Blackvue DR900S-2CH oder BlackVue DR750S-2CH ?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Blackvue DR900S-2CH oder BlackVue DR750S-2CH ?

    Hallo,
    wenn man vom Geld mal absieht und nur die Qualität ins auge fast was würdet Ihr kaufen ?

    Die Frage hat mich heute ein bekannter gefragt und ich mußte ihm sagen, Du keine Ahnung ich kenn nur meine 750S.

    Daher frage ich euch, welche von beiden würdet Ihr kaufen wenn ihr das Geld hättet aber keine erfahrung mit einer Dashcam ?
    Hallo @Caro,

    Was die Videoqualität betrifft, ist die DR900-2CH klar die bessere Dual-Dashcam im Vergleich zwischen DR750 und DR900.

    Tipp: Wer mit der DR750 aufgrund des geringeren Preises liebäugelt, kann sich auch die Viofo A129-Duo ansehen. Diese liefert potentiell (je nach Produktion) eine deutlich bessere Videoqualität (vorne+hinten) als die DR750 und ist zudem auch ergeblich preiswerter. Hier im Forum gibt es bereits einige Nutzer, die mit der Viof A128-Duo sehr zufrieden sind.

    Beste Grüße & Gute Fahrt
    No Spam!
    Jeder, der uns gut findet, findet uns auch ohne Schleichwerbung :thumbsup:

    Autokamera24 verkauft nicht bei Amazon.
    • Schlechter Lohn und schlechte Arbeitsbedingungen werden von Autokamera24 nicht unterstützt
    • Auch kostenfreie Leistungen & Services, wie u.a. Firmware-Update-Service oder kostenfreie Prüfung und optimale Vorkonfiguration der Dashcam vor dem Versand, wären aufgrund der pro Verkauf anfallenden Amazon-Gebühren nicht machbar
    Die Stromversorgung der Viofo A129 Duo geht auf mehrere Weise.
    1. Über Netzteil am Zigarettenanzünder (wie bei den meisten). Hier sollte diese nur bei eingeschalteter Zündung Strom liefern, da sonst die Kamera immer läuft bis die Batterie leer ist.
    2. Mit dem Hardwire Kit 2. Hier wird es es ähnlich angeschlossen wie mit dem Zigarettenanzünder, halt nur unter der Verkleidung und somit nicht sichtbar.
    3. Gibt es noch das Hardwire Kit 3. Hier wird dann erkannt ob das Fahrzeug in Bewegung ist oder abgestellt wurde. Und schaltet bei aktiver Parküberwachung auch dann in den Parkmodus.
    4. Für den Parkmodus eine Powerbank nutzen.

    Bei der A129 gibt es mehrere Möglichkeiten für einen Parkmodus. Zeitraffer, Low Bitrate, Bewegungserkennung u.a. Ein Non Plus Ultra gibt es dabei nicht, alle Modi haben ihre Vor und Nachteile.
    Zum Hardwire Kit sei aber noch gesagt das auch hier die Qualität nicht die beste ist.
    Gruß
    Batimus 8)
    Hallo @Caro,

    Eine qualitativ (Produktqualität, Zuverlässigkeit, Videoqualität) gute Dual-Dashcam ohne Display als Alternative zur BlackVue DR900, welche eventuell kostengünstiger ist, fällt uns aktuell nicht ein. Von der DR750 möchten nach eigenen Erfahrungen (siehe Videoqualität) eher abraten.

    Noch ein Hinweis, für den Fall, dass ein unerwünschtes Diplay mit Platzverhältnissen zusammen hängt. Die DR900 wirkt auf Fotos oft kleiner, als sie im eingebauten Zustand ist. So manche Kamera mit Display benötigt weniger Platz im einbauten Zustand als die DR900. Ein gutes Beispiel ist hier die mini0806-S.

    Beste Grüße & Gute Fahrt
    No Spam!
    Jeder, der uns gut findet, findet uns auch ohne Schleichwerbung :thumbsup:

    Autokamera24 verkauft nicht bei Amazon.
    • Schlechter Lohn und schlechte Arbeitsbedingungen werden von Autokamera24 nicht unterstützt
    • Auch kostenfreie Leistungen & Services, wie u.a. Firmware-Update-Service oder kostenfreie Prüfung und optimale Vorkonfiguration der Dashcam vor dem Versand, wären aufgrund der pro Verkauf anfallenden Amazon-Gebühren nicht machbar
    Hallo @Caro,

    Wenn das Geld nicht entscheidend ist, würde ich am ehesten zur Blackvue DR900 greifen - auf keinen Fall jedoch die DR750.

    Bei Dual-Dashcams gehört aktuell jedoch die A129 Duo zur ersten Wahl meiner Empfehlungen. Neben dem erheblich günstigeren Preis überzeugt die A129 auch durch eine sehr gute Videoqualität bei Nacht und geringere Bewegungsunschärfe bei Tageslicht (besser Lesbarkeit von Kennzeichen) - vorausgesetzt die Justierung der Optik ist optimal. Die hintere Kamera der A129 liefert eine bessere Videoqualität, als die hintere Kamera der BlackVue DR750/DR900.

    Für die BlackVue DR900 spricht, dass Du Dir keine Gedanken bezüglich der Produktqualität machen musst. Die typischen Schwankungen bei der Justierung der Optik (wie bei Viofo) findest Du hier kaum.

    Wenn Du eine ordentliche Dual-Kamera ohne Display bevorzugst, bleibt eigentlich auch nur die BlackVue DR900 übrig.

    Beste Grüße
    Steve
    Dashcam-Wiki.de *rock*
    Aktuelle Dashcam-Wiki Autoren hier im Dashcamforum: Steve, Mani, Torsten

    Urheberhinweis: Dritten ist eine Übernahme oder Veröffentlichung der in Beiträgen platzierten Fotos nur mit entsprechender Nutzungslizenz gestattet. Die Berechnung der Lizenzgebühren erfolgt nach MFM.
    Danke erstmal für die Antworten.
    Es wird die DR900.

    erstmal die vorläufige letzte Frage.
    oich habe heute ein Foto mit dem Handy gemacht an der Stelle wo die DR900 an der Frontscheibe geklet werden soll.
    Jetzt Frage ich mich gerade wie ma ndas mit der Speigelungen am lösen könnte ?

    Folieren ist leider nicht, hat er schon gefragt.
    Dateien
    • Unbenannt-1.jpg

      (874,63 kB, 18 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    Hallo @Caro,

    Spiegelungen werden in der Regel durch CPL-Polfilter reduziert. Eine vollständige Entfernung ist bei gekrümmten Scheiben kaum möglich. Der Hersteller BlackVue bietet keine CPL-Polfilter an. jedoch gibt es CPL-Filter von Drittherstellern.

    Problematisch ist, dass diese CPL-Polfilter sehr viel Licht schlucken. Bewegungsunschärfen im Video werden sichtbar erhöht und Details dadurch schlechter lesbar (siehe Kennzeichen). DA im Dual-betrieb die Videos der DR900 der vorderen Kamera jedoch auch nur mit max 12MBit/Sek. gespeichert werden, erfolgt jedoch auch schon durch die geringe Videodatenrate eine Detailreduktion, sodass der Polfilter nicht mehr so stark ins Gewicht fällt. 12MBit/Sek. ist für ein Video in FullHD Auflösung recht wenig - vor allem bei schnellerer Fahrt (ab ca. 40-50km/h, abhängige von Umgebung) werden durch die starke Kompression auch Kompressionsartefakte (u.a. Blockbildung) und kompressionsbedingte Weichzeichnung bzw. Unschärfe sichtbar. Für die hintere Kamera stehen sogar nur 10Mbit/Sek. zur Verfügung.

    Ein Polfilter ist daher nicht automatisch die beste Lösung. Eine klare Empfehlung können wir an dieser Stelle nicht geben, da die Frage nach weniger Spiegelungen oder weniger Details bei schnellerer Fahrt bei Einsatz eines Polfilters immer recht individuell ist.

    Hinweis am Rande: Die hier in den Beiträgen bereits genannte A129 reagiert weniger empfindlich auf den Einsatz eines CPL-Polfilters, da der Videosensor auf den Betrieb bei geringerer Beleuchtung optimiert. Die Videoqualität ist auch bei schnellerer Fahrt etwas besser, als bei der DR900.

    Beste Grüße & Gute Fahrt
    No Spam!
    Jeder, der uns gut findet, findet uns auch ohne Schleichwerbung :thumbsup:

    Autokamera24 verkauft nicht bei Amazon.
    • Schlechter Lohn und schlechte Arbeitsbedingungen werden von Autokamera24 nicht unterstützt
    • Auch kostenfreie Leistungen & Services, wie u.a. Firmware-Update-Service oder kostenfreie Prüfung und optimale Vorkonfiguration der Dashcam vor dem Versand, wären aufgrund der pro Verkauf anfallenden Amazon-Gebühren nicht machbar
    Hallo,
    ich habe gestern folgenden Screenshot bekommen und wollte Fragen ob da was drann ist ?


    ich weis die Bewertungen von dort sollte man nicht glauben aber ich Frage ja nicht für mich.

    Quelle: https://www.amazon.de/BlackVue-DR900S-2CH-Weitwinkel-128-GB/product-reviews/B07CNC52XQ/ref=cm_cr_dp_d_show_all_btm?ie=UTF8&reviewerType=all_reviews



    Klingt zumindest nicht vertrauenserweckend was die Handhabung angeht.
    Wie das nun mit Android und WLAN ausschaut kann ich nicht sagen, ist nur ziemlich blöd wenn man es braucht um Einstellungen vorzunehmen.
    Um an die Clips auf der Karte zu kommen empfehle ich eh die Karte zu entnehmen und direkt am PC anzuschliessen.

    Aber für das Geld was die verlangen sollte man schon auch was bekommen und es auch mit Android & WLAN hinhauen.
    Gruß
    Batimus 8)
    Hallo @Caro,

    Manche Smartphones mit Android funktionieren einfach nicht zuverlässig mit einer WiFi-Dashcam. Die Einrichtung kann gelegentlich verwirrend sein - vor allem bei weniger für Technik affinen Nutzern.

    Häufig scheitert es daran, dass manche Smartphones nicht gleichzeitig eine Internetverbindung und eine WiFi-Verbindung zur Dashcam aufbauen können. Die Probleme können sehr vielfältig sein. Der Support von BlackVue kann hier auch nur begrenzt Hilfe leisten, da es unzählige verschiedene Smartphone Modelle mit jeweils diversen Android Versionen gibt. Auch mit einem iPhone ist nicht immer problemfrei eine WiFi Verbindung möglich.

    Noch ein Hinweis: Der Schreiber der Bewertung verwechselt offenbar WLAN mit WiFi. Eine WLAN-Verbindung, also eine Einbindung in ein WLAN-Netztwerk, ist zur BlackVue DR900 prinzipiell nicht möglich. Es ist lediglich möglich eine WiFi-Direktverbindung aufzubauen. Bestimmte Bedingungen müssen dazu erfüllt sein - z.B. die Berücksichtigung der WiFi-Reichweite. Wir haben es schon oft erlebt dass Nutzer eine WiFi-Verbindung zu einer WiFi-Dashcam aufbauen wollen, während sie im Wohnzimmer sitzen und sich die WiFi-Dasham im Fahrzeug auf der Straße befindet. Die Reichweite beträgt in der Regel nicht mehr als 3 bis 10 Meter bei direkter Sicht ohne Hindernisse zwischen Smartphone und WiFi-Dahscam.

    Bei der BlackVue Serie (5xx bis 9xx) ist es leider ein unnötig komplizierter Vorgang, die Speicherkarte zum Auslesen zu entfernen. Hier müssen zunächst zwei Kabel abgezogen und eine Kappe zur Seite gedreht werden. je nach Einbauort und vorhandenen Platzverhältnissen kann das eine recht fummelige bzw. nervige Angelegenheit sein.

    Wie @Batimus schon schrieb, ist bei solchen Bewertungen immer Vorsicht geboten, da nie die kompletten Hintergründe oder Voraussetzungen geschrieben werden. Die WiFi-Funktion ist bei aktuellen BlackVue Dashcams gut implementiert. Die Fehlerquelle ist häufig beim Smartphone oder bei der Art und Weise der Bedienung zu suchen.

    Vor der Installation der BlackVue Dashcam sollte also zunächst geprüft werden, ob eine Kompatibilität zum eigenen Smartphone gegeben ist und ob der Anwender damit auch zurecht kommt.

    Beste Grüße & Gute Fahrt
    No Spam!
    Jeder, der uns gut findet, findet uns auch ohne Schleichwerbung :thumbsup:

    Autokamera24 verkauft nicht bei Amazon.
    • Schlechter Lohn und schlechte Arbeitsbedingungen werden von Autokamera24 nicht unterstützt
    • Auch kostenfreie Leistungen & Services, wie u.a. Firmware-Update-Service oder kostenfreie Prüfung und optimale Vorkonfiguration der Dashcam vor dem Versand, wären aufgrund der pro Verkauf anfallenden Amazon-Gebühren nicht machbar
    Hallo @Caro,

    Nein, eine solche Kompatibilitätsliste gibt es nicht. Die Anzahl der auf dem Markt befindlichen Geräte mit jeweils unterschiedlichen Geräteversionen und Softwareversionen ist einfach zu riesig. Hier ist die Fachkenntnis Eures Händlers oder der technische Support des Herstellers gefragt, der anhand der genauen Geräte- und Softwareversion des Smartphone oder Tablet eine Beurteilung oder Schritt für Schritt Anleitung geben kann.

    Beste Grüße & Gute Fahrt
    No Spam!
    Jeder, der uns gut findet, findet uns auch ohne Schleichwerbung :thumbsup:

    Autokamera24 verkauft nicht bei Amazon.
    • Schlechter Lohn und schlechte Arbeitsbedingungen werden von Autokamera24 nicht unterstützt
    • Auch kostenfreie Leistungen & Services, wie u.a. Firmware-Update-Service oder kostenfreie Prüfung und optimale Vorkonfiguration der Dashcam vor dem Versand, wären aufgrund der pro Verkauf anfallenden Amazon-Gebühren nicht machbar