Empfohlen für die A119S wird Samsung EVOplus - aber warum?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Empfohlen für die A119S wird Samsung EVOplus - aber warum?

    Moinsen,

    ich nutze die A119S seit Wochen erfolgreich mit einer Sandisk Ultra 16 GB. Vor Sandisk wird bzgl. der iTracker A119S seltsamerweise ausdrücklich gewarnt. Die Speicherkarte ist aber solide, hat einen hervorragenden Ruf in der Raspberry-Szene bezüglich Haltbarkeit, wird nicht heiß und erzielt locker Schreibraten weit über 30 MB/s im Dauerbetrieb.

    Die guten Raspberry-Erfahrungen deuten auf ein funktionierendes wear leveling hin, keine Selbstverständlichkeit bei (micro)SD-Karten.

    Was also zeichnet die die Samsung EVOplus genau als besonders geeignet aus? Und wird eine PROplus den Ansprüchen genauso gerecht?

    Wie sind Eure Erfahrungen?
    Viele Speicherkarten von SanDisk funktionieren nicht bei dauerhafter Nutzung in einer Dashcam und provozieren frühzeitig Fehler.
    Tendenziell sind SanDisk Speicherkarten bis max. microSDHC 32GB noch einigermaßen zuverlässig - eine Gewähr für eine fehlerfrei Funktion gibt es jedoch nicht. Bei einem Langzeittest von Dashcam-Wiki über mehr als 1 Jahr sind nahezu alle Speicherkarten von SanDisk in verschiedenen Dashcams durch Fehler aufgefallen.

    Dies hängt vermutlich mit den permanenten Schreibzugriffen zusammen, die eine Dashcam erzeugt. Ein Raspberry-Pi erzeugt nur gelegentlich Schreibzugriffe. Der Großteil der Zeit erfolgen die Zugriffe nur lesend. SanDisk Speicherkarten glänzen in der Regel durch schnelle Schreibraten über einen kurzen Zeitraum, verkraften jedoch nach unserer Einschätzung jedoch keine dauerhaften Schreibzugriffe. Vermutlich benötigt der Controller in einer SanDisk-Speicherkarte gelegentlich eine Pause um das thermische Budget nicht zu überschreiten. Nimmt die Speicherkarte in diesem Moment keine Schreibbefehle entgegen, kann es zu Fehlern beim Betrieb der Dashcam kommen.

    Samsung EVO Plus Speicherkarten funktionieren in allen von uns jemals getesteten Dashcams einwandfrei. Zwar sind die maximalen möglichen Schreibraten in der Regel nicht so hoch wie bei einer SanDisk, jedoch sind die Schreibzugriffe "dauerhaft" relativ stabil möglich. Auch gibt es (zumindest bei uns) keine Reklamationen im Zusammenhang mit einer Samsung EVO Plus Speicherkarte. Das sieht bei anderen Speicherkarten - insbesondere SanDisk - anders aus.
    Reklamationen von Kunden, welche SanDisk Speicherkarten einsetzen und der Fehler auf die Speicherkarte zurück zu führen ist, sind recht häufig. Von einigen Dashcam Herstellern wird aufgrund solcher Erfahrungswerte eine Kompatibilität mit SanDisk Speicherkarten ausgeschlossen.

    Hinweis: Ein fehlerfreier Betrieb gilt nur für "originale" Samsung EVO Plus Speicherkarten. Da viele Speicherkarten auch als Plagiate, insbesondere von asiatischen Anbietern, erhältlich sind, sollte jeder Nutzer besonders darauf achten die Speicherkarte bei einem deutschen Händler zu erwerben. Das "billigste" Angebot u.a. bei Amazon/eBay ist im Zweifel nicht das beste Angebot.
    Zwar ist ein Nutzer auch bei einem deutschen Händler nicht zu 100% vor dem Erwerb eines Plagiats gefeit, jedoch ist im Falle von Problemen ein deutscher Ansprechpartner vorhanden. Der Umtausch einer defekten Speicherkarte oder Plagiat ist dank deutscher gesetzlich geregelter Gewährleistung relativ unkompliziert.

    Beste Grüße & Gute Fahrt
    No Spam!
    Jeder, der uns gut findet, findet uns auch ohne Schleichwerbung :thumbsup:

    Autokamera24 verkauft nicht bei Amazon.
    • Schlechter Lohn und schlechte Arbeitsbedingungen werden von Autokamera24 nicht unterstützt
    • Auch kostenfreie Leistungen & Services, wie u.a. Firmware-Update-Service oder kostenfreie Prüfung und optimale Vorkonfiguration der Dashcam vor dem Versand, wären aufgrund der pro Verkauf anfallenden Amazon-Gebühren nicht machbar

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Autokamera-24 (Technik)“ ()

    Nicht nur Samsung EVO wird empfohlen, ich las von Transcend, Lexar etc., nur SanDisk eben nicht. Ich denke das liegt an der Verwendung unterschiedlicher TLC- oder MLC-NAND-Speicherchips. SanDisk nimmt halt die falschen für den dauerhaften Schreibzugriff einer Dashcam, jedoch genau die richtigen für "alles andere".

    Ich favorisiere für alle technischen Geräte mit gelegentlichem Schreibzugriff (Fotoapparate, Smartphone) die SanDisk. Habe noch nie ein damit Problem gehabt. Meine Samsung EVO in den Dashcams laufen aber auch perfekt. Es ist manchmal einfach gut, den Empfehlungen zu folgen.
    Viele Grüße, Michael
    hi,
    ich habe zugriff auf einige cards, da ich auf grund meines alten herrenrs, der coputer seit den 70igern mit dem Z 80 begonnen hat. zugriff habe, manche gehen, manche nicht.
    im moment benutze ich samsung, da deren angriffsstrategrie mir zu einer günstigen card reicht.
    s.b.
    Merci bisher. Anmerkungen von mir:
    Den Vergleich auf den Raspi machte ich aus gutem Grund: Ein geschwätziges FHEM schreibt zwei Dutzend Dateien in der Minute - Vollstress für die Karte, Ausfall in einem Jahr ist mehr als wahrscheinlich, mir sind schon zwei Karten gestorben - seit SanDisk Ultra hält es. Alles unter Ultra taugt auch nichts.
    Schreibrate mit h2testw war absolut konstant, keine Pausen. Da widerspricht meine Beobachtung den Erfahrungen, die ich aber keinesfalls in Frage stellen will.

    Bleibt die Frage: gibt es Erfahrungen zur PRO+ aus gleichem Hause?
    "Never change a running system"

    Wenn Du gute Erfahrung auf einem bestimmten Anwendungsgebiet mit einer bestimmten Speicherkarte gemacht hast, dann bleib dabei.
    8)

    Ich meine hier im Forum auch mal eine Mail Antwort von SanDisk gelesen zu haben, wo SanDisk selber schreibt, dass SanDisk Speicherkarten nicht für den dauerhaften Einsatz in einer Dashcam empfohlen werden. Konnte ich jetzt auf die schnelle jedoch nicht finden ...

    Jeder Hersteller optimiert seine Speicherkarten auf bestimmte Anwendungszwecke und Leistungswerte. Das fängt bei der Wahl der Speicherzellen an und geht mit der Optimierung des integrierten Speicherkartencontrollers (u.a. WearLeveling, Schreibstrategie, Zugriffsstrategie, Energiehaushalt etc.) weiter. Es ist also durchaus möglich, dass manche Speicherkarten in einigen Anwendungsgebieten eher sub-optimal (oder gar nicht) und in anderen Bereichen optimal geeignet sind.

    Daher würde ich auch nicht so weit gehen zu behaupten, dass "alle" Speicherkarten von SanDisk nicht für den Einsatz in einer Dashcam geeignet sind. Allerdings können nur technikaffine Nutzer die einzelnen Speicherkarten und deren optimale Anwendungsgebiete unterscheiden. Daher ist es aus meiner Sicht bei gehäuften negativen Erfahrungswerten mit einer bestimmten Marke sinnvoll, diese nicht zu empfehlen bzw. von Speicherkarten dieser Marke abzuraten, um die Chance einer negativen Erfahrung bei einem bestimmten Anwendungsbereich zu minimieren.

    Die "Samsung EVO Pro+" habe ich persönlich noch nicht getestet, aufgrund der im ersten Satz genannten wichtigen Weisheit aus dem IT-Bereich. Es ist durchaus möglich, dass diese sich im dauerhaften Einsatz in einer Dashcam anders verhält, als eine "Samsung EVO Plus". Diese ist anders vom Hersteller "optimiert".

    Beste Grüße
    Torsten
    Dashcam-Wiki.de *rock*
    Aktuelle Dashcam-Wiki Autoren hier im Dashcamforum: Steve, Mani, Torsten

    Urheberhinweis: Dritten ist eine Übernahme oder Veröffentlichung der in Beiträgen platzierten Fotos nur mit entsprechender Nutzungslizenz gestattet. Die Berechnung der Lizenzgebühren erfolgt nach MFM.