Suche vernünftige Dashcam für die Autobahn - auch nachts

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Suche vernünftige Dashcam für die Autobahn - auch nachts

    Moin erst einmal in die Runde
    nachdem ich bis jetzt stiller Leser war habe ich mich nun angemeldet, auch um eine Frage zu stellen.

    Ich fahre mind. 50.000 KM im Jahr. Das meiste auf er BAB.
    Da anscheinend die Zahl derjenigen, welche direkt vom Beschreunigungsstreifen auf die linke Spur ziehen, zugenommen hat und ich deshalb so manches harte Bremsmanöver hinter mir habe such eich nun eine Kamera um im Fall der Fälle Beweise zu haben.
    Das eine wäre ein möglicher Unfall und das andere das "zu dichte Auffahren"
    Zum Fahrzeug:
    Ist ein BMW X5 mit Sportfahrwerk ab Werk.
    Ich fahre, wenn es frei und erlaubt ist, auch gerne damit 180 / 200.
    Da ich auch nachts oder in der Dämmerung unterwegs bin suche ich eine Dashcam, welche dann noch ausreichend gute Aufnahmen macht. Da der Wagen recht hart gefedert ist, sollte die Halterung stabil sein.


    Ich hoffe, das ihr hier Vorschläge machen könnt.

    Gruß Uwe
    Ich gehe noch etwas auf meine Aussagen ein, auch um keine falschen Schlüsse zuzulassen.
    Mit zu dichtem Auffahren meinte ich, das es mir schon zweimal binnen eines Monats passierti st das ich nur durch eine Vollbremsung es geschaft habe das es eben nicht knallt. Und da war dann keine Fahrzeuglänge mehr Abstand. Und nein, es liegt nicht an meinem Fahrstil.
    Ich möchte in einem solchen Fall nur gewappnet sein und den Beweis haben warum diese Situation entstanden ist.
    Zur Ausführung meines Fahrzeugs: Ich habe das eine oder andere über die Halterungen der Dashcams gelesen und da der X5 nicht gerade eine Sänfte ist habe ich diesen Punkt erwähnt.
    In Falle des Fahrwerks würde ich dann schon mal eher zu einer Dashcam greifen die direkt an die Scheibe geklebt wird. Hier sollte das Bild am wenigsten wackeln und so unscharfe Bilder liefern.
    Bei Saugnapf und den ganzen Gelenken würde es doch zu erheblichen Verwacklungen kommen und bei starken Bremsungen neigen sich diese dann näher an die Scheibe womit man dann schön den Himmel filmt.
    @Batimus : Du warst ein klein wenig schneller als ich :)

    @Pilot188 :

    Es ist eine Halterung empfehlenswert, welche keine langen Haltearme aufweist. Je kürzer der Arm desto geringer ist die Hebelwirkung und Drehmoment auf den Teil der Halterung, der an der Scheibe befestigt ist.

    Ich würde bei Deinen Anforderungen eher eine Klebehalterung bevorzugen.

    Eventuell ist eine BlackVue DR750S-Single die richtige Wahl. Die Konzeption der Halterung lässt kaum Vibrationen zu. Die Dashcam befindet sich nahezu direkt an der Scheibe - keine langen Hebelwege. Die Videoqualität der DR750S-1CH (Single, nicht Dual) ist bei Tag und bei Nacht brauchbar. Außerdem ist die BlackVue DR750S recht zuverlässig.

    >> BlackVue DR750S-1CH (Single)

    Beste Grüße
    Steve
    Dashcam-Wiki.de *rock*
    Aktuelle Dashcam-Wiki Autoren hier im Dashcamforum: Steve, Mani, Torsten

    Urheberhinweis: Dritten ist eine Übernahme oder Veröffentlichung der in Beiträgen platzierten Fotos nur mit entsprechender Nutzungslizenz gestattet. Die Berechnung der Lizenzgebühren erfolgt nach MFM.
    Hi, danke für den link. Ich habe mir die Kommentare durchgelesen. Dort ist die Meinung duch recht durchwachsen, was die Qualität und Lebensdauer der Hardware angeht.
    Habt ihr mit dieser Dashcam bessere Erfahrungen gemacht?
    Bei diesem Preis würde ich dann auch auf die 2CH Lösung schwenken. Da der Wagen hinten ab Werk schwarze Scheiben hat, käme dann eine Kamera ohne IR-Sensor in Frage.

    Danke euch schon einmal

    Gruß Uwe

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Pilot188“ ()

    Hallo @Pilot188,

    Bei einer Dual-Dashcam Lösung ist immer zu beachten, dass Dual-Dashcams nicht die Videoqualität von Single-Dashcams erreichen.
    Dies hängt u.a. mit der stark eingeschränkten möglichen Videodatenrate pro Kanal zusammen.

    Während z.B. eine iTracker DC-A119S rund 15MBit/Sek. für FullHD (1920x1080 Pixel 30fps) zur Verfügung hat, muss eine BlackVue DR750-2Ch bei der Frontkamera mit ca. 9-10MBit/Sek. bei FullHD auskommen. Hinten noch weniger. Der Unterschied der Videoqualität zwischen einer iTracker DC-A119S und einer BlackVue Dr750 ist deutlich sichtbar. Besonders bei höheren Geschwindigkeiten >30km/h oder bei viel Bewegung im Bild.

    Je geringer die Videodatenrate, desto geringer sind die speicherbaren Details - bei gleichwertigen Kompressionsalgorithmen.

    Die Videoqualität ist natürlich auch noch von anderen Faktoren abhängig. Bei Dual-Dashcams beschneidet jedoch in der Regel die Videodatenrate am meisten.

    Eine Alternative wären hinsichtlich der Videoqualität auch der Einsatz zweier kleiner Einzel-Dashcams. Diese bieten gegenüber der Dual-Lösung auch den Vorteil einer Unabhängigkeit. Funktioniert z.B. eine nicht korrekt, läuft die andere weiter. Und des muss kein Videokabel im Dachhimmel verlegt werden, welches bei Dual-Dashcams eine häufige Fehlerquelle ist.

    beste Grüße
    Steve
    Dashcam-Wiki.de *rock*
    Aktuelle Dashcam-Wiki Autoren hier im Dashcamforum: Steve, Mani, Torsten

    Urheberhinweis: Dritten ist eine Übernahme oder Veröffentlichung der in Beiträgen platzierten Fotos nur mit entsprechender Nutzungslizenz gestattet. Die Berechnung der Lizenzgebühren erfolgt nach MFM.
    Ich hab zu zwei Stück iTracker DC-A119S gegriffen. Optimierte Version. Jeweils eine für vorne und hinten. Auch bei 200km/h eine einwandfreie Videoaufnahme. Für mich auch die beste Dashcam bei Nacht. Eine bessere habe ich noch nicht gesehen.

    Die Klebehalterung ist wackelfest, wenn richtig und blasenfrei montiert. Die DC-A119S ist ziehmlich klein und unauffällig und wird von außen leicht übersehen.

    Batimus schrieb:

    In Falle des Fahrwerks würde ich dann schon mal eher zu einer Dashcam greifen die direkt an die Scheibe geklebt wird.

    Nach meinen Erfahrungen der letzten Monate empfehle ich grundsätzlich eine Klebehalterung. Mir ist die Kamera ein paar mal abgefallen. Weiß allerdings nicht ob es nur am Wetter lag.
    Gruß Frank