioniert.
    Wichtig!
    Wenn das Gerät beim Update ausgehen sollte - z. B. durch einen leeren Akku - wäre der Schreibvorgang unterbrochen und der Worst Case wahrscheinlich erreicht. Daher immer darauf achten, das der Akku vollgeladen ist, bevor man ein Update durchführt.


    Was wurde geändert:

    V.2:
    - Dieses Update blendet die Funktion des Geschwindigkeitsstempels aus. Die Geschwindigkeit wird nun auch bei höheren Geschwindigkeiten eingeblendet.

    Bemerkung zum Update V.2:
    Der Menüpunkt 'Tempo Stempel' entfällt. Bisher zu finden in den Einstellungen / Video Einstellungen (erster Reiter)
    Hier wird der Wert eingestellt, bei der die Anzeige der Geschwindigkeit im OSD (On-Screen Display) nicht mehr eingeblendet wird.
    Wenn diese Funktion für dich wichtig ist, darfst du keines der bisher angebotenen Updates aufspielen. Diese Funktion wird immer entfernt. Leider gibt uns a-rival nicht die Möglichkeit, die Funktion einfach nur wahlweise ein- bzw. abzuschalten.

    V.3:
    - Videos, welche durch Auslösen des G-Sensors aufgenommen wurden, werden nun nicht mehr automatisch geschützt, um ein Überschreiben im Aufnahmeschleifenmodus zu ermöglich. Einzelne Segmente können aber nach wie vor per Tastendruck manuell geschützt werden.
    - Pausen Einstellung entfällt

    Bemerkung zum Update V.3:
    - Punkt 1: Die sehr empfindliche Einstellung des G-Sensors, bei dem die Daten gesichert gespeichert werden, wurde ja bereits mehrfach kritisiert.
    Glücklicherweise hat sich a-rival dieser Problematik angenommen.
    Achtung:
    Bei mir funktioniert diese Funktion momentan noch nicht richtig. Die Segmente werden nach wie vor schreibgeschützt abgespeichert. Sobald ich
    Informationen vom technischen Kundendienst habe, werde ich diese hier aktuallisieren. Momentan liegt der Vorgang der Softwareabteilung, zur
    Überprüfung, vor.
    - Punkt 2: (Dieser Punkt wurde mit dem Service geklärt) Dies ist keine Einstellung! Es gibt jetzt lediglich keine Pausen mehr zwischen den einzelnen Segmenten. Die Dateien fügen sich nahtlos aneinander. (War das in den Vorgängerversionen anders? Hat hier noch jemand Erfahrungen?)

    zu Punkt 1:
    bisher wurden auch die geschützten Dateien überschrieben. Allerdings unabhängig von den anderen Dateien. Maximal 30 Dateien können gesichert
    gespeichert werden. Bei der 31. Datei wird die 1. Datei überschrieben.
    Da dieses Überschreiben unabhängig von den restlichen, ungeschützten Dateien erfolgt, kann es sein, das bei längeren Fahrten kein zusammenhängender Film erzeugt werden kann.
    Dies ist insbesondere für z. B. Urlaubsfahrten wichtig, bei denen evtl. durchgängige Landschaftsaufnahmen gemacht werden sollen.


    V.4:

    - Überschreiben der geschützen Dateien im Aufnahmeschleifen (Record Loop) Modus ist nun möglich.
    - Mit diesem Update werden nun auch ältere Schreibgeschützte Aufnahmen überschrieben. Das System warnt aber mit einer kurzen Meldung. Auf vielfachen Kundenwunsch haben wir dieses umgesetzt
    Wichtig : Nach erfolgten Firmware-Update sollten bitte erst alle Einstellungen zurückgesetzt werden. Das kann im Setup Menü erfolgen (Vorletzter Punkt im Setup Menü: Zurücksetzen = JA)

    Bemerkung zum Update V.4:
    - Dieses Update ist laut dem Kundenservice die fehlerbereinigte/überarbeitete Version der V.3.
    Bisher wurden nur 30 Notfallaufnahmen gespeichert. Ab der 31. Aufnahme wurde die 1. Notfallaufnahme gelöscht usw.
    Im Notfallordner 100Media ist die Limitierung auf 30 Dateien aufgehoben. Eine Löschung der Aufnahme erfolgt erst, wenn die Speicherkapazität der SD-Card erschöpft ist.

    Die Dateien im Ordner sind nach wie vor geschützt abgespeichert.
    Im Ordner 101Media werden weitehin die 'normalen' Dateien gespeichert.

    Der Wunsch war ursprünglich eine geänderte Empfindlichkeit des G-Sensors, bzw. die Abschaltung der Funktion 'Dateien automatisch schützen' (siehe V.3). Diese Funktion sollte nach dem Update V.3 ja nur noch durch Tastendruck möglich sein. Leider wurde dies mit diesem Update verworfen.
    Auch die Beschreibung des Updates ist in meinen Augen etwas irreführend. Meine bisherigen Tests werden leider nicht durch die Beschreibung erklärt.

    ...

    Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von „mycom“ ()

    Neues Update vom 14.08.2014
    Änderungen sind im Startpost bereits eingetragen.

    V.4:

    - Überschreiben der Geschützen Dateien im Aufnahmeschleifen (Record Loop) Modus ist nun möglich.
    - Mit diesem Update werden nun auch ältere Schreibgeschützte Aufnahmen überschrieben. Das System warnt aber mit einer kurzen Meldung. Auf vielfachen Kundenwunsch haben wir dieses umgesetzt
    Wichtig : Nach erfolgten Firmware-Update sollten bitte erst alle Einstellungen zurückgesetzt werden. Das kann im Setup Menü erfolgen (Vorletzter Punkt im Setup Menü: Zurücksetzen = JA)

    Bemerkung zum Update V.4:

    - Dieses Update ist laut dem Kundenservice die fehlerbereinigte/überarbeitete Version der V.3.
    Da die Datei erst heute (14.08.2014) freigegeben wurde, habe ich dieses Update noch nicht getestet. Der Test wird kurzfristig folgen.
    Leider wurde die Beschreibung des Updates geändert. Daher gehe ich (leider) davon aus, das auch die Funktion überarbeitet wurde. Der Sinn dieses Update erschließt sich mir momentan noch nicht aus der Beschreibung heraus. Nach meinem Wissen wurden auch in den vorhergehenden Versionen die (geschützten) Dateien bei dem Erreichen der 31. Datei überschrieben.
    Der Wunsch war ursprünglich eine geänderte Empfindlichkeit des G-Sensors, bzw. die Abschaltung der Funktion 'Dateien automatisch schützen' (siehe V.3). Diese Funktion sollte nach dem Update V.3 ja nur noch durch Tastendruck möglich sein.

    Sobald ich die Testreihe durchgeführt habe werde ich hier berichten.
    Ich habe nun meine erste Testreihe mit der neuen Firmware beendet...
    ... und weiß noch nicht ganz was ich davon halten soll.

    Im Notfallordner 100Media werden nach wie vor schreibgeschützten Dateien abgelegt. Die Limitierung auf 30 Dateien ist aufgehoben. Ich konnte im ersten Test 64 Dateien schreiben (plus der .nmea Dateien).
    Im Ordner 101Media werden nach wie vor die 'normalen Dateien' abgelegt.

    Bis die SD-Karte voll ist, werden die Dateien wahrscheinlich fortlaufend und unterbrechnungsfrei abgelegt.
    Sobald aber die Speicherkapazität erschöpft ist, wird jeweils in den unterschiedlichen Ordnern überschrieben. Je nachdem ob ein geschütztes oder ungeschütztes File abgespeichert wird.
    Ab diesem Zeitpunkt ist wahrscheinlich keine fortlaufende Speicherung mehr möglich sein.
    Für den normalen Betrieb ist dies vollkommen unerheblich. Sobald man aber eine fortlaufende Urlaubs- oder Landschaftsaufnahme machen möchte muß man auf die Speicherkapazität achten.

    Diese Angaben sind aber noch vorläufig. Ich werde im weiteren Praxistest in den nächten Tagen versuchen meine Aussagen zu bestätigen.

    Änderungen werden im Startpost eingetragen.
    Die vollständige Prüfung hat etwas länger gedauert als ich eingeplant hatte.

    Bis zu einem gewissen Grad werden die Dateien, bei Einsatz vom G-Sensor, fortlaufend gehalten.
    Je länger allerdings die Speicherkarte in der Kamera verbleibt, desto größer wird die Wahrschenlichkeit, das frühe Aufnahmen nicht vollständig erhalten bleiben.
    Dies resultiert aus der angesprochenen separaten Behandlung der beiden Ordner 100Media und 101Media.

    Sofern Aufnahmen für eine Landschaftsaufnahme oder Urlaubsfahrt gespeichert werden sollen, empfiehlt es sich nach wie vor den G-Sensor abzuschalten oder die SD-Karte nicht vollständig zu füllen.

    Aktualisierung wird im Startpost eingetragen.
  • Dies ist eine Werbeanzeige da Sie das Forum als Gast besuchen. Für registrierte User ist das Forum werbefrei.