Zusätzliche Qualitätskontrolle bei A119S ?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Zusätzliche Qualitätskontrolle bei A119S ?

    Ich habe zwei Viofo A119S. Eine direkt von Viofo (China oder so) über Amazon gekauft und eine "selektierte Ware" von Autokamera24 aus Deutschland.

    Bei der selektierten A119S lag neben der deutschen Anleitung und Hinweisen zu empfehlenswerten Einstellungen auch ein Zettel bei, wo eine "zusätzliche Qualitätskontrolle" vermerkt ist. Es sind "Lüftung", "Lage Lautsprecher Kabel" und "Lage Kondensatoren" abgehakt. Ich habe weder auf der Angebotsseite von Autokamera24 noch hier im Forum Informationen dazu gefunden. Was hat es mit der zusätzlichen Qualitätskontrolle auf sich?

    Ich kann nichts zu der Kontrolle bei AK24 sagen,
    bei meiner hatte ich Anfangs festgestellt, als ich sie das erste Mal öffnete, das das Mikrofon an einem "Lüftungsschlitz" angeklebt war, anstatt am vorgesehen kleinen Loch für das Mikrofon.

    Diese habe ich nicht bei AK24 gekauft.
    Gruß
    Batimus 8)
    Ich hab meine (Viofo A129 Duo) sehr früh bestellt, als sie grade mal ein paar Monate auf dem Markt war.
    Erstaunlicher Weise hatte sie aber schon das Update 1.3 anstatt 1.2 drauf.
    Auch heute benutze ich sie noch, allerdings seit kurzem mit einer ModFirmware. Ich teste allerdings, noch die richtige ModFirmware zu finden, die letzte verursacht hin und wieder kurze Ausfälle.
    Mal fehlen ein paar Frames, selten auch mal Sekunden. Aber das Bild ist wesentlich besser als bei der originalen Firmware.
    Dies tue ich auch auf mein eigenes Risiko. Naja, die Kamera kann ich eh nicht weiter verkaufen. Sieht mittlerweile aus als wäre ich mit dem Auto drüber gefahren. :whistling:
    Gruß
    Batimus 8)
    Hallo @Julius64,

    Die drei Häkchen bei
    • Lüftung
    • Lage Lautsprecher Kabel
    • Lage Kondensatoren
    beziehen sich auf drei typische Probleme der Viofo A119S, die gern vom Hersteller Viofo bei der Qualitätskontrolle übersehen bzw. nicht korrigiert werden.

    Bei "allen" Geräten" die ich bisher (deutlich mehr als 50 Stück) geöffnet hatte, waren immer mindestens zwei der drei Probleme vorhanden. Ich gehe davon aus, dass eigentlich alle Geräte der Viofo A119S betroffen sind.

    Lüftung
    Das Gehäuse der Viofo A119S ist mit Lüftungslöchern versehen. Auch in der Nähe der Optik sind viele Lüftungslöcher vorhanden, um die Wärme des Videosensors und umliegender Komponenten abführen zu können. Während des Betriebes haben vor allem allem der Videosensor und der Prozessor eine hohe Hitzeentwicklung.
    Einige Lüftungslöcher sind jedoch durch unpassend große Klebestreifen überklebt. Diese Klebestreifen sollen eigentlich nur Kabel fixieren oder Kontaktstellen abkleben. Da diese Klebestreifen zu groß ausfallen werden zusätzlich noch Lüftungslöcher überdeckt.
    Das kann vor allem ein Problem darstellen, wenn die Kamera länger im Betrieb ist oder bei höherer Umgebungstemperatur oder bei direkter Sonneneinstrahlung betrieben wird. Die Kamera kann überhitzen und dadurch abstürzen oder gar kaputt gehen. Die Lebensdauer wird negativ beeinträchtigt.
    Autokamera24 behebt dieses Problem durch Austausch passender Klebestreifen.








    Lage Lautsprecher Kabel
    Der interne Lautsprecher wird durch zwei dünne Kabel mit der Platine verbunden. Der Anschluss auf der Platine ist jedoch relativ weit von der Lage des Lautsprechers entfernt. Bei der Produktion werden sehr häufig die Kabel direkt auf die Fläche gelegt unter der sich der Prozessor befindet. Dabei werden die Kabel nur mit einem dicken Erdungsklebestreifen überklebt. Die Kabel sind also der direkten Hitze des Prozessors ausgesetzt. Es besteht die Möglichkeit, dass der Kabelmantel an der heißen Stelle schmilzt und folglich das Kabel einen Kurzschluss verursacht und das Gerät irreparabel beschädigt.
    Ein durchschmelzen der Kabel muss nicht sofort geschehen. Dies ist ein längerer Prozess und davon abhängig, wie oft und unter welchen Bedingungen die Kamera genutzt wird.
    Autokamera24 korrigiert die Lage der Kabel, sodass diese nicht mehr direkt auf dem heißen Prozessor aufliegen. Siehe auch Tipp von @Autokamera-24 (Technik) aus Beitrag #9.








    Lage Kondensatoren
    Die Viofo A119S besitzt anstelle eines Akku zwei Hochkapazitätskondensatoren. In vielen Geräten ist die Lage dieser großen Kondensatoren jedoch so ungünstig, dass ein "rundes" abrollen des Flachbandkabels, welches den Videosensor mit der Platine verbindet, nicht möglich ist. Da die Optik (inkl. Videosensor) zur Ausrichtung um die horizontale Achse gedreht werden kann, ist ein ungestört abrollendes Flachbandkabel jedoch absolut notwendig um Brüche oder Knicke an diesem Kabel zu vermeiden. In Folge eines Kabelbruchs kann der Videosensor nicht mehr funktionieren. Wenn der Kabelbruch sehr ungünstig geschieht, kann es auch zu Kurzschlüssen und weiteren Folgedefekten kommen.
    Die Lage der Kondensatoren wird durch Autokamera24 so korrigiert, dass das Flachbandkabel ungehindert weich abrollen kann.






    Ich werde naher noch passende Fotos anfertigen und hier rein stellen. Erledigt :)

    Die drei hier beschriebenen Probleme müssen nicht sofort zu Defekten an der Viofo A119S führen. So kann es auch sein, dass ein Defekt erst nach 1-2 Jahren (oder später) auftritt. Die deutsche Gewährleistung beträgt 2 Jahre. Bei Viofo selbst oder vielen anderen ausländischen Händlern bekommt ein deutscher Kunde nur 6 Monate oder 1 Jahr.

    Nach meinen Informationen liefert Autokamera24 derzeit nur noch Viofo A119S aus, bei denen alle drei Probleme behoben sind. Dazu wird jedes einzelne Gerät fachmännisch geöffnet und die Problemstelle korrigiert.

    Beste Grüße
    Steve
    Dashcam-Wiki.de *rock*
    Aktuelle Dashcam-Wiki Autoren hier im Dashcamforum: Steve, Mani, Torsten

    Urheberhinweis: Dritten ist eine Übernahme oder Veröffentlichung der in Beiträgen platzierten Fotos nur mit entsprechender Nutzungslizenz gestattet. Die Berechnung der Lizenzgebühren erfolgt nach MFM.

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Dashcam Wiki“ ()

    Hab eben noch meinen Beitrag oben um Fotos ergänzt. Die Fotos habe ich mit einer A119S gemacht, welche direkt von Viofo stammt (Versand über Amazon). Sie hatte bei einem Kumpel keine besonders scharfen Aufnahmen gemacht, sodass ich Sie nun hier habe um sie manuell ordentlich zu justieren. Was ich damit sagen will ist: Das Gerät ist in dem Zustand gewesen, wie man es als deutscher Verbraucher direkt vom chinesischen Hersteller bekommt.
    Dashcam-Wiki.de *rock*
    Aktuelle Dashcam-Wiki Autoren hier im Dashcamforum: Steve, Mani, Torsten

    Urheberhinweis: Dritten ist eine Übernahme oder Veröffentlichung der in Beiträgen platzierten Fotos nur mit entsprechender Nutzungslizenz gestattet. Die Berechnung der Lizenzgebühren erfolgt nach MFM.

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „Dashcam Wiki“ ()

    Danke @Dashcam Wiki für die gute Erklärung und Fotos.

    Bezüglich der Lage des Lautsprecherkabels haben wir noch eine Anregung zur weiteren Optimierung.

    Auf Deinem Foto ist es bereits OK. Das Kabel liegt nicht mehr direkt auf dem Prozessor auf.



    Die Lage des Audiokabels kann weiter optimiert werden, indem der Lautsprecher um 180° gedreht wird. So kann das Kabel locker am Rand verlegt werden und muss nicht mehr durch die Mitte der Kamera verlaufen, vorbei an Kondensatoren und Prozessor.

    Um den Lautsprecher um 180° zu drehen kann dieser vorsichtig abgelöst werden. Er ist mit zweiseitigem Klebepad auf dem Käfig des Speicherkarteneinschubs verklebt. Auf Deinem Foto ist dieser sogar bei der Montage im Viofo-Werk etwas zu weit nach links Richtung Optik und Kondensatoren verrutscht. Wenn der Lautsprecher um 180° wieder auf dem Käfig des Speicherkartenslot aufgebracht wird, kann er zentriert werden. So bleibt auch etwas mehr Platz für den einen Kondensator, der den Laufsprecher auf Deinem Foto bereits fast berührt. Wenn ein neues Klebepad verwendet wird, muss dieses unbedingt hitzebeständig (z.B. 3M VHS) sein. Einfaches Tesa Powerstrip hält bei typischer Erwärmung (>25°C) in der Kamera nicht dauerhaft.

    Wenn Du diesen Vorschlag umsetzt und ein weiteres Foto erstellst, wäre das einfach super :thumbsup:

    Beste Grüße & Gute Fahrt
    No Spam!
    Jeder, der uns gut findet, findet uns auch ohne Schleichwerbung :thumbsup:

    Autokamera24 verkauft nicht bei Amazon.
    • Schlechter Lohn und schlechte Arbeitsbedingungen werden von Autokamera24 nicht unterstützt
    • Auch kostenfreie Leistungen & Services, wie u.a. Firmware-Update-Service oder kostenfreie Prüfung und optimale Vorkonfiguration der Dashcam vor dem Versand, wären aufgrund der pro Verkauf anfallenden Amazon-Gebühren nicht machbar

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Autokamera-24 (Technik)“ ()

    Autokamera-24 (Technik) schrieb:

    Wenn Du diesen Vorschlag umsetzt und ein weiteres Foto erstellst, wäre das einfach super




    OK. Durch das drehen des Lautsprechers und besserer Ausrichtung auf dem Untergrund ist sogar noch etwas mehr Platz für den Kondensator frei geworden. Das Kabel kann nun sehr frei am Gehäuserand verlegt werden, wo keine direkte Wärmequelle vorhanden ist.

    Dieses Foto packe ich auch zu den anderen Fotos oben in den Beitrag.

    Den Rest dieses Sonntag Nachmittags habe ich dann noch mit der Justierung der Optik verbracht, um einen einigermaßen guten Fokus mit halbwegs akzeptabler Schärfe zu erhalten. Das ist mir heute leider nicht perfekt gelungen. *think2* Ob es nun an der Qualität der Optik oder an meinem Geschick (hab schon dutzende Dashcams justiert) liegt, kann ich nicht genau sagen. Die Schärfe ist aber nun trotzdem sichtbar besser als vorher. Nun freue ich mich darauf diese A119S im Fahrzeug eines Freundes zurück tauschen zu können und zur Belohnung auf ein schönes Bier zum Steak vom Grill anzustoßen. *drinks*

    Beste Grüße
    Steve
    Dashcam-Wiki.de *rock*
    Aktuelle Dashcam-Wiki Autoren hier im Dashcamforum: Steve, Mani, Torsten

    Urheberhinweis: Dritten ist eine Übernahme oder Veröffentlichung der in Beiträgen platzierten Fotos nur mit entsprechender Nutzungslizenz gestattet. Die Berechnung der Lizenzgebühren erfolgt nach MFM.

    Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von „Dashcam Wiki“ ()

    Danke für die ausführliche Erklärung.

    Ich habe heute mal versucht das bei meiner Viofo A119S umzusetzen, die ich direkt vom Hersteller Viofo erhalten habe. Ich habe auch versucht gute Fotos zu machen. Da ich jedoch keine gute Fotoausrüstung habe mögt Ihr bitte die schlechte Qualität verzeihen.



    Das breite Flachkabel zwischen Drehkopf und Platine wird nach meiner Meinung druch den oberen Kondensator stark gequetscht oder eingeengt. Der lautsprecher ist im Verlgeich zu den Fotos von Steve recht weit links. Die Kabel vom Lautsprecher iegen unter einer Art Masse-Schutz-Klebestreifen.



    Ich konnte die Lautsprecherkabel unter dem Masse-Klebestreifen hervorholen. Dieser Klebestreifen sitzt sehr fest, so dass etwas Kraft aufgewandt werden musste. Die Kabel dürfen wohl nicht direkt auf dem Masse-Schutz drüber liegen, da dieser auch Kontakt zur Gegenseite, also die andere Hälfte vom Gehäuse haben muss. Die Kabel mussten daher um die Ecke gelegt werden. Sie sitzen jetzt relativ stramm. Optimal ist das nicht, da sich im Winter die Kabel auch zusammen ziehen können. Hoffentlich reißt da nichts ab.

    Das Problem ließe sich lösen, wenn ich wie von Euch geschildert den Lautsprecher um 180° hätte drehen können. Aber der Lautsprecher sitzt bombenfest. Er scheint fest angeklebt zu sein.
    Ich benötige also noch Tipps für das Lösen des Lautsprechers ohne Gefahr zu laufen etwas zu beschädigen

    Außerdem blockiert der Lautsprecher den unteren Kondensator. So kann dieser nicht weiter nach links gebogen werden um für den oberen Kondensator Platz zu machen. Was wiederum auch Platz für das Flachbandkabel des Drehkopfes machen würde. Ich konnte den oberen Kondensator nur wenige Millimeter bewegen und minimal Platz für das Flachbandkabel schaffen. Das Flachbandkabel ist trotzdem noch gequetscht.



    Hier sieht man, dass das Kabel zum Drehkopf an mehreren Stellen geknickt ist. Das kann auf Dauer nicht gesund sein. Die meisten Lüftungslöcher sind durch einen Klebestreifen verdeckt.



    Der breite Klebestreifen ließ sich leicht abnehmen und zurecht schneiden. Es ist ein stoffähnliches Gewebe. Die Lüftungslöcher sind nun frei.

    Die Videos sind im Vergleich mit meiner zweiten A119S, die ich nicht von Viofo sondern von Autokamera24 erhalten habe, doch relativ unscharf.
    Bezüglich der Fokussierung habe ich mir schon einige Videos angesehen. Ich werde mir noch einen feinen Lackstift besorgen und es dann ebenfalls probieren.
    Nachtrag: Für alle, die die Behebung der problematischen Stellen ebenfalls durchführen wollen, empfehle ich einen 3mm-Kreuzschlitz Schraubendreher mit Magnetfunktion und eine sehr stabile und flache Pinzette. Mit einer flachen Pinzette ist das anheben oder entfernen der Aufkleber relativ einfach. Da vor allem der Masseschutz, der auch die Lausprechrkabel auf dem Prozessor fixiert, recht gut auf dem Untergrund haftet, hilft es, wenn die Pinzette dazu sehr stabil ist. Von einer spitzen Pinzette rate ich ab. Wenn man hiermit abrutscht werden bestimmt kleine Bauteile oder Teile der Folien in der Kamera beschädigt. Zum Beispiel liegt unter den Kondensatoren und unter dem breiten Masseband eine dünne und weiche Metallfolie. Mit Hilfe einer flachen Pinzette ist es auch einfacher die Kondensatoren etwas zu bewegen, als mit den Fingern.
    Empfehlenswert ist in jedem Fall auch das Tragen eines Erdungsarmbandes. Es wäre nicht das erste Mal, wenn beim Öffnen einer Dashcam ohne Erdung des eigenen Körpers anschließend die Dashcam Defekte durch ungewolltes übertragen einer Spannung aufweist.

    Julius64 schrieb:

    Ich benötige also noch Tipps für das Lösen des Lautsprechers ohne Gefahr zu laufen etwas zu beschädigen

    Eine stabile Pinzette mit flachen Backen und Haken ist hilfreich, wenn fester angebrachte Bauteile (siehe Lautsprecher) gelöst werden sollen. Hier ist jedoch äußerste Vorsicht beim Krafteinsatz geboten.
    No Spam!
    Jeder, der uns gut findet, findet uns auch ohne Schleichwerbung :thumbsup:

    Autokamera24 verkauft nicht bei Amazon.
    • Schlechter Lohn und schlechte Arbeitsbedingungen werden von Autokamera24 nicht unterstützt
    • Auch kostenfreie Leistungen & Services, wie u.a. Firmware-Update-Service oder kostenfreie Prüfung und optimale Vorkonfiguration der Dashcam vor dem Versand, wären aufgrund der pro Verkauf anfallenden Amazon-Gebühren nicht machbar

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Autokamera-24 (Technik)“ ()

    Hallo @okan_67,

    Unterhalb des oberen Kondensator liegt der Prozessor. Recht daneben der Speicher. Beides sind wärmeproduzierden Bauteile. Die Kupfer-Folie über Prozessor und Speicher dient der Wärmeverteilung. Teil des Systems der Wärmeableitung ist auch das mit Aluminium durchflochtene Klebeband (rechts im Bild) und ein größerer Bumper mit selbem Oberflächenmaterial auf der gegenüberliegenden Seite der anderen Gehäusehälfte (nicht im Bild).

    Der Bumper verbindet sowohl elektrisch (Masse) als auch thermisch das Aluband, welches direkt auf der Kuperfolie aufgeklebt ist (rechts im Bild), mit der gegenüberligenden Aluverkleidung der anderen Gehäusehälfte. So wird die Wärme effektiv im Gehäuse verteilt und abgeführt.



    Das Kabel der Lautsprecheer liegt nun auf Deinem Foto erkennbar direkt auf der Stelle, wo bei zusamenführen beider Gehäusehälften die Brücke bzw. Bumper aufliegen müsste. Die Kabel und das Klebeband stellen thermisch eine Blockade dar. Die Wärmeverteilung und Wärmeabfuhr wird negativ beeinträchtigt. Dies kann so zur Überhitzung der Kamera führen.

    Unsere Empfehlung lautet daher, die Lautsprecher-Kabel am Gehäuserand (wie auf dem Foto bei Beitrag #10) zu verlegen, um zukünftig Defekte durch Überhitzung zu vermeiden. Wir raten von der Inbetriebnahme in dem Zustand, wie auf dem Foto abgebildet, ab.

    Noch ein allgemeiner Hinweis an alle Bastler:
    Es ist auch sinnvoll die Kondensatoren nicht direkt auf der Kupfer-Folie aufliegen zu lassen. Ein kleiner Spalt von 1-2 mm ist ausreichend. So wird weniger Wärme auf die Kondensatoren übertragen, was für deren Lebensdauer zuträglich ist.

    Beste Grüße & Gute Fahrt

    No Spam!
    Jeder, der uns gut findet, findet uns auch ohne Schleichwerbung :thumbsup:

    Autokamera24 verkauft nicht bei Amazon.
    • Schlechter Lohn und schlechte Arbeitsbedingungen werden von Autokamera24 nicht unterstützt
    • Auch kostenfreie Leistungen & Services, wie u.a. Firmware-Update-Service oder kostenfreie Prüfung und optimale Vorkonfiguration der Dashcam vor dem Versand, wären aufgrund der pro Verkauf anfallenden Amazon-Gebühren nicht machbar

    Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von „Autokamera-24 (Technik)“ ()

    :D nun gut. Die zusätzlichen Lüftungslöcher wären jetzt nicht notwendig gewesen, schaden aber auch nicht.
    Danke für Deine Fotos und die Idee mit der Umsetzung des Lautsprechers.
    No Spam!
    Jeder, der uns gut findet, findet uns auch ohne Schleichwerbung :thumbsup:

    Autokamera24 verkauft nicht bei Amazon.
    • Schlechter Lohn und schlechte Arbeitsbedingungen werden von Autokamera24 nicht unterstützt
    • Auch kostenfreie Leistungen & Services, wie u.a. Firmware-Update-Service oder kostenfreie Prüfung und optimale Vorkonfiguration der Dashcam vor dem Versand, wären aufgrund der pro Verkauf anfallenden Amazon-Gebühren nicht machbar

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „Autokamera-24 (Technik)“ ()

    Autokamera-24 (Technik) schrieb:

    Empfehlenswert ist in jedem Fall auch das Tragen eines Erdungsarmbandes. Es wäre nicht das erste Mal, wenn beim Öffnen einer Dashcam ohne Erdung des eigenen Körpers anschließend die Dashcam Defekte durch ungewolltes übertragen einer Spannung aufweist.

    Das kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen. Wer seine Dashcam beim Öffnen und basteln ohne Erdungsarmband nicht kaputt macht, hat nur Glück.

    Beste Grüße
    Steve
    Dashcam-Wiki.de *rock*
    Aktuelle Dashcam-Wiki Autoren hier im Dashcamforum: Steve, Mani, Torsten

    Urheberhinweis: Dritten ist eine Übernahme oder Veröffentlichung der in Beiträgen platzierten Fotos nur mit entsprechender Nutzungslizenz gestattet. Die Berechnung der Lizenzgebühren erfolgt nach MFM.