Verbreitung der Mio MiVue Dashcams

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Verbreitung der Mio MiVue Dashcams

    Hallo zusammen,

    ich durchforste seit ein paar Stunden diverse Testberichte auf der Suche nach einer Dashcam.
    Was mir dabei auffiel ist, dass die Mio MiVue Dashcams hier in Deutschland kaum eine Rolle spielen oder täusche ich mich da?

    Ich habe aktuell die Mio MiVue 792 WiFi Pro im Blick (hat wohl wie die Viofo A119S auch einen Sony IMX291)
    Wichtig wäre mir, dass die Dashcam über USB aufgeladen werden kann (da USB im Auto vorhanden; BlackVue scheidet somit aus) und GPS hat, sowie die Überlagerung von GPS-Daten in Google Maps unterstützt.
    Als Alternative gäbe es wohl noch die TrueCam A7s, wobei da die Bildqualität schlechter zu sein scheint.
    Budget spielt keine Rolle.

    Wie ist eure Meinung dazu?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „hoko“ () aus folgendem Grund: Thema verschoben

    Du täuscht dich nicht. Mio Dashcams haben sich bisher in D kaum durchsetzen können.
    Auch ich hab früher mit Mio DCs geliebäugelt und wollte mir dort schon eine bestellen, war aber zum einen nie so richtig überzeugt bzw. diverse YT Videos konnten mich nicht überzeugen.
    Zumal der Sony IMX291 auch nicht mehr der neueste ist. In der A119S V3 steckt allerdings schon die neueste Generation drin (IMX335) inkl. neuem Novatek Chip.

    Zu Truecam sag ich mal nichts. :sleeping:
    Gruß
    Batimus 8)
    Also ich beweise jetzt mal Mut zur Lücke... es kommt wohl die nächsten Tage ein Nachfolger der 792, nämlich die 798.
    mio.com/de_de/products/dash-ca…ameras/7-series/mivue-798
    Leider findet sich keine Info darüber, welcher Sony IMX denn da verbaut ist. Wenn ich Pech habe der "alte" 291, vielleicht aber auch ein 335.

    Habe sie mir mal bei Conrad inkl. 48 Monate Garantie bestellt. Mal schauen :)
    Wir freuen uns wenn es dazu einen kleinen Bericht gibt.
    Interressant sind dann auch manchmal so Sachen in welcher Bitrate die Videos aufgenommen werden?
    Nicht verwechseln mit Bildrate, 30FPS ist ja schon Standard und reicht eigentlich auch für eine Dashcam. 60 FPS find ich da überflüssig.
    Gruß
    Batimus 8)
    Ja, ich werde meine Erfahrungen natürlich mit euch teilen. Ich habe leider keinen Vergleich zu anderen Dashcams, da dies meine erste für den geplanten Italienurlaub (ca. 2-3 Tkm) werden wird.
    Interessanterweise kann die 792 sogar 60 FPS, die 798 angeblich "nur" 30 FPS.

    edit:
    Quelle: dashcamtalk.com/forum/threads/mio-mivue-798-fyi.38754/
    The Mio MiVue 798 recording bit rate is 16.0Mbs when recording in 1080p30fps and 18.1Mbs when recording in 2.5K QHD.

    We wish you a good day.

    Kind regards,

    Mio UK

    Nun ja, die Viofo A129 Duo mit orig. Firmware nimmt auch nur in ca. 17MBit auf (Dual Betrieb. Also vorn und hinten jeweils 17Mbit).
    Hab mir auch mal diverse Videos angeschaut, fand sie aber großteils alle etwas schwammig. Kennzeichen konnte man mit Glück noch erkennen.

    Hinzu wird sie sicherlich mit Saugnapf gehalten und von denen halt ich auch nicht mehr viel. Kamera selbst scheint mir auch etwas klobig. Ist aber halt meine Meinung, muß jeder für sich entscheiden.
    Will Dir da ja jetzt nicht alles mies machen.
    Aber Mivue hat da auch noch mehr Auswahl.
    Gruß
    Batimus 8)
    Die A129duo nimmt Dual mit 17mbit auf, die Mivue aber nur Single wenn ich das richtig sehe. Ich frage mich da, ob die A119s (V2) nicht die bessere Wahl wäre, zumal sie deutlich günstiger ist.
    Wenn ich mir die Tests so anschaue, dann ist die A119s (V2) schon recht gut.
    Schön klein, Klebehalterung, abnehmbar (GPS Halterung verbleibt an der Scheibe), hat den IMX291 (der ja wahrlich nicht schlecht ist), Firmware immer noch aktuell und bis 24mbit. Für das Geld der Mivue bekommt man schon 2 Stück davon...
    Zumal sich Mivue ja sehr über den Sensor ausschweigt. Wäre das der IMX335, dann würde man das auch sicherlich in den Specs erwähnen oder?
    Hallo @ksb,

    Falls Du mit "Überlagerung der GPS-Daten in Google Maps", die Anzeige der Fahrstrecke mit Google Maps meinst, so funktioniert dies mit jeder halbwegs aktuellen Dashcam-Software. Empfehlenswert ist u.a. "Dashcam-Viewer".

    Die GPS-Daten, (Uhrzeit, Koordinaten, Geschwindigkeit) werden nicht nur auf dem Bildinhalt als "Stempel" angezeigt, sondern auch als Metadaten in der Videodatei gespeichert. Software, welche diese Metadaten auslesen kann, kann u.a. die Koordinaten oder komplette Strecke mit Google Maps (oder anderes Kartenmaterial) anzeigen.

    Beste Grüße & Gute Fahrt
    No Spam!
    Jeder, der uns gut findet, findet uns auch ohne Schleichwerbung :thumbsup:

    Autokamera24 verkauft nicht bei Amazon.
    • Schlechter Lohn und schlechte Arbeitsbedingungen werden von Autokamera24 nicht unterstützt
    • Auch kostenfreie Leistungen & Services, wie u.a. Firmware-Update-Service oder kostenfreie Prüfung und optimale Vorkonfiguration der Dashcam vor dem Versand, wären aufgrund der pro Verkauf anfallenden Amazon-Gebühren nicht machbar
    Also der Liefertermin der MiVue 798 verschiebt sich immer weiter. Ich benötige eine Cam bis spätestens zum 6. September.
    Jemand eine Idee wo man evtl. eine gute A119 V3 herbekommt? Gibt es da weiterhin solch Qualitätsunterschiede? Oder doch eine A129?
    Gibt es denn überhaupt eine A119S V3?

    Nichts gegen AK24, aber ich glaube, dass da der Liefertermin für mich nicht passend wäre. Ansonsten gern.

    Alternativ evtl. doch eine MiVue 792.

    ksb schrieb:

    Jemand eine Idee wo man evtl. eine gute A119 V3 herbekommt? Gibt es da weiterhin solch Qualitätsunterschiede?

    Ja, die Produktionsschwankungen sind auch bei der A119 V3 ein Problem. Hab bereits einige Testkäufe hier mit unterschiedlicher Qualität liegen. Probleme liegen bei der Videoschärfe, bei der Erwärmung (manche Geräte werden wärmer als andere) und gelegentliche Schreibfehler. Kein Gerät außer ein selektiertes vom deutschen Händler konnte mich qualitativ überzeugen. Der hier bereits genannte deutsche Händler bietet geprüfte A119 V3 ab September an.

    alsk1 schrieb:

    A119s v2 dürfte die bessere Single Cam sein (besser als A119 v3).

    Ich selbst bevorzuge noch die "A119S V2" vor der "A119 V3". Ich nutze vorne und hinten je ein selektiertes und optimiertes Gerät. Wenn die A119 V3 irgendwann ausgereift ist und zuverlässiger funktioniert, werde ich vielleicht wechseln. Außerdem hat die A119 V3 ein sichtbar kleineren Blickwinkel, als die aktuelle A119S V2 (140°, Achtung, viele China-Händler und Viofo selbst versenden noch ältere Geräte mit 135°). Der Blickwinkel ist auch kleiner als bei der A129. Ich schätze der Blickwinkel der A119 V3 liegt bei ca. 130-135° - auf keinen Fall 140°, wie der Hersteller angibt.
    Die A119 V3 liefert bei Dunkelheit zwar ein "helleres" Bild (für meinen Geschmack zu sehr künstlich aufgehellt), die Bewegungsunschärfe ist aber nach meinem Empfinden bei Tag und bei Nacht bei der A119S V2 besser - siehe Details bei schnellen Objekten oder höherer Geschwindigkeit.
    Die A119 V3 ist nach meinen bisherigen Test nur auf dem Papier besser, als eine A119S V2. Das Potential ist sehr gut. Wenn die A119 V3 ausgereift ist, ist sie sicher empfehlenswert.
    Hinweis am Rande: Die A119S (Markteinführung 2016) war erst nach ca. 2 Jahren ausgereift und einigermaßen fehlerfrei. Die A129 war am Anfang qualitativ auch kaum ausgereift und enthält auch heute noch (wenige) Macken. Die A119 Pro ist noch heute eine Dashcam die ich von der Qualität her überhaupt nicht empfehlen kann.

    ksb schrieb:

    Nichts gegen AK24, aber ich glaube, dass da der Liefertermin für mich nicht passend wäre. Ansonsten gern.

    Soweit ich weiß: Geprüfte Geräte der Güteklasse "Standard" (Optik nicht zusätzlich optimal justiert) soll Lieferzeit 1-3 Tage betragen. Geräteprüfung scheint wohl wichtig, um deutsche Gewährleisten bieten zu können.
    Siehe auch Beitrag hier: Zusätzliche Qualitätskontrolle bei A119S ?

    ksb schrieb:

    Gibt es denn überhaupt eine A119S V3?

    Nein.


    Beste Grüße
    Steve
    Dashcam-Wiki.de *rock*
    Aktuelle Dashcam-Wiki Autoren hier im Dashcamforum: Steve, Mani, Torsten

    Urheberhinweis: Dritten ist eine Übernahme oder Veröffentlichung der in Beiträgen platzierten Fotos nur mit entsprechender Nutzungslizenz gestattet. Die Berechnung der Lizenzgebühren erfolgt nach MFM.

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „Dashcam Wiki“ ()

    @Dashcam Wiki
    Vielen Dank für die ausführliche Antwort :) .
    Ich bekomme wohl kaum bis zum 6. September eine A119S V2 oder eine A119 V3.
    Bei der A129 scheint die Verfügbarkeit besser auszusehen. Hast Du da auch eine Meinung zu? Vorteil wäre ja immerhin WLAN...
    Bei den Vergleichsvideos zwischen A119S V2 / A119 V3 und A129 fand ich die A129 nämlich nicht so schlecht....
    Hallo @ksb,

    Es gibt hier Leute im Forum, die mit ihrer Viofo A129-Duo sehr zufrieden sind. Diese zählt auch nach meinen Erkenntnissen zu den besten derzeit erhältlichen Dual--Dashcams.

    Für mich persönlich kommt jedoch eine Dual-Dashcam nicht in Frage. Die Videoqualität ist vor allem im Detail-Bereich bei zwei gut justierten Viofo A119S V2 noch deutlich besser als bei eienr gut justierten Viofo A129-Duo. Außerdem man als Nutzer bei einem eventuellen Defekt oder Fehlfunktion flexibler. Die Kameras vorne und hinten k
    können einfach getauscht werden. Die Fehlersuche lässt sich sehr leicht auf nur ein Gerät einschränken.

    Beste Grüße
    Steve
    Dashcam-Wiki.de *rock*
    Aktuelle Dashcam-Wiki Autoren hier im Dashcamforum: Steve, Mani, Torsten

    Urheberhinweis: Dritten ist eine Übernahme oder Veröffentlichung der in Beiträgen platzierten Fotos nur mit entsprechender Nutzungslizenz gestattet. Die Berechnung der Lizenzgebühren erfolgt nach MFM.
    Hallo @ksb

    Die A129 und A119S nutzen den gleichen Sensor und Optik (140° nur "aktuelle" A119S). Die Ansteuerung des Sensors in der Firmware beider Geräte erfolgt sehr ähnlich. Daher sit der Videoeindruck auf den ersten Blick sehr ähnlich.
    Die Videodatenrate der A129-Duo ist jedoch auch im Einzelmodus auf ca. 16MBit/Sek. beschränkt, während die A119S mit ca. 24MBit/sek. speichert - das ist eine 50% höhere Videodatenrate. So sind eben bei der A119S weniger Kompressionsartefakte und kompressionsbedingte Unschärfen in der Videoaufzeichnung vorhanden. Die speicherbare Detaildichte ist bei der A119S sichtbar höher. Dies wird u.a. bei schnell bewegten Objekten oder höheren Geschwindigkeiten (ab ca 40-50km/h) deutlich. Praxis Beispiel: Kennzeichen entgegen kommender Fahrzeuge lassen sich mit der A119S V2 potentiell besser erkennen, als bei der A129-Duo - vorausgesetzt die Optik beider Geräte ist gut justiert.

    Beste Grüße
    Steve
    Dashcam-Wiki.de *rock*
    Aktuelle Dashcam-Wiki Autoren hier im Dashcamforum: Steve, Mani, Torsten

    Urheberhinweis: Dritten ist eine Übernahme oder Veröffentlichung der in Beiträgen platzierten Fotos nur mit entsprechender Nutzungslizenz gestattet. Die Berechnung der Lizenzgebühren erfolgt nach MFM.