Dual-Dash Cam Beratung

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Dual-Dash Cam Beratung

    Hallo zusammen :)

    Ich möchte mir eine Dual-Dashcam holen und habe mich bereits schon seit längerer Zeit mit dem Thema beschäftigt und zwei Duo-Cam's in die engere Auswahl gezogen.

    Für was möchte ich Sie nutzen?

    - sie soll als Parküberwachung (besonders nachts) dienen und dementsprechend "aussagekräftige" Bilder/Videos abliefern können falls mir jemand an das Auto fahren sollte.
    - generell gute Videos aufzeichnen um Kennzeichen gut erkennen zu können
    - sie soll im Parkmodus immer aktiv/bereit sein

    Meine Auswahl wäre:
    Viofo Duo 129
    Aukey DR02 D

    Welche von denen wäre bei Dämmerung/Nacht besser? Habe viel negatives über die Viofo gelesen was das Produktionsdatum angeht?!

    Da ich mich mit der Technik nicht so gut auskenne würde ich es in der Werkstatt einbauen lassen...

    Allerdings habe ich dazu noch Fragen:

    1. Was ist der genaue Unterschied (falls es einen gibt) zwischen Parküberwachung/Parkwächter UND Bewegungserkennung??
    2. Was müsste ich noch dazu kaufen das diese Cam beim Abstellen des Fahrzeuges einen Unfall bzw. eine Kollision/Streifparker aufnimmt?

    Blicke bei diesen ganzen Zusatztools wie Hardwire Kit oder Parkwächter nicht mehr durch :(

    Ich hoffe ihr könnt mir schnell weiter helfen,

    LG Sassi ^^ ?(
    ​Habe viel negatives über die Viofo gelesen was das Produktionsdatum angeht?!

    Datum? Meinst eher Schwankung? Ja, es gibt wie in jeder Produnktion Schwankungen in Sachen Qualität. Aber ich denke da hat sich Viofo in letzter Zeit gebessert. Beschwöre ich aber mal nicht.

    Zu deiner Auswahl.
    Ich selbst habe die Viofo A129 Duo der ersten Generation und bin bisher recht zufrieden.
    Viofo bietet in der neuesten Firmware einen recht breit gefächerte Möglichkeit sein Fahrzeug überwachen zu lassen.
    Zum einen permanent Filmen in Low Bitrate. Hier läuft die Kamera die ganze Zeit durch.
    Mit Bewegungserkennung startet die Aufnahme für 1 Minute wenn eben Bewegung vorn oder hinten erkannt wird.
    Leider beinhaltet dies auch Bewegung der Bäume im Wind.

    Was das Hardwire Kit betrifft gibt es von Viofo derzeit das HK2 und HK3. Bei HK2 wird die Kamera lediglich mit Dauerstrom versorgt und läuft die ganze Zeit. Hier müßte noch zusätzlich ein Batteriewächter gekauft werden um eine Entladung der Batterie zu vermeiden.
    Beim HK3 ist glaub ich der Wächter mit dabei und obendrein noch eins für Zündung. Hier kann die Kamera dann erkennen ob sie im Normalbetrieb ist oder Parküberwachung wechselt. Funktioniert aber derzeit nur wenn das USB-Kabel direkt an die Kamera geht und nicht über das GPS-Modul.

    Inwiefern dies nun alles für die Aukey gilt und was diese betrifft, kann ich nicht sagen. Aber die verwendete Hardware bei Aukey ist etwas schlechter, als die bei Viofo. Was nicht heißt sie wäre totaler Mist.

    Weiß jetzt nicht ob ich raten soll, noch zu warten oder nicht. Weil es demnächst eine neue Version der A129 Duo kommt. Wann genau weiß ich allerdings auch nicht. Hier wird der neue Sony Sensor verbaut, welcher derzeit in der A119S V3 verbaut ist.

    Für weitere Fragen, trau dich...
    Gruß
    Batimus 8)
    Hallo Batimus, vielen Dank für deine Antwort.

    Also wenn ich das nun richtig verstanden habe, reicht es nicht bei einer Parküberwachung die Kamera einfach an die Batterie/Dauerplus zu installieren da diese sonst die Autobatterie leer saugen würde?

    Jede Bewegung muss sie nicht unbedingt aufnehmen. Kann man das so einstellen das sie einfach aufzeichnet sobald ein Parkschaden oder ähnliches zustande kam? In den letzten 2 Jahren hatte ich zwei Parkstreifer mit Fahrerflucht...

    Welche Einstellung ist denn die beste um solch einen Parkschaden demnächst aufzeichnen zu können? (Low Bitrate, Bewegungserkennung, was gibt es noch??)
    Können das auch beide Cam's?

    Die Viofo find ich persönlich auch nen ticken besser, alleine schon weil man sich mit dem Handy verbinden kann... aber wie gesagt habe ich etwas bedenken eine schlechte zu bekommen und
    Aber vlt. eine schlechte ja immer noch besser als eine DR02 D? :huh:

    Habe am 22.8 schon einen Werkstatt Termin für den Einbau.

    Ich müsste nur noch wissen was ich noch alles dazu kaufen müsste (z.B. bezüglich der Stromaufnahme). 8) ?
    LG Sassi
    Hallo @Sassi84

    Sassi84 schrieb:

    Jede Bewegung muss sie nicht unbedingt aufnehmen. Kann man das so einstellen das sie einfach aufzeichnet sobald ein Parkschaden oder ähnliches zustande kam? In den letzten 2 Jahren hatte ich zwei Parkstreifer mit Fahrerflucht...


    Die Kamera kann nicht differenzieren, ob eine Bewegung durch einen Passanten, Blätter im Wind, oder ein anderen Fahrzeug verursacht wurde. Diese Problematik trifft bei allen derzeit erhältlichen Dashcams zu. Eine "zuverlässige" Parkraumüberwachung mithilfe einer Bewegungserkennung ist aktuell noch nicht möglich

    Problematisch beim Parkmodus sind zwei Faktoren:
    • Wie erkennt die Dashcam überhaupt, dass sich das Fahrzeug nicht mehr bewegt und das die Zündung deaktiviert ist.
    • Wie erkennt die Dashcam eine "relevante" Bewegung oder Ereignis, welche zum Start eine Aufnahme führen soll?
    Wird ein Bordnetzteil genutzt, welches auch nach abschalten der Zündung noch immer die Stromversorgung ohne
    Unterbrechung für Ihre Dashcam bereit stellt. Die Kamera kann hier also nicht heraus finden, ob die Zündung aktiviert ist, oder nicht. Ausnahme sind spezielle Netzteil der Hersteller, welche auf ein bestimmtes Dashcam-Modell abgestimmt sind, z.B. das HK3 für Viofo A129. Das HK3 ist jedoch so "billig" produziert, dass dessen Qualität und Zuverlässigkeit ein weiteren Problem darstellen kann.

    Es gibt auch bereits einige Dashcams, die über GPS und G-Sensor versuchen zu ermitteln, ob das Fahrzeug parkt. Problematisch sind jedoch die "false positive" Ergebnisse. So kommt es z.B. bei gleichförmiger Fahrt auf der Landstraße oder Autobahn gern mal vor, dass die Kamera sich deaktiviert oder in den Parkmodus wechselt, wenn die Messwerte des G-Sensors eine Ruheposition suggerieren. Dies gilt auch für die Auswertung der GPS-Signale, wenn der GPS-Empfang sehr schlecht oder nicht vorhanden ist.

    Daher gibt es auch hier im Dashcamforum bisher kaum/keine Nutzererfahrung, die von einem einwandfreien Parkmodus berichtet.

    Eine Bewegungserkennung ist immer unzuverlässig. Die Kamera weiß ja nicht, ob die Bewegung durch ein anderes Fahrzeug, einen Menschen oder einfach nur durch bewegte Blätter ausgelöst stammt. Am zuverlässigsten funktioniert daher die Bewegungserkennung noch in einem Parkhaus.

    Uns ist keine Dashcam bekannt, bei der die Bewegungserkennung wirklich "zuverlässig" funktioniert. Entweder ist sie zu sensibel, dass selbst bewegte Blätter an einem Strauch die Aufnahme aktiveren, oder der Schwellwert ist für manche Situation zu gering. Eine solche Situation kann der herantreten einer schwarz bekleideten Person bei Nacht sein. Wenn der Kontrast zwischen Person und Hintergrund zu gering ist, wird auch die optische
    Bewegungserkennung dies nicht erkennen - es sei denn sie ist äußerst empfindlich eingestellt. Jedoch ergäbe sich auch das
    Problem der dauerhaften Auslösung bei sonstigen geringen Bewegungen im Videobild.

    Die einzige praxistauglich Ausnahme ist das Parken in einem Parkhaus mit automatischer Beleuchtung.

    Der Hybrid-Ansatz des Parkmodus der Viofo A129 ist bereits zuverlässiger, als bei den meisten anderen Dashcams, die "nur"
    eine Bewegungserkennung nutzen und dadurch auch viele wichtige Momente verpassen. Denn wenn keine Bewegung erkannt wird, wird bei der Viofo A129 dennoch eine Aufzeichnung mit einer einstellbaren verringerten Bildrate (ohne Ton) durchgeführt.

    Der Schwellwert der Intensität der Bewegung lässt sich bei der A129 nicht einstellen, ab wann die Kamera die Bewegung auch als solche erkennt. Denn dies ist pauschal kaum möglich. Bei Dunkelheit müsste dieser Schwellwert deutlich höher liegen (siehe dunkel gekleidete Person vor dunklem Hintergrund), als bei Tageslicht. Selbst wenn der Nutzer für jede Parksituation einen optimalen Schwellwert durch viel Selbstversuch (siehe auch Aufwand für Polfilter einstellen) einstellen könnte, so kann die Kamera bei einer Bewegung nicht unterscheiden, ob diese von Blättern oder Sträuchern oder von einem Menschen oder Fahrzeug stammt.

    Wenn wir annähmen, dass in Zukunft irgendwann eine "zuverlässige" Bewegungserkennung" möglich sein würde, so hat das Prinzip der optischen Erkennung von Bewegung eine ganz entscheidenden Haken: Die Kamera starte nur eine Aufnahme bei Erkennung von Bewegung.
    Sollte also ein Vandale sich von hinten Ihrem Fahrzeug nähern und an der Seitentür einen Kratzer verursachen, so startet die Kamera die Video- und Ton-Aufnahme erst, wenn der Vandale (hoffentlich) sich im Blickfeld der vorderen Kamera von Ihrem Fahrzeug entfernt. Sie hätten ohne das Kratzgeräusch kein Beweis, dass die Person im Blickfeld der Kamera tatsächlich auch der Verursacher des Kratzers ist. Dies gilt umso mehr, wenn mehreren Personen sich während des Parkens am Fahrzeug vorbeigehen. Selbst wenn die Kamera bei der Aktivierung einer Aufnahme auch auf Geräusche reagieren würde, so
    hätten Sie als Nutzer wieder das Problem mit der Justierung des optimalen Schwellwerts, da um das Fahrzeug herum in den meisten Fällen dauerhaft viele Geräusche produziert werden.

    Fazit: Daher lautet unsere Empfehlung generell während des Parkens die Nutzung einer permanenten Video- und Ton-Aufnahme anstatt einer ereignisgesteuerten Aufnahme. jedoch könnte dies in Konflikt mit der aktuellen Gesetzgebung bezüglich Datenschutz (Stichwort: Anlassbezogene Aufnahme) stehen.

    Batimus schrieb:

    Datum? Meinst eher Schwankung? Ja, es gibt wie in jeder Produnktion Schwankungen in Sachen Qualität. Aber ich denke da hat sich Viofo in letzter Zeit gebessert.

    Produktionsschwankungen sind bei Viofo noch immer ein großes Problem. Mal mehr oder weniger starke Schwankungen finden sich bei nahezu allen Dashcams.


    Beste Grüße & Gute Fahrt
    No Spam!
    Jeder, der uns gut findet, findet uns auch ohne Schleichwerbung :thumbsup:

    Autokamera24 verkauft nicht bei Amazon.
    • Schlechter Lohn und schlechte Arbeitsbedingungen werden von Autokamera24 nicht unterstützt
    • Auch kostenfreie Leistungen & Services, wie u.a. Firmware-Update-Service oder kostenfreie Prüfung und optimale Vorkonfiguration der Dashcam vor dem Versand, wären aufgrund der pro Verkauf anfallenden Amazon-Gebühren nicht machbar

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Autokamera-24 (Technik)“ ()

    Hallo und vielen Dank für die Ausführlichen Informationen. 8)

    Offensichtlich ist es wirklich so, das es derzeit keine perfekte Cam gibt. Habe mich nun aber endgültig für die A129 Duo entschieden.
    Falls ein Defekt sein sollte oder die Quali ungenügend sein sollte, kann ich diese ja immer noch zurück schicken.

    Zum Stromanschluss:
    Gibt es denn eine sinnvolle alternative zum HK3? ?( Denn ohne dieses Anschlusskit, wäre wohl meine Batterie im Parkmodus schnell leer? (Das Auto wird zwar täglich bewegt aber ich denke das wird nicht reichen um diese wieder aufzuladen?)

    Ansonsten werde ich die Cam + CPL Filter und dieses HW3 Kit morgen bestellen.

    LG Sassi ^^
    Hallo @Sassi84

    Sassi84 schrieb:

    Meine Auswahl wäre:
    Viofo Duo 129
    Aukey DR02 D

    Ich empfehle Dir ganz klar die Viofo A129-Duo. Die Aukey DR02 sieht zwar äußerlich ähnlich aus, ist jedoch wesentlich "billiger" produziert, was die technischen Komponenten betrifft. Die DR02 ist qualitativ (u.a. Videoqualität, Zuverlässigkeit) deutlich unterhalb der A129-Duo einzuordnen.

    Batimus schrieb:

    Was das Hardwire Kit betrifft gibt es von Viofo derzeit das HK2 und HK3

    Was das HK2 und HK3 betrifft, so kann ich nur davon abraten. Ich habe bei einem Kollegen das HK3 bereits zweimal getauscht, da es beide Male durchgeschmort ist. Das gilt auch für das HK2, welche im Freundeskreis ebenfalls bereits mehrfach kaputt gegangen ist. Zwar war der Austausch in der Regel problemfrei, jedoch war dies mit eine Wartezeit und Aufwand durch den mehrfachen EIn- und Ausbau verbunden. Die Kamera konnte teilweise mehrere Wochen nicht genutzt werden. Ich hatte das HK2 auch Mal kurz getestet und geöffent. Die Verarbeitung ist extrem "billig". Ich selbst würde die Betriebssicherheit meienr Dashcam diesem Netzteil nicht anvertrauen. Vermutlich gibt es auch deshalb keinen deutschen Händler, der dieses Produkt mit 24 Monate gesetzlicher Gewährleistung anbietet. Der chinesische Hersteller Viofo gibt nur 12 Monate Gewährleistung - nicht nur beim HK2/HK3, sondern bei all seinen Produkten und Dashcams.

    Meine Empfehlung lautet als Alternative das "BlackVue Power Magic" Bordnetzteil. Es bietet zwar keine automatische Aktivierung des Parkmodus der Viofo A129-Duo, jedoch dürfte dies vernachlässigbar sein. Denn eine "zuverlässige" Parkraumüberwachung ist eh nur im Dauerbtrieb (nicht Parkmodus mit Bewegugnserkennung) möglich. @Autokamera-24 (Technik) hat das sehr gut beschrieben.

    Beste Grüße
    Steve
    Dashcam-Wiki.de *rock*
    Aktuelle Dashcam-Wiki Autoren hier im Dashcamforum: Steve, Mani, Torsten

    Urheberhinweis: Dritten ist eine Übernahme oder Veröffentlichung der in Beiträgen platzierten Fotos nur mit entsprechender Nutzungslizenz gestattet. Die Berechnung der Lizenzgebühren erfolgt nach MFM.
    Vielen Dank für die Hilfe, ich habe nun bereits die Duo A129 + das HK3 bestellt. Vlt. habe ich ja Glück mit dem HK3. Auf den Amerikanischen Seiten jedenfalls, wird sowohl die Kamera als auch das HK3 gelobt. Bei den deutschen Händlern eher nicht. Ich werde Rückmeldung geben sobald es installiert wurde. LG Sassi :)